Mahnwache Fukushima in FR

Liebe Freunde, diesen Freitag, 11. 3. 2016 jährt sich zum 5. Mal der Jahrestag der Katastrophe von Fukushima. Hat dieses Ereignis damals die Welt erschüttert, so macht uns fassungslos der heutige Umgang mit der Kernenergie. Als hätte es die Katastrophen von Tschernobyl und Fukushima nie gegeben! Mit aller Macht, gegen jede Vernunft und jeden Widerstand riskieren die Regierenden in Japan, Belgien, Frankreich, fast ausnahmslos auf der ganzen Welt weitere Katastrophen!
Was – wer kann diesen Wahnsinn aufhalten? Und dennoch tut sich was… das AKW Fessenheim wackelt schon inzwischen… Wir bleiben dran und halten die alljährliche
.
Mahnwache in Freiburg auf dem Augustinerplatz in Freiburgs Altstadt
am Freitag 11. 3. 2016 ab 18.00 Uhr
bis Sa. 12. 3. 2016  um 18.00 Uhr Mit 1000 Teelichtern und 1000 Grablichtern.
Zu jeder vollen Stunde halten wir eine Schweigeminute, Gedicht und Musik
Ab 22 Uhr ist Nachtruhe

Ihr seid alle herzlich eingeladen.
Und solltet Ihr nicht in Freiburg sein, so beteiligt euch an der ‘Candle – Night’, dem Aufruf und der Bitte aus Japan: „…lasst Kerzen brennen am Fenster, auf dem Balkon, bei der Arbeit, in der Kirche…überall! Mit einer brennenden Kerze verbindest Du Dich mit Menschen auf der ganzen Welt im Gedenken an die Opfer der atomaren Katastrophen…“
Im Wissen und Vertrauen auf die Macht der Andacht lasst uns inne halten! Schickt diese Karte weiter in die Welt.
10.3.2016, Herzliche Grüße, Michael Ernst
.
Der Arzt Michael Ernst (64) ist gebürtiger Schwabe, wohnt aber schon seit Jahren im Elztal. Seine Hausarztpraxis am Freiburger Friedrichring dient auch als Sitz des im Juni gegründeten Vereins “Fukushima-nie-vergessen”, der für die Abschaltung des elsässischen Kernkraftwerks Fessenheim kämpft.
www.fukushima-nie-vergessen.de

 

„AKW Fessenheim abschalten – SOFORT“
Nachdem vor wenigen Tagen bekannt wurde, dass der Störfall im französischen Atomkraftwerk Fessenheim im April 2014 deutlich gefährlicher war als vom Betreiber EdF und der Atomaufsichtsbehörde ASN zugegeben wurde, hat die EWS Schönau eine Petition an die künftige Landesregierung von Baden-Württemberg gerichtet:

„Sehr geehrte Mitglieder der künftigen Landesregierung von Baden-Württemberg,
das französische Atomkraftwerk Fessenheim ist uralt und gefährdet Millionen Menschen in der direkten Umgebung. Immer wieder kommt es in dem Reaktor zu Pannen. Jüngst kam ans Licht, dass die französischen Behörden einen gefährlichen Störfall bewusst vertuscht haben. Wir dulden diese Gefahr nicht länger! Es darf keinen Super-GAU am Rhein geben – Fessenheim muss jetzt vom Netz genommen werden, bevor es zu spät ist!
Daher fordere ich Sie auf: Setzen Sie sich dafür ein, dass das AKW Fessenheim unverzüglich stillgelegt wird. Schreiben Sie das Aus für Fessenheim als erklärtes Ziel im neuen Koalitionsvertrag fest und sorgen Sie dafür, dass die Abschaltung des Pannenreaktors nicht weiter verzögert wird.
AKW Fessenheim abschalten – sofort!“
30 Jahre nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl und fünf Jahre nach der Katastrophe von Fukushima darf nicht länger hingenommen werden, dass weiter in unserer direkten Nachbarschaft ein Pannenreaktor betrieben wird, der eine akute Gefährdung für Millionen Menschen in der Region   bedeutet.
Setzen Sie sich mit unserer Petition dafür ein, dass das AKW Fessenheim unverzüglich stillgelegt wird! Fordern Sie die Mitglieder der künftigen Landesregierung von Baden-Württemberg auf, das Aus für Fessenheim als erklärtes Ziel im neuen Koalitionsvertrag festzuschreiben und sorgen Sie so dafür, dass die Abschaltung des Pannenreaktors nicht weiter verzögert wird!
Unsere Petition finden Sie unter www.ews-schoenau.de/fessenheim

 

Mahnwache gelungen – zwei neue Petitionen
Unsere Mahnwache war eine gelungene Aktion.
Viele Menschen haben die Petition unterschrieben.
Sebastian Sladek aus Schönau hat eine neue Petition gestartet an die Landesregierung Baden Württemberg
Helfen Sie mit, das AKW Fessenheim abzustellen!
Petition an die Landesregierung Baden – Württemberg
https://weact.campact.de/petitions/fessenheim-abschalten-sofort-2

Petition an Präsident Hollande:
https://www.change.org/p/herrn-pr%C3%A4sident-hollande-pr%C3%A9sident-de-la-grande-nation-schalten-sie-bitte-das-akw-fessenheim-unverz%C3%BCglich-ab

Je mehr Menschen die Kampagne unterstützen, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie Erfolg hat. Helfen Sie mit, die Kampagne zu verbreiten, und empfehlen Sie sie Ihren Freund/innen und Bekannten weiter!
17.3.2016, Michael Ernst, ernst_michaelernst@web.de

Dieser Beitrag wurde unter AKW, Freiburg, Krebs, Oeffentlicher Raum, Zukunft abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort