Pfirsich

Home >Natur >Landwirt >Obstbau >Garten>Pfirsich

Drei Pfirsiche am 8.8.2012 – echt, mehrfarbig, fleckig, schmackhaft

 

Echte Pfirsiche fernab von der Plantage sind “von Natur aus” unterschiedlich groß, fleckig, zuweilen schrumpelig (dann schmecken sie besonders süß). Sie können faule Stellen haben, wenn es zwischendurch zu regnerisch und feucht war. Sie können angepickt sein, denn Amseln und sogar Distelfinke lieben das leckere Fruchtfleisch. Man – und vor allem auch Mann –  nennt sie auch Bettsaicher – Harndrang kann befreiend sein. Für Kaiserstühler Winzer war es früher selbstverständlich, auf ihrem Rebenstück einen Rosenstock und mehrrere Weinbergpfisichle zu pflanzen.

 

                               
(1) Pfirsichernte am 4.8.2012

                 
(4)

                   
(7) Trio                                                   (8) Pfirsiche am 12.8.2012                      (9) Ein Jahr später: 16.8.2013

                                 
(10) Ellerstädter am 7.9.2013                 (11) Ellerstädter 16.9.2013                          (12) Pfirsichernte 16.9.2013

                      pfirsiche140803          pfirsiche1baum150815
(13) Weinbergpfirsiche                             (14) Pfirsiche am 3.8.2014 – auch faule!    (15) Pfirsichbaum 15.8.2015

pfirsiche2reif150815          pfirsiche4reif150815          pfirsiche160923
(16) Reife Pfirsiche am 15.8.2015         (17)                                                               (18) Pfirsichernte 23.9.2016

 

 

 

(1) Pfirsich am 4.8.2012 – auf der Leiter
(2) Pfirsiche am 4.8.2012 – am Baum
(3) Pfirsiche am 4.8.2012 – am Baum
(4) Pfirsiche am 4.8.2012 – echt mit Macken und “Fehlern”
(5) Pfirsiche am 4.8.2012 – gelbfleischig und reif
(6) Echte Pfirsiche am 8.8.2012 – kein Plantagenobst
(8) Pfirsiche am Baum am 12.8.2012
(13) Weinbergpfirsiche (innen weiß, sog “Bettsaicher”), am 28.9.2013 werden sie reif

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.