Miteinander Stegen – 3. Buergerforum

Der Verein „Miteinander Stegen“ und die Gemeinde Stegen laden zum dritten Bürgerforum, das sich mit dem Projekt „Lebensräume“ beschäftigt, ein. Auf dem Forum soll die Anfang des Jahres durchgeführte Bevölkerungsbefragung, mit der erfasst werden sollte, wie die Stegener Bürger sich ein würdiges Leben im Alter in ihrem Heimatort Stegen auch im Hinblick auf Pflegebedürftigkeit vorstellen, im Detail vorgestellt werden. Die Beteiligung an der Befragung war überraschend hoch und es zeigte sich, dass quer durch die Generationen ein starkes Interesse daran besteht, Verantwortung für künftige Lebensformen zu übernehmen und diese auch aktiv mitzugestalten, so der Soziologe Sebastian Vogl, der die Umfrage maßgeblich zusammen mit Bürgern in einer Arbeitsgruppe konzipierte. Hauptthema des Abends wird das Projekt „Lebensräume“ sein.

Ehrgeiziges Ziel
„Miteinander Stegen“ verfolgt mit diesem Projekt ein sehr ehrgeiziges Ziel: innerhalb der nächsten fünf Jahre soll ein Mehrgenerationen-Wohn-Projekt mit einer angeschlossenen Rund-um-die-Uhr-Uhrpflegegruppe realisiert werden. Die Idee nimmt mehr und mehr Form an.
Nachgedacht wird momentan über eine mögliche und geeignete wirtschaftliche und rechtliche Form der Projektrealisierung. Es gibt Modellbeispiele in Genossenschafts- oder Bürgervereinsform.

Professionalisierung
Zwar soll das Projekt „Lebensräume“ von der Bevölkerung getragen und entwickelt werden. Je konkreter die Planungen jedoch werden, desto nötiger wird auch eine Professionalisierung, um den gesamten Prozess zu begleiten und zu steuern. Ehrenamtliches Engagement alleine wird dafür nicht ausreichen, vor allem wenn es um rechtliche und finanzielle Fragen gehen wird, die dann kommen werden, wenn es in die Umsetzungsphase geht.
„Miteinander Stegen e.V.“ hat im Gemeinderat deshalb die Stellenfinanzierung von zunächst einer Fachkraft beantragt, was in der vergangenen Sitzung positiv beschieden wurde. Klar ist jedoch, dass es hierbei nur um eine Anschubfinanzierung geht und die Stelle sich langfristig selber tragen wird.

„Miteinander Stegen e.V.“ hofft auf eine rege Teilnahme, denn letztlich ist es das Projekt und die Zukunftsgestaltung der Bürger! Das Bürgerforum findet am 26. September 2012, um 19 Uhr in der Kageneckhalle statt.
Dagmar Engesser, 20.9.2012, www.dreisamtaeler.de

Dieser Beitrag wurde unter Buergerbeteiligung, Pflege abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort