Muensterbauhuette – Offene Tuer

Zu einem Tag der offenen Tür lädt die Münsterbauhütte des Freiburger Münsterbauvereins für Samstag, 15. Juni, in die Schoferstraße 4. Von 10 bis 17 Uhr können die Gäste den Steinmetzen über die Schulter schauen. Was passiert eigentlich in einer Bauhütte? Warum gibt es den Münsterbauverein? Was muss man alles tun, um das Münster als schönstes Gebäude Freiburgs zu erhalten? Auch dieses Jahr bietet die Bauhütte ein tolles Rahmenprogramm: Mitmach-Aktionen für Kinder, wie zum Beispiel Steine klopfen oder Gipsabgüsse bemalen, Filmpräsentationen, Führungen durch das hauseigene Münsterbaumuseum. In der Werkstatt haben die Besucher Gelegenheit, den Steinmetzen über die Schulter zu schauen und spannendes Hintergrundwissen über die Arbeit des 800 Jahre alten Betriebs zu erhalten. Vor dem Münsterladen baut im Rahmen des Freiburger Münsterbauwettbewerbs die Klasse 5b des Berthold-Gymnasiums ein Münstermodell aus Holzlatten. “Stephanie und Papa”-Jazz von Generationen für Generationen spielt vor der Bauhütte. Außerdem stellt Kunsthistorikerin Stephanie Zumbrink um 11.30 Uhr ihr neues Buch über die Gewölbeschlusssteine des Münsters vor. Für den Wohlfühlfaktor wiederum sorgen unterschiedliche Musikbeiträge sowie kulinarische Leckereien, die im idyllischen Garten der Münsterbauhütte warten.
12.6.2013, http://www.muensterbauverein-freiburg.de/aktuelles.htm

Dieser Beitrag wurde unter Bildung, Ehrenamt, Kultur, Muenster, Partnerschaft abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort