MTB-Bundesliga Sieg Dreisamtal

Mit zwei Siegen hat das „Lexware-Rothaus-Team“ in Bad Säckingen einen hervorragenden Einstand in die MTB-Bundesliga-Saison gefeiert. Julian Schelb gewann das U23-Rennen vor Teamkollege Martin Gluth und Luca Schwarzbauer triumphierte gleich in seinem ersten Junioren-Rennen. Die Mountainbike-Equipe aus dem Dreisamtal drückte dem U23-Bundesliga-Auftakt ihren Stempel auf.

 

Julian Schelb war an diesem Tag eine Klasse für sich. Scheinbar mühelos dehnte er seinen Vorsprung bis auf eine Minute aus. „Ich habe ein paar Mal Gas gegeben, um zu sehen, was geht“, grinste Schelb aus seinem Dreck verschmierten Gesicht. Mit 51,6 Sekunden Vorsprung überquerte er als Sieger die Ziellinie des U23-Bundesliga-Rennens: „Das ist mein erster Sieg seit Junioren-Zeiten.“ Auch Martin Gluth fand seinen zweiten Platz „optimal“ und war „voll zufrieden“. Und Christian Pfäffle, lange Zeit sicher auf Platz drei, hätte beinahe für einen kompletten Triumph seines Teams gesorgt. „Dann ist plötzlich das Schaltwerk abgerissen“, schilderte er. So musste er den letzten Kilometer mit geschultertem Bike zu Fuß zurück legen und kam als Fünfter ins Ziel.
Luca Schwarzbauer sorgte im Junioren-Rennen für eine faustdicke Überraschung. Nicht nur, dass der Biker vom Lexware-Rothaus Team gleich sein allererstes Rennen in der Juniorenklasse gegen starke internationale Konkurrenz gewinnen konnte, es war auch die Art und Weise, die Eindruck hinterließ. Nachdem Johannes Bläsi vom Lexware Rothaus Juniorteam einen blenden Start erwischt hatte und zuerst in Führung lag, übernahm Luca Schwarzbauer Mitte der ersten von drei Runden die Führung und baute sie bis zum Ende immer mehr aus. Der Münstertäler Johannes Bläsi konnte sein Anfangstempo nicht ganz halten, war am Ende aber als Zwölfter sechstbester Deutscher im Feld. 

 

Vom Wetter und der Strecke gezeichnet – aber glücklich über die U23-Wertung: Julian Schelb, Martin Gluth und Christian Pfäffle (v.l.). Foto: Armin Küstenbrück

Team-Chef Daniel Berhe war sehr erfreut über die Leistung seiner Fahrer: „Das zeigt, dass alle über den Winter gut gearbeitet haben.“ Hanna Klein vom Lexware-Rothaus Team hat beim Auftakt zur Internationalen MTB-Bundesliga in Bad Säckingen Platz zehn erreicht. Bei den Herren landeten Marcel Fleschhut und Heiko Gutmann auf den Plätzen 21 und 30. Anika Buhl erwischte im Lager der Juniorinnen in Bad Säckingen keinen guten Tag. Nach einem guten Start fiel die Oberriederin auf den zehnten Rang zurück, verbesserte sich dann noch auf Platz neun.
12.4.2013, Gerhard Lück, www.dreisamtaeler.de

Dieser Beitrag wurde unter Biken, Dreisamtal, Sport abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort