Medien D gegen A: Ibiza-Video

Das von deutschen Medien veröffentlichte Ibiza-Video um Österreichs Vizekanzler Strache sorgt für zweifachen Eklat:
(1) FPÖ-Vizekanzler bloßstellen: Es ist für den kleinen Bürger nur schwer zu begreifen, wie ein für Korruption derart empfänglicher und charakterlich labiler Heinz-Christian Strache zum Vorsitzenden der FPÖ und zum österreichischen Vizekanzler aufsteigen konnte. Gut so, dass Strache geht.

(2) Politische Gegner mit Geheimdienstmitteln (Video-Falle) erledigen: Erachtet es unsere Gesellschaft nun als demokratisch und moralisch vertretbar, dass über die Mainstram-Medien der jeweils anderen Partei per Video ohne rechtliche Grundlage der politische Garaus gemacht wird?
Leider ja, wenn man den Medienberichten glaubt.
.
Der Eklat (1) ist – im wahrsten Sinne des Wortes – mit dem Rücktritt von Strache und und dem Rückzug der FPÖ erledigt. Der Eklat (2) hingegen ist viel besorgniserregender, den er wirkt nachhaltig: Die deutsche linksgrüne Medienherrschaft bedient sich geheimdienst-ähnlicher Mittel im allgegenwärtigen “Kampf gegen Rechts“. Dieser richtet sich auch gegen Rechte in Österreich und gegen Rechte in den anderen EU-Staaten. Dabei ist Rechts, was nicht Linksgrün ist. Der frühere BND-Chef Hanning konstatiert (in Bild, s.u.) zu den linksgrünen Mainstreammedien wie Spiegel und SZ:
“Ihr mutmaßlich erstes Ziel – das Scheitern der Koalitionsregierung in Österreich und Neuwahlen in der Alpenrepublik – haben sie schon erreicht.
Das zweite mutmaßliche Ziel – eine Beeinflussung der Wahlergebnisse der Europawahl –
wird sich am 26. Mai zeigen”
.
Hier offenbart sich unsere Mediokratie als Medienherrschaft. Die deutschen Medien besorgen das “Politainment” als unsere tagtägliche mediengerechte Unterhaltung.
.
Verschwörungstheoretiker suchen nach den Grenzlinien zwischen Geheimdienst-Aktionen, Auftrags-Fallenstellern und journalistischer Recherche deutscher Medien. Solange Spiegel und SZ sich weigern, die Urheber des Ibiza-Video zu nennen (Quellenschutz), solange bilden sich Gerüchte bzw. Verschwörungstheorien und solange wird Unsicherheit erzeugt..

Was müssen sich die (kleinen) Österreicher wohl denken, wenn sie von ihrem (großen) deutschen Bruder und seinen Gesinnungsmedien dermaßen mit Schadenfreude und Besserwisserei überzogen werden. Die Alten erinnern an “Wieder mal” und die Jungen “keine Ahnung”.
21.5.2019

.

Südwest-Datenschützer Stefan Brink (FDP): Wortbeitrag veröffentlichen, Video nicht
Richtigerweise hätte man zunächst mit einem Wortbeitrag berichtet und das Video allenfalls in dem Moment eingesetzt, in dem die Richtigkeit des Berichts in Frage gestellt worden wäre. Selbst dann hätte man es nicht veröffentlichen müssen. Es reicht in der Regel, dem Betroffenen den Beleg zu zeigen. …
Meiner Meinung nach ging es hier darum, zu zeigen, dass sich jemand korrumptiv verhält, dass er die Presselandschaft grob umgestalten will und undemokratische Ansätze verfolgt. Aber wie er gekleidet ist und ob er zu viel Wodka trinkt, darauf kommt es nicht an. Gleichzeitig ist genau das aber geeignet, ihn bloßzustellen, in ein schlechtes Licht zu rücken und seine Rechte zu verletzen.
… Alles von Stefan Brink (FDP) vom 20.5.2019 bitte lesen auf
https://www.badische-zeitung.de/ausland-1/warum-der-suedwest-datenschuetzer-die-veroeffentlichung-kritisiert–173380817.html
.
Der Baden-Württembergische Landesdatenschützer Stefan Brink (FDP) am 19.5.2019 auf Twitter: „Wenn wir politische Gegner hintergehen, ihre Privatsphäre verletzen und sogar kriminelles Unrecht begehen, schaden wir letzten Endes unserer politischen Kultur und damit uns allen.“
Genau darum geht es: Strache wird bald vergessen sein. Aber unsere deutsche politische Kultur und Diskussionskultur wird durch die Medien dauerhaft beschädigt.
.
Ex-BND-Chef Hanning wittert Wahlmanipulation:
Der frühere Präsident des Bundesnachrichtendienstes (BND), August Hanning (parteilos), wirft den linken deutschen Medien Spiegel und Süddeutsche Zeitung vor: “Offenkundig wird hier versucht, Wahlen zu manipulieren“.
Hanning fordert die Benennung der Urheber: „Das kompromittierende Video von Heinz-Christian Strache wirft viele Fragen auf: Wer steckt dahinter? Wer hat die Aufnahmen an die Presse weitergegeben? Das Nachrichtenmagazin ‚Der Spiegel‘ und die ‚Süddeutsche Zeitung‘ müssen aufgrund der Dimension des Falls den österreichischen Sicherheitsbehörden ihre Quellen offenlegen. Einen besonderen Informantenschutz kann es aufgrund der Tragweite der Veröffentlichung hier eigentlich nicht geben.“
Hanning wirft Spiegel und SZ auch vor, die kommende Europawahl beeinflussen zu wollen: „Bei der Erstellung der Aufnahmen waren Leute am Werk, die ein bestimmtes Ziel vor Augen haben. Das zeigt auch der Zeitpunkt der Veröffentlichung: knapp zwei Jahre nach der eigentlichen Aufnahme und gut eine Woche vor der EU-Wahl. Ihr mutmaßlich erstes Ziel – das Scheitern der Koalitionsregierung in Österreich und Neuwahlen in der Alpenrepublik – haben sie schon erreicht. Das zweite mutmaßliche Ziel – eine Beeinflussung der Wahlergebnisse der Europawahl – wird sich am 26. Mai zeigen”.
… Zitate aus “Ex-BND-Chef wittert Wahlmanipulation” vom 19.5.2019 bitte lesen auf
https://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/politik-inland/skandal-um-fpoe-chef-strache-ex-bnd-chef-wittert-wahlmanipulation-62022378,view=conversionToLogin.bild.html?fbclid=IwAR2eQhsgGMMlpOjae8AaulI9FPXPzBM68i_nuS_V6DtBhCmmiWyVSKMTwBs

.
AfD für Strache in Sippenhaft nehmen: bei “Anne Will” misslungen
Bei Anne Will sollte die Ernte eingefahren, die AfD für Strache in Sippenhaft genommen werden. Neben einem Spiegel-Redakteur war alles da, was SPD, Grüne und Union zu bieten haben. Gereicht hat es nicht. …
Das ÖR-System sei „faul bis ins Mark“, und Meuthen (AfD) rechnete Will vor, dass sie die Aufmerksamkeit extrem ungleich verteile, Grüne der AfD vorziehe im Verhältnis 24:5, obwohl die AfD stärker sei im Bundestag. Anne Will reagierte geradezu eingeschüchtert: „Da gehe ich jetzt nicht darauf ein“. Das kommt selten vor, dass die allgewaltige Moderator in derart die Fassung verliert. Dann verwies Meuthen noch auf das riesige Medienimperium der SPD, und die Krone gehöre nun teilweise einem Kurz-Freund. Soviel zur Presselandschaft. …
Alles vom 20.5.2019 bitte lesen auf
https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/medien/bei-anne-will-gruendlich-misslungen/
.
Die großen Deutschen mischen sich im kleinen Österreich ein – wieder mal?
Weber hatte nur Wahlkampf auf dem Schirm – er hat sich in dieser Sendung einen Bärendienst erwiesen, dieser Mann in Brüssel – ein fürchterlicher Gedanke.
Wenn Süddeutsche und Spiegel nur einen Funken Anstand hätten, wären dieses mit Stasi-Methoden erzeugte Video an die österreichische Staatsanwaltschaft übergeben worden. Ich schäme mich für diese Journalisten, und liebe Österreicher, für die deutschen Politiker, die sich mit großer Klappe in eure Angelegenheiten einmischen, obwohl noch nicht alles bekannt ist.
19.5.2019, R48, AO
.
ARD und ZDF: Wettervorhersage und Tiersendungen
Ich hatte die Sendung kurz angeschaltet, aber dann aus Wut über diese Tendenz-Journalistin Anne Will gleich wieder ausgeschaltet. Bei ARD und ZDF kann ich mir eigentlich nur noch die Wettervorhersage und Tiersendungen anschauen. So wie ich unser Staatsfernsehen kenne, schaffen die es aber auch noch, diese beiden Bereiche mit Rot-Grüner PC-Correctness zu verseuchen.
19.5.2019, LJ, AO
.
Framing im GEZ-Fernsehen “Anne Will”
7 Minuten vor dem Ende der Sendung kam dann pünktlich der vorbereitete „Einspieler“ zur „AfD Spendenaffäre“, nachdem der SPIEGEL-„Journalist“ die richtige Frage gestellt hat. Zufällig sieben Minuten vor dem Ende der Sendung, genau so ein Zufall, wie die 7 Tage vor der Europawahl für das Ibiza-Video. Als dann Prof Meuthen diesen Angriff abwehren konnte, erhielt Manfred Weber das Schlusswort, das er für eine 2-minütige Hetztirade mit Begriffen wie NPD missbrauchte. Unmittelbar darauf die „Tagesthemen“ mit einem Hetzbericht. So geht Framing, so geht ÖR. Ich bleibe bei meiner Bewertung des GEZ-Fernsehens: …
19.5.2019, AR, AO

Grüne: AfD im Verhältnis 24:5 Meuthen bei “Anne Will”
Bildungsaufrag der GEZ-Medien lautet, ausgewogen zu informieren. Dem widerspricht die Sendung “Anne Will” mit Grüne:AfD im Verhältnis 24:5
https://youtu.be/9D_Qs8xln3g
Das Zitat des Abends: “Darauf lasse ich mich jetzt nicht ein“ – Anne Will am 19.5.2019 auf den berechtigten Vorwurf von Prof. Meuthen, dass die Grünen und die anderen Parteien mit 24:5 unverhältnismäßig viel öfter in ihre Sendungen eingeladen werden.

Verschwörungstheorien zur Straches Fallenstellern
Verschwörungstheoretiker fragen sich, wo präzise die Grenze zwischen geheimdienstartigen Tätigkeiten, feindlichem Fallenstellen und deutschen Medien verläuft. Ist es »Wahlkampf mit erweiterten Mitteln«, Politiker in Fallen zu locken, zu alkoholisieren und zu verhängnisvollen Aussagen zu verlocken? …
In der Logik derer, welche das Fallenstellen und heimliche Filmen bejahen, ist es ab sofort moralisch und demokratisch vertretbar, den politischen Gegner auch mittels junger Damen zu verführen, ihn zum Trinken zu verleiten und zu filmen, und das so lange und so oft, bis er etwas Verwerfliches sagt.
.
Wollen wir eine Gesellschaft,
in der politische Gegner mit Geheimdienstmitteln erledigt werden,
ohne richterlichen Beschluss, ohne Rechtsgrundlage
außer dem »gesunden linken Volksempfinden«?
 .
Wer die Erledigung Straches bejubelt, der könnte im Geiste der alten Sowjetunion und der Diktatur womöglich näher stehen als der freiheitlichen Demokratie.
Wozu wird die Erledigung Straches denn noch motivieren?
Werden wir demnächst erleben,
dass deutsche Medienschaffende und NGOs einen eigenen Geheimdienst aufbauen, d
er politische Gegner im In- und Ausland in Fallen lockt und dann erledigt?

Wer gibt ihnen den Auftrag? Frau Nahles von der deutschen (!) SPD fordert jetzt Neuwahlen in Österreich (!) – ist das geschichtlich klug?
… Alles vom 19.5.2019 bitte lesen auf
https://www.tichyseinblick.de/meinungen/auch-nach-strache-verschwoerungstheorien-und-kompromat/
.
Rohrkrepierer – Um D wird es einsam werden
Wer steckt hinter dem Video? Spiegel und SZ haben das Video veröffentlicht. Aber wer war der Auftraggeber und wer sind die beteiligten Statisten um Stache herum die ja zu sehen sind? Das muss doch herauszufinden sein, wenn die Partei FPÖ und die Medien es wollen. Erst dann wissen wir wer dahinter steckt. Ob die österreichischen Wähler sich diese Einmischung der deutschen Piefkes so ohne Weiteres gefallen lassen, ob die Österreicher nicht gerade deswegen wieder die FPÖ wählen werden und die Grünen und die Sozen noch weniger Stimmen als vorher bekommen? Ob es um Merkel – Deutschland nicht noch einsamer wird als jetzt schon, wo die Nachbarländer sehen zu welchen miesen Methoden aus Deutschland gegriffen wird sich in ihre inneren Angelegenheit einzumischen? Wir werden es erleben, ob diese Aktion nicht ein unverhoffter Rohrkrepierer wird, welches eher einem Selbstmordattentat der Linken Front gleich kommt. Wer die Bombe gebaut und geliefert hat ist mindestens so wichtig zu wissen, wie den zu kennen der sie geworfen hat.
19.5.2019, H.L.
.
Da können Sie jetzt warnen, wie Sie wollen, Herr Wegner. Aber die Methode, mit der von Deutschland aus die österreichische Regierung gefällt wurde, hat ein Fass für Verschwörungstheorien in Dimensionen aufgemacht, von denen wir bereits 24 Stunden später eine beunruhigende Ahnung bekommen. Ich kann die Österreicher da aber nur zu gut verstehen und finde es furchtbar, dass mit den erzeugten Aggressionen gegen “Deutschland” wir alle jetzt in Sippenhaft für diesen schäbigen Skandal geraten. Ich hoffe sehr, die Hintergründe werden vollständig aufgeklärt, weil die Alternative garantiert wesentlich destruktiver ist. Nicht nur für unsere Beziehung zum Nachbarland. Von Herrn Böhmermann sollte das ZDF sich trennen. Wir sind nicht mehr bereit, die Anstifter von so viel internationalem Unfrieden bis Hass mit unseren Gebühren zu finanzieren.
19.5.2019, M.H.
.
Beispiel Strache: “Das Material sei der SZ „vor einigen Wochen in einem verlassenen Hotel auf USB-Sticks übergeben worden“. Es sei kein Geld gezahlt worden und zur „Motivation des Informanten sei nichts Aussagekräftiges bekannt“ (Spiegel).” (nach Tichys Einblick). Wer ein Video dreht und es zwei Jahre in der Hinderhand hält, bis man es abschießen kann, der hat sicher keinen Plan. Weder hat er einen bei der Aufnahme gehabt, noch jetzt bei der “Veröffentlichung.” Alles ganz zufällig, völlig planlos und mit EU-Wahl hat das schon gar nichts zu tun. Viele “Verschwörungstheorien” sind näher an der Wahrheit, als der Unsinn der uns in der Tagesschau als Wirklichkeit vorgegauckelt wird. Und was ist eigentlich mit der “Verschwörungstheorie” in Chemnitz habe es “Hetzjagden” gegeben.
19.5.2019, V.K., AO

 

Maaßen verurteilt Video-Veröffentlichung durch Spiegel und SZ
“Für viele linke und linksextreme Aktivisten rechtfertigt der “Kampf gegen Rechts” jedes Mittel. Ich bin da anderer Meinung. Der Einsatz derartiger aktiver Maßnahmen (Geheimdienst-Video zu Strache veröffentlichen) ist ein Tabubruch.”
Hans-Georg Maaßen am 19.5.2019′
.

Österreichs Regierung wird von Deutschland aus abgesetzt
Nun waren es die Österreicher, die mit totalitären Mitteln zu Fall gebracht wurden. Das bundesdeutsche Establishment schwelgt in gar nicht so klammheimlicher Freude. Es hat sichtbar kein Problem damit, dass deutsche politische Säuberer sich in die inneren Angelegenheiten eines anderen Landes eingemischt haben – mit Mitteln, die in Deutschland strafbar sind, wie der Ex-BND-Chef August Hanning und der Ex-Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen klar gemacht haben. Hanning sprach in einem ntv-Interview von Nachrichtendienstmethoden, die hier zur Anwendung gebracht wurden.
Was es bedeutet, dass die Regierung eines Landes nicht mehr von den eigenen Wählern abgewählt, sondern von fremden, gesichtslosen Mächten, von denen man nur weiß, dass sie deutsch sind, zu Fall gebracht wird, darüber kann man nicht nachdenken, ohne zu frösteln.
.
Es mag Leute geben, die sich damit beruhigen wollen, dass es mit Heinz-Christian Strache keinen Falschen getroffen hat. Das ist richtig, was den Mann betrifft, aber leider Vogel-Strauß-Politik. Als Nächsten wird es Sebastian Kurz treffen. Es kursieren jetzt schon im Internet Bonmots wie: „Jetzt muss Kurz kürzer gemacht werden“. Der österreichische Bundeskanzler steht auf der Abschussliste der Linken, seit seiner Initiative, die so genannte Balkan-Route zu schließen und damit die unkontrollierte Masseneinwanderung abzubremsen.
… Alles vom 21.5.2019 von Vera Lengsfeld bitte lesen auf
https://vera-lengsfeld.de/2019/05/21/die-oesterreichische-regierung-wird-von-deutschland-aus-abgesetzt-woran-erinnert-das

Dieser Beitrag wurde unter EU, Medien abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort