Nibelungenlied in Himmelreich

Das Nibelungenlied zählt zu den ergreifendsten Dichtungen der Weltliteratur. Es entfaltet aber seine volle Wirkung nicht, wenn man es liest, sondern erst, wenn man es vorgetragen hört. Dieses literarische Ereignis ganz besonderer Art präsentiert auf Einladung der Integrativen Akademie Himmelreich Prof. Konrad Kunze am Donnerstag, dem 15. November 2012 um 19 Uhr in der Faulerstube im Hofgut Himmelreich. Prof. Kunze lehrte bis zu seiner Emeritierung deutsche Sprache und ältere deutsche Literatur an der Universität Freiburg. Zahlreiche Publikationen zur mittelalterlichen Kunst und Literatur, zur Sprachgeschichte, Dialektologie und Namenkunde haben seinen hervorragenden Ruf in der wissenschaftlichen Welt begründet. Einer breiten Öffentlichkeit ist er als Namensforscher bekannt. Im Himmelreich bietet Prof Kunze nun das Nibelungenlied in moderner Übersetzung mit kleinen mittelhochdeutschen Kostproben mit eindrucksvollen Szenen wie Kriemhilds Falkentraum, Gunthers Hochzeitsnacht, der Streit der Königinnen vor dem Dom zu Worms, Siegfrieds Ermordung, Hagen und die Donaunixen, Giselhers Verlobung oder der Untergang der Nibelungen. Der Eintritt kostet zehn Euro. Eine Anmeldung direkt im Gasthaus Himmelreich unter Telefon 07661 98620 ist wegen des begrenzten Platzangebotes sehr ratsam.
9.11.2012, gerhard Lück, www.dreisamtaeler.de

 

Dieser Beitrag wurde unter Bildung, Dreisamtal, Literatur abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort