Neger CSU Rassismus – Roberto

“Der Herr Minister hat das nicht so bös gemeint” – so leicht nimmt der vor 78 Jahren in Tunis geborene, in Beirut und Madrid aufgewachsene Schlagersänger mit afro-kubanischer Abstammung Roberto Blanco den “wunderbaren Neger“, den ihn CSU-Innenminister Joachim Herrmann bei HartAberFair genannt hatte. Grün-linke Gutmenschen hingegen fordern per Shitstorm für das N-Wort Entlassung und Anklage wegen Rassismus. Und Herrmann ist traurig, weil Political Correctness und Pressekodex ihn nun als Mainstream-Abweichler einsortieren, der nach dem Zigeunerschnitzel essen die Rechnung türkt, nur ungern mit einer SPD-Rothaut spricht und am Schreibtisch gerne Mohrenkopf nascht. Wie sang Roberto Blanco schon zu vor-gutmenschlicher Zeit im Jahr 1972: “Ein bißchen Spaß muß sein, dann ist die Welt voll Spnnenschein!” Übrigens: Roberto ist Ehrenmitglied der CSU – Negerer und Genegerter in einem.
3.9.2015
.
Ein wunderbarer Neger
Mit “Roberto Blanco war immer ein wunderbarer Neger, der den meisten Deutschen wunderbar gefallen hat” wollte der bayerische CSU-Innenminister Joachim Herrmann bei HartAberFair am 31.8.2015 vermutlich ausdrücken, dass die meisten Deutschen mit Migranten kein Problem haben und sie akzeptieren. Doch dass er das geächtete N-Wort in den Mund nahm, sorgte auf Twitter und Facebook für Empörung, schließlich ist Neger eine abwertende und rassistische Bezeichnung für Schwarze.
http://www1.wdr.de/daserste/hartaberfair/gaestebuch/hartaberfairgaestebuch188.html

HartAberFair – kritischer Journalismus?
Seit langem habe ich mir wieder mal die Sendung angeschaut – und um es vorweg zunehmen, ich habe es bereut. Außer Herrn Herrmann nur Träumer! Kritischer Journalismus sieht anders aus. Wenn man ein Land mit über 80 Mio. Einwohner regieren will, darf man sich nicht an Einzelschicksalen festhalten, bittere Schicksale gibt es in D auch zur genüge. Hier Fragen, die mich brennend interessieren
-Wie erfolgt eine Abschiebung in der Praxis und wie soll eine Wiedereinreise verhindert werden?
Wie wollen wir Clanstrukturen bekämpfen, von Menschen,die sich seit 40 Jahren nicht integrieren?
Wie zwingen wir zum Bsp. Tunesien, Kriminelle zurückzunehmen (bis heute Leben über 100 davon allein in Sachsen)?
Wie machen wir Muslimen klar, dass Ehrenmorde, Zwangsehen, genitale Verstümmelungen bei Mädchen…. in D nichts zu suchen haben ?
Was tun wir gegen “verlorene Pässe” (warum werden die nicht auf dem Smartphone kopiert?) Dadurch entstehen in D endlose Verwaltungsprozesse!
Wie sagte De Maiziere doch, es gibt keine Begrenzung für Asylrecht oder so ähnlich. 50 Millionen sind unterwegs. wie integrieren?
1.9.2015, Enebas
.
Neger nein – Konzentrationslager ja
Wieso regt sich alles über Herrn Herrmann auf und niemand über Herrn Yogeshwar der unsere Aufnahmelager als Konzentrationslager bezeichnet , und nicht versehentlich sondern bewusst ! Und das als hier sehr gut angekommener Migrant !
Anna
.
Pressezensur, falls nicht “refugees welcome”
Die überwiegende Mehrheit der geschriebenen Kommentare, und höchst wahrscheinlich auch die der deutschen Bevölkerung, vertritt andere Positionen,als die von den eingeladenen Diskussionsteilnehmern. Warum diese bewusste Selektion der Gäste, warum dieses “wir sagen euch schon was ihr denken müsst”, kindischen “alles ist gut – Beiträgen”? Bei der Kommentarseite von Zeit online wird man bereits, bei der geringsten Abweichung von der “refugees welcome”- Meinung, zensiert. Ich glaube: Ehrlicher mit dem Thema umgehen, auch die Schattenseiten anerkennen und vor allem, Lösungen für die Zukunft aufzeigen, würde zu mehr Akzeptanz in der Bevölkerung führen.
1.9.2015, Fred
.
Die Grünen fordern Asyl sogar für Identitäts-Verweigerer
Deutschland entwickelt sich in der Asylpolitik immer mehr zum Geisterfahrer innerhalb Europas. Die Stimmen der Vernunft werden unterdrückt und in Diskussionsrunden willkürliche “helle” Mehrheiten gebildet, damit andere Meinungen keine Chance mehr haben. – Frau Peter/Die Grünen plädiert dafür, dass die Asylsuchenden, deren Anträge seit mehr als 1 Jahr nicht bearbeitet werden konnten weil die Identität mangels Papieren nicht festgestellt werden kann, zur Abarbeitung dieses “Flaschenhalses” Asyl erhalten sollten. Heißt im Klartext, Fachkräfte für Betrug und Identitätsverschleierung sind hier herzlich willkommen. Uns geht es wirklich zu gut, dass wir uns solche Politiker leisten können.

Flüchtlinge sind keine Chance für Deutschland
Angenommen, es gäbe keine Flüchtlinge aus Südost-Europa, sondern nur aus Syrien, Eritrea, Lybien und Irak, also halb so hoch, also 400.000. Wie wollen wir diese integrieren?
1. Die Menschen sind keine “Chance” für Deutschland. Wenn es so wäre, dann hätte uns Italien, Griechenland und Ungarn längst alles abgefangen und selbst integriert (die Geburtenraten sind dort ähnlich klein wie in D)
2. Jeder Ausländer kostet dem Staat zwischen 45.000 und 50.000 Euro (dies haben mehrere Studien in Holland gezeigt).

45 Mrd Kosten für Flüchlinge in 2015
Wann wird endlich gerechnet? 1.000.000 Migranten in Deutschland dieses Jahr (keine Sorge diese Zahl wird locker erreicht), die komplett auf die Sozialsysteme angewiesen sind. Bei 2000 bis 5000 Euro Kosten im Monat und einem Mittelwert von 3500 € macht das 3,5 Milliarden pro Monat bzw. 42 Milliarden Euro zusätzliche Kosten alleine dieses Jahr, kann nicht sein oder?
H. Wirtz

Nur kurzfristiges Denken erwünscht
Wenn man mit ‚schaffen’ meint, den 800.000 Flüchtlingen Wohnraum und Hilfe zum Lebensunterhalt zu geben, dann wird Deutschland das wohl schaffen – obwohl auch das schon einige Milliarden kostet, so viel, wie Deutschland für unsere Straßen, Brücken und Schulen nicht hat. Aber der Flüchtlingsstrom wird nicht am 31.12. dieses Jahres enden, sondern sich noch weiter verstärken. Dabei sind Folgeprobleme noch nicht berücksichtigt: Durch Familiennachzug Verdreifachung der hier lebenden Flüchtlinge, wegen der höheren Geburtenrate der Migranten ihre stetige Zunahme im Verhältnis zu den Deutschen, steigende Spannungen zwischen den verschiedenen Ethnien, religiöse Konflikte, spätestens wenn der Islam in der Mehrheit ist, Abwanderung (Flucht) der Deutschen in nichtislamische Länder. Wer nur fragt, ob wir die Unterbringung und Versorgung der Flüchtlinge schaffen, denkt sträflich kurzsichtig.
Horst
.
Grüne Politik erzeugt Angst
Der Innenminister Hermann ist angegriffen worden, weil sich als Politiker gegen Asylmissbrauch ausspricht. Laut der Grünen Peters, sollen solche Aussagen den Hass gegen Flüchtlinge anheizen. Das sehe ich genau andersherum. Wenn man als Politiker immer so tut, wie wenn der Flüchtlingszustrom nur Vorteile bietet (endlich wird Deutschland jünger, der Arbeitskräftemangel kann ausgeglichen werden…) und auf die Sorgen, Probleme und Ängste der Leute nicht eingeht, dann werden sich immer mehr Leute radikalen Gruppen anschließen. Ein Teil der Sorgen vieler Menschen sind, wie es weitergeht wenn immer noch mehr Wirtschaftsflüchlinge kommen. Manche Grünen Politiker geben den Wirtschaftsflüchtlingen mit geringer Anerkennungschance den Tipp, dass sie ihren Pass entsorgen sollen, da man sie dann nur schwer und zeitaufwändig abschieben könne. In dieser Sendung hat sich die Peters dafür ausgesprochen, dass Asylbewerber, die länger in Deutschland sind, automatisch anerkannt werden sollen. So ein …
1.9.2015, E. Roland

Dieser Beitrag wurde unter Kultur, Medien abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort