Mariahilf verkauft an Unmuessig

Der katholische Kirchenfonds Maria Hilf hat das ca 3000 Quadratmeter großes Grundstück zwischen Zasiusstraße und Mariahilf-Kirche bzw. Schützenallee in der Wiehre an den Freiburger Immobilien-Projektentwickler Peter Unmüssig verkauft. Dem hat der Pfarrgemeinderat (PGR) am Montagabend 1.20.2012 in nicht-öffentlicher Sitzung zugestimmt. Die CDU Mittelwiehre will den Saal erhalten, so Vors Dirk Blens am 4.10.2012: “Der Maria-Hilf-Saal ist für die Bürger in der Wiehre schon seit vielen Generationen ein wichtiger sozialer Treffpunkt”.
Der Mediator Winfried Schwatlo aus München will ein Internetblog einrichten: “Das Hauptproblem bei schwierigen Beschlüssen, bei denen es um konkurrierende Schutzgüter geht, ist fast immer die Offenlegung und Nachvollziehbarkeit der Entscheidungswege”. http://www.mariahilf-wiehre.dezukunft@mariahilf-wiehre.de.

 

Essenstreff im Mariahilf-Saal
http://www.freiburg-schwarzwald.de/littenweiler/essenstreff.htm 

Mariahilf-Kirchenfonds will Grundstück an Projektentwickler Unmüssig verkaufen
Alles von Lars Bargmann vom 28.9.2012 bitte lesen auf
http://www.badische-zeitung.de/freiburg/kirchenfonds-will-grundstueck-an-projektentwickler-unmuessig-verkaufen–64132140.html 

Sehr geehrter Herr Bargmann,
ich danke sehr für den gut recherchierten und entlarvenden Bericht. Ich habe nur eine Frage: Haben Sie als Immobilien-Projektentwickler denn selbst auch ein Angebot abgeben können? Wie hoch schätzen Sie die Chance ein, den Kollegen Unmüssig noch zu überbieten und dann eine allseits verträgliche und transparent vermittelte Bebauung hinzubekommen?
Martin Flashar, 30.9.2012

Anwohnerinitiative “Bürger helfen Maria-Hilf”
Heute abend will sich die Anwohnerinitiative “Bürger helfen Maria-Hilf” im Nebenzimmer des Gasthauses Augustiner im Bankepeter als Verein gründen. Ziel: der Erhalt des Gemeindezentrums mit dem Maria-Hilf-Saal. … Die Bürger waren schneller als die Pfarrgemeinde Maria Hilf und der von ihr eingeschaltete Kommunikationsexperte Winfried Schwatlo: Der hatte vor einer Woche angekündigt, wegen des Protests gegen den geplanten und vom Pfarrgemeinderat in nicht-öffentlicher Sitzung bereits beschlossenen Verkauf eines Teils des Kirchengrundstücks einen Bürgerblog (http://www.mariahilf-wiehre.de einzurichten. Während da auch gestern nur eine informationsfreie Startseite hinterlegt war, ist der Gegenblog schon inszeniert: Unter http://www.bhmhev.de werden Interessierte – gestützt auf die Berichte der Badischen Zeitung – informiert.
Alles vom 12.10.2012 bitte lesen auf
http://www.badische-zeitung.de/freiburg/anwohner-waren-schneller-als-die-pfarrgemeinde–64526262.html 

Dieser Beitrag wurde unter Immobilien, Kirchen, Wohnen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Mariahilf verkauft an Unmuessig

  1. hom sagt:

    Wer hat den Mediator bestellt?

  2. hom sagt:

    Diese Nachricht ging als “Gerücht” inkl. Nennung des betreffenden Projektträgers bereits im Januar dieses Jahres um. Aber ‘offiziell’ wurde erst jetzt informiert. Mußte erst gewartet werden, bis alles in trockenen Tüchern war?
    Schade um das tolle Gelände, das auch zu einem Treffpunkt und Erholungspark für die Wiehremer hätte ausgebaut werden können. Aber es geht wohl nur noch ums Geld und um Nachverdichtung – hoffentlich ‘dichten’ wir uns nicht zu!

Hinterlasse eine Antwort