Muenster FR – Fotowettbewerb

Beim Fotowettbewerb Münster.Menschen.Momente. Hobbyfotografen, Münsterliebhaber und Nachwuchstalente sind eingeladen, bis 16.8.2016 ihre schönsten Aufnahmen zum Freiburger Münster in den Kategorien “Münster Außen“, “Münster Innen” sowie “Menschen und das Münster” einzureichen. Auf den Hauptgewinner wartet ein Preisgeld von 1.000 Euro, darüber hinaus gibt es drei Gruppensieger, die sich über je 250 Euro freuen können.
Den Teilnehmern des Wettbewerbs werden exklusive Fotografiermöglichkeiten angeboten, z. B. auf der Baustelle oder während das Münster für die Öffentlichkeit geschlossen ist.

Die Teilnahme ist einfach: Eine E-Mail-Anmeldung an fotowettbewerb@muensterbauverein-freiburg.de genügt, die Fotos können dann bis zum 16. August online hochgeladen werden unter www.freiburgermuenster.info/fotowettbewerb.
.
Münster.Menschen.Momente
Das Freiburger Münster ist unbestritten das Wahrzeichen Freiburgs und gehört zu den meist fotografierten Objekten unserer Stadt. Grund genug, das Bauwerk zum Mittelpunkt eines Fotowettbewerbs zu machen. Beim Wettbewerb Münster.Menschen.Momente, der vom 20. Juni bis zum 16. August andauert, sollen die Vielseitigkeit und die Schönheit des Münsters im Vordergrund stehen. Dafür gibt es drei Kategorien, zu denen Fotografien eingereicht werden können: Münster Außen, Münster Innen sowie Menschen und das Münster. „Es gibt eigentlich keine Einschränkungen – außer dass man volljährig sein muss und die Fotos nicht maßgeblich nachbearbeitet sein dürfen“, erzählt Projektleiterin Lena Rathmann vom Münsterbauverein.
.
Der Mehrwert: Preisgelder und Insider-Einblicke
Den Teilnehmern winken nicht nur Geldpreise im Gesamtwert von 1.750 Euro, sondern auch exklusive Termine, bei denen hinter die Kulissen des Münsters geblickt werden kann, z. B. bei einem Baustellenbesuch oder im sonst menschenleeren, geschlossenen Münster. „Wir freuen uns auf zahlreiche Einsendungen aus neuen Perspektiven, unter besonderen Lichtverhältnissen oder mit einer ganz persönlichen Note“ lässt Münsterbaumeisterin Yvonne Faller, Mitglied der Jury, durchblicken.
Unter allen Einsendungen wird ein Hauptgewinner gekürt, der ein Preisgeld von 1.000 Euro erhält. Darüber hinaus wird es zu jeder der drei Kategorien einen Gruppensieger geben, der sich über 250 Euro freuen kann. Die prämierten Fotos sowie eine Auswahl der schönsten Aufnahmen werden ausgestellt: auf der Baden-Messe 2016 sowie im Dezember in der Katholischen Akademie.

TAG DER OFFENEN TÜR in der Münsterbauhütte am Samstag, den 25. Juni 2016 von 10 bis 17 Uhr!
www.muensterbauverein-freiburg.de
www.wir-bauen-mit.de

muenster-freiburg1609    Patrick Herbert – Siegerbild “Münster innen”

Im Sommer diesen Jahres fand der Fotowettbewerb Münster.Menschen.Momente statt, bei dem Hobbyfotografen, Münsterliebhaber und Nachwuchstalente ihre schönsten Münster-Aufnahmen einsenden konnten. Über 100 Menschen nahmen am Wettbewerb teil, die Jury durfte 280 Aufnahmen begutachten. Am heutigen Samstag wurden auf der Baden Messe in Freiburg die Gewinner bekanntgegeben: Der Gesamtsieger heißt Konrad Lenz und erhielt ein Preisgeld von 1.000 Euro.
Die Zielsetzung des Projekts war eine einfache: Durch einen Fotowettbewerb sollten Menschen neue, ungewöhnliche und besondere Blicke aufs Münster bekommen – einerseits als Fotografen, andererseits als Betrachter der Ergebnisse des Wettbewerbs. Daher gab es für die Teilnehmer – neben der Aussicht auf Preisgelder im Gesamtwert von 1.750 Euro – auch exklusive Foto-Termine, unter anderem einen Abend-Besuch auf der Baustelle der Münsterbauhütte am Münsterchor sowie einen Nachmittag im leeren Münster, das in dieser Zeit ausschließlich den Fotografen zur Verfügung stand. Zwei der vier gekürten Fotos entstanden eindeutig im Rahmen dieser exklusiven Termine.
Der Gesamtsieg des Fotowettbewerbs Münster.Menschen.Momente und somit 1.000 Euro gingen an Konrad Lenz für seine schwarz-weiß-Aufnahme des Wasserspeiers Vogelmensch aus einer komplett ungewohnten Perspektive – senkrecht von unten, was dem Phantasiewesen eine erstaunliche Dramatik verleiht. Thomas Laubscher, Betriebsleiter der Münsterbauhütte und Mitglied der Jury, beschreibt: „Das rätselhafte Wesen wirkt unglaublich menschlich und anrührend“.
Neben dem Hauptgewinner wurde zu jedem der drei Themenbereiche ein Kategoriensieger gekürt. Bei „Münster Innen“ hat Patrick Herbert mit seiner Gesamtaufnahme des Innenraums vom Altarraum aus das Rennen gemacht, da es ihm laut Jury gelungen ….
10.9.2016,
www.muensterbauverein-freiburg.de
www.wir-bauen-mit.de

Dieser Beitrag wurde unter Freiburg, Freiwillig, Kirchen, Oeffentlicher Raum abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort