Micronas Stromkunde Freiburg

Als Freiburgs größter Stromverbraucher verbraucht der Autozulieferer Micronas so viel wie 17000 Privathaushalte. Obwohl in internationaler Konkurrenz stehend, muß Micronas die Ökostromumlage bezahlen, da die Stromkosten weniger als 14% der Wertschöpfung ausmachen. 2014 will man über 4 Mio Euro in ein Blockheizkraftwerk mit 2000 KW investieren, um damit 30% des Stromverbrauchs, 60% der Wärme und 40% der Kälte selbst zu decken.

Micronas GmbH
Den Schweizer Autozulieferer Micronas in Zürich mit größtem Werk in Freiburg wird seit 2010 von Matthias Bopp geführt.  Micronas stellt Sensoren her, die etwa die Drosselklappe des Motors öffnen, wenn der Fahrer das Gaspedal drückt. Sie überprüfen, ob alle Insassen angeschnallt sind oder lösen den Airbag aus. Der Betrieb beschäftigt in Freiburg fast 800 Menschen.
Micronas GmbH
Hans-Bunte-Strasse 19, 79108 Freiburg, Tel 0761 517-0
http://www.micronas.com/de

Warum Energiesparen Micronas Freiburg teuer zu stehen kommt
Bopp: An der Strombörse sind die Preise gefallen. Unsere Stromrechnung steigt trotzdem, weil die Steuern- und Abgaben steigen. Allein die Ökostromumlage kostet uns mehr, als der Strom selbst am Markt wert ist.
BZ: Was heißt das für Sie als Zulieferer der global agierenden Autoindustrie?
Bopp: Würden wir in Asien produzieren, würden wir nicht 6,8 Millionen Euro im Jahr für Strom bezahlen, sondern 3,3 Millionen, in den USA 2,8 Millionen. ….
Alles vom 14.11.2013 bitte lesen auf
http://www.badische-zeitung.de/warum-energiesparen-micronas-freiburg-teuer-zu-stehen-kommt 

 

Dieser Beitrag wurde unter Freiburg, Industrie, Kraft-Waerme-Kopplung abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort