Nutzwald zwischen Buchenbach und Breitnau wird renaturiert

Die ECHTWALD GmbH & Co. KG aus Berlin und Stuttgart hat das Wald-Zentrum der Universität Münster beauftragt, für kürzlich erworbene Agrar- und Forstflächen im Schwarzwald bei Buchenbach ein Renaturierungs- und Bewirtschaftungskonzept zu entwickeln. ECHTWALD ist ein Projekt des Unternehmers und Kunstsammlers Thomas Grässlin und seiner Partnerin Nanette Hagstotz. Ziel ist es, Nutzwald in “ursprünglichen” Wald zurück zu wandeln, auszubauen und zu schützen. Das Wald-Zentrum ist seit Gründung von ECHTWALD im Jahr 2009 wissenschaftlicher Partner und unterstützt das Team beim Schutz der natürlichen Ressource Wald. Die neu erworbenen Flächen von insgesamt rund 24 Hektar liegen im Schwarzwald bei Buchenbach in der Nähe von Freiburg.

Ausblick vom 740 m hohen Frauenstieg nach Nordwesten über Wiesneck und Buchenbach bis zum Kandel im März 2012

In dieser Woche nahm das Wald-Zentrum erste Daten vor Ort auf. Zu Beginn der Arbeiten wird der Ist-Zustand der Flächen ermittelt. Über diesen können dann Vorschläge für die Entwicklung und Aufwertung gemacht werden. Dazu zählen z.B. die aktive Renaturierung eines Baches und die Pflege und Entwicklung von sehr trockenen Standorten.  Damit verknüpft werden aber auch die Bedürfnisse und Wünsche der Gesellschaft, den Wald erleben und erfahren zu können. 2011 hat ECHTWALD bereits einen Preis für diese Idee gewonnen: “Wegweisend” bezeichneten die Juroren der Initiative “Deutschland – Land der Ideen” das Vorhaben und zeichneten die Aktion aus, als ein Beispiel der “365 Orte im Land der Ideen”. Nun wird gemeinsam mit dem Wald-Zentrum der Weg von der Idee zur Umsetzung entwickelt.
17.4.2012, mareike.erlenkoetter@wald-zentrum.de,

Echtwald in Berlin: Tel 030 / 201 884 31, www.echtwald.com 

Wald-Zentrum in Münster: Westfälische Wilhelms-Universität Münster Robert-Koch-Straße 27
48149 Münster, Tel 0251 / 83-30127, http://www.wald-zentrum.de

 

Dieser Beitrag wurde unter Wald abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort