Muensterturm 220 Stufen hoch

Neulich war ich wieder mal auf dem Münsterturm oben. Was für ein wunderbarer Rundumblick zu Schlossberg, Greiffenegg, Dreisamtal, Wiehre, Lorettoberg, Martinstor, Schönberg, Rheinebene, Kaiserstuhl, Rathaus, Zähringen, Hebsack, Stadtgarten, Neuburg, Herdern, Dattler, Kaufhaus, Alte Wache, Münstermarkt und Rappen. Für nur 2 Euro. Eigentlich müsste man als Freiburger jedes Vierteljahr den Münsterturm besteigen. Aus drei Gründen: Erstens aus Gründen der Gesundheit, denn die 220 Stufen hoch tun wirklich gut  Dann ist der Münsterturm gut für die Psyche: Man steht ganz da oben “über allem”, erhaben, hat den Kopf frei, die da unten sind ganz klein und emsig und gestresst, hier oben ist Ruhe, gute Luft und freie Sicht. Schließlich sieht man, was sich in der Zwischenzeit in der Stadt so getan bzw. verändert hat: Das Schwabentor ist verhüllt, Hochhaus an Unterlinden, der Sparkassenneubau an der KaJo fertig, Kräne im Gebiet Schnewlinstrasse,  …

Dieser Beitrag wurde unter Freiburg, Markt, Muenster abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort