Neujahrskonzert Kirche St. Peter

Am Dienstag, den 1. Januar 2013 um  17 Uhr  findet das traditionelle Neujahrskonzert in der Barockkirche St. Peter statt. In diesem Jahr wird die festliche Instrumentalkombination Trompete und Orgel erweitert durch Gesang. In der italienischen Barockmusik ist die Kombination von Sopranstimme und Trompetenklang legendär – im herrlichen barocken Kirchenraum wird dies beeindruckend gut zur Geltung kommen.

Johannes Sondermann, Solotrompeter des Symphonieorchesters des SWR Baden-Baden und Freiburg wird zusammen mit Regina Kabis, die als Dozentin an der Musikhochschule Freiburg und als Frontfrau der „Freiburger Spielleyt“ wirkt, unter anderem Arien für Trompete, Sopran und Orgel von Alessandro Scarlatti zu Gehör bringen. Johannes Götz, Organist der Barockkirche, wird auf der Orgel Werke von Jean Philip Rameau interpretieren. Johannes Sondermann und Johannes Götz, die eine langjährige musikalische Freundschaft verbindet, spielen Werke von Händel und Telemann. An diesem Abend können Sie auch die lang versprochene, in diesem Frühjahr fertiggestellte CD „Trompete und Orgel“ der beiden Musiker u. a.  mit virtuosen Trompetenkonzerten von Michael Haydn, Leopold Mozart und Franz Xaver Richter und Orgelwerken von Johann Bernhard Bach, Johann Sebastian Bach und Giovanni Morandi, erwerben und damit einen Beitrag leisten zur dringend notwendigen Renovation der Orgelanlage. Freuen Sie sich auf eine gutgelaunte musikalische Begrüßung des neuen Jahres!

Achtung: In diesem Jahr wird der Kartenverkauf erstmalig über Reservix abgewickelt – bitte nutzen Sie die Möglichkeit, sich stressfrei im Vorverkauf rechtzeitig eine der begehrten Karten zu besorgen. Eintritt 15 € (incl. aller Gebühren) bei freier Platzwahl. 50 % Ermäßigung für Schüler/Studenten/Behinderte/Freiburg-Pass-Inhaber
Vorverkauf an BZ-Vorverkaufsstellen und direkt www.reservix.de. Abendkasse ab 16 Uhr geöffnet
30.11.2012, www.barockkirche-st-peter.de

Dieser Beitrag wurde unter Kirchen, Musik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort