Muenstertaeler Theatersommer

Mit dem Münstertäler Theatersommer wird es in diesem Jahr erstmalig eine ganze Reihe von Open-Air-Aufführungen für Erwachsene und Kinder beim historischen Kaltwasserhof in der Nähe des Besucherbergwerks “Teufelsgrund” geben. Zusammen mit der Ferienregion Münstertal Staufen organisiert der in Münstertal lebende Regisseur und Theatermacher Dietmar Berron-Brena über 50 Veranstaltungen im Münstertäler Ortsteil Mulden.

Den Auftakt macht am 11. Juni um 21.30 Uhr das Stück “Der Ackermann und der Tod” nach Johannes Tepl. Berron-Brena hat das Traktat aus dem Jahr 1401 bearbeitet und für das MTK-Theater Münstertal inszeniert. Es beschäftigt sich mit den zeitlosen menschlichen Fragen nach Werden und Vergehen und der Natur des Menschen. Der Ackermann ist mit dem frühen Tod seiner Frau Margarete konfrontiert. Es entspinnt sich ein mal verzweifelter, mal wütender, mal nachdenklicher und komischer Dialog mit dem Tod. “Die Thematik passt außerordentlich gut zu diesem Ort hier, der durch äußerst harte Lebensbedingungen, ständige Todesgefahr im Wald und im Bergbau, Armut und dem Ausgeliefertsein in der Abgeschiedenheit der Natur gekennzeichnet ist”, sagt Berron-Brena, “hier starben die Menschen wie die Fliegen”. Die Vorstellung ist als szenische Wanderung angelegt, sie beginnt beim Bergwerk Teufelsgrund. Nur mit lichtstarken Taschenlampen (bitte mitbringen!) ausgerüstet, werden Zuschauer, Musikanten und Schauspieler das Stück an verschiedenen Stationen gemeinsam inszenieren. “Das wird spannend, keine Aufführung gleicht der anderen. Das hängt von Wetter und Lichtverhältnissen ab, und die sind bei Vollmond oder bei Neumond ganz unterschiedlich. Ich bin neugierig, wie die Leute im Publikum mit der Situation umgehen werden”, meint der Regisseur. Bis Ende Oktober sind an den Wochenenden über 30 Vorstellungen geplant. …
Alles von Gabriele Hennicke vom 8.6.2015 bitte lesen auf
http://www.badische-zeitung.de/muenstertal/fragen-nach-werden-und-vergehen–105796552.html

Der Ackermann und der Tod, erstmals am 11. und 13. Juni 2015 um 21.30 Uhr. 20 Euro, ermäßigt 14 Euro. Peter und der Wolf am 20. Juni um 15 Uhr und am 21. Juni um 13 Uhr. Preis 14 Euro, ermäßigt 10 Euro. Parkplätze beim Besucherbergwerk Teufelsgrund in Münstertal-Mulden.
Etwa zehn bis 15 Minuten Fußweg bis zum Kaltwasserhof.
Vorverkauf: Tourismus-Büro Münstertal im Rathaus Münstertal, Tel. 07636-70740.
http://www.münstertal.de und http://www.mtktheater-münstertal.de

Dieser Beitrag wurde unter Bildung, Kultur, Natur, Theater abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort