Leitungswasser1 Mineralwasser0

Leitungswasser ist besser als Mineralwasser. Die Stiftung Warentest hat bei einer Untersuchung von Mineralwasser Pestizidrückstände und in einem Fall sogar eine hohe Keimbelastung entdeckt. Bei Leitungswasser ist dies so nicht zu erwarten, so der Toxikologe Martin Wagner von der Uni Frankfurt. Denn Mineralwasser darf nicht aufbereitet werden, Leitungswasser dagegen wird ständig streng überprüft und aufwändig gereinigt. Dadurch ist die Belastung mit Pestiziden und Keimen in Leitungswasser  i.d.R. geringer. “Warum nicht einfach das am strengsten kontrollierte Wasser in Deutschland trinken, nämlich das, was aus dem Hahn kommt? Das ist 1000- bis 5000-mal günstiger, muss nicht verpackt, mit hohem Energieaufwand abgefüllt und transportiert werden und verursacht keinen Plastikmüll” – so  der Frankfurter Toxikologe
30.7.2014

Plastikflaschen und Pestizide – Welches Wasser ist gesund?
Mineralwasser kann Pestizide und hormonähnliche Substanzen enthalten. Im Interview erklärt Toxikologe Martin Wagner, warum Kunststoffflaschen nicht in der Sonne liegen sollten und wieso Leitungswasser die beste Wahl ist. ….
Kompletter Beitrag vom 30.7.2014 bitte lesen auf
http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/plastikflaschen-und-pestizide-welches-wasser-ist-gesund-a-983383.html

Martin Wagner ist Toxikologe an der Goethe Universität Frankfurt. Seit Jahren untersucht er Mineralwasser auf chemische Rückstände, vor allem auf Stoffe, die im Körper ähnlich wie Hormone wirken.

Dieser Beitrag wurde unter Handel, Wasser abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort