Manfred Kreutz BGM St.Maergen

St. Märgens neuer Bürgermeister heißt Manfred Kreutz: Das ist nicht bei jeder Bürgermeisterwahl üblich, dass alle ernsthaften Kandidaten aus der Heimat kommen. In St. Märgen war es am letzten Sonntag so. Erich Krieger, Manfred Kreutz und Albert Stratz wohnen alle in St. Märgen – und sicher waren sie fast allen Wählerinnen und Wählern bekannt – also alles „Propheten im eigenen Land“. Besonders für Manfred Kreutz erwuchs daraus kein Problem. Mit 807 Stimmen, was rund 79 Prozent entspricht, wählten ihn seine Gemeindemitbewohner zum klaren Sieger. Für Albert Stratz stimmten 137 Wähler (13,4 Prozent) und 76 Stimmen (7,4 Prozent) entfielen auf Erich Krieger. Der mit der Demokratie spielende Marcus Preuß von der Neinsager-Partei bekam gerade einmal eine Stimme – und die ist noch zu viel. Die Wahlbeteiligung lag trotz eisiger Temperaturen und zeitweisem Schneefall bei erfreulichen 72,3 Prozent.

Manfred Kreutz wurde 1970 in Freiburg geboren. Er wuchs mit zwei Geschwistern auf dem elterlichen Bauernhof in St. Märgen auf, ist verheiratet und hat drei Kinder im Alter von 15, 13 und 8 Jahren. Nach der Mittleren Reife ließ er sich zum Bankkaufmann bei der Sparkasse Hochschwarzwald ausbilden und leistete Zivildienst. Bei der Sparkasse ist er bis heute im Bereich Vermögensanlage und Baufinanzierung tätig und vertritt die Mitarbeiterseite im Verwaltungsrat. Als Nebenerwerbslandwirt mit „Extraausbildung“ übernahm er 1999, unterstützt durch Ehefrau Alexandra, den elterlichen Hof mit Fremdenpension. Zehn Jahre war Kreutz Gemeinderat und füllt weitere Ehrenämter aus. Im Wahlkampf versprach Kreutz, dass er als Bürgermeister die Interessen der gesamten Gemeinde und ihrer Ortsteile bürgernah und effektiv vertreten will. Er sehe wichtige Aufgaben bei Verkehr und Infrastruktur, im Energiebereich, bei der Unterstützung von Kultur und Vereinen sowie Handel, Gewerbe und Handwerk. Die 900-Jahr-Feier 2018 von St. Märgen habe er schon im Blick. Nach der Bekanntgabe des Ergebnisses konnte Kreutz zahlreiche Glückwünsche aus der Gemeinde und von zukünftigen Bürgermeisterkollegen aus dem Schwarzwald und Dreisamtal entgegennehmen.
27.2.2013, Gerhard Lück, www.dreisamtaeler.de

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Engagement, Hochschwarzwald abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort