Lebenswerte Wiehre – Film

Film im Laubenhof: „Lebenswerte Wiehre“, Junges Filmprojekt am 8. März, 18 Uhr, Cafe im Begegnungszentrum Laubenhof, 79117 FR-Waldsee Weismannstr. 3, Eintritt frei. An einem lauen Sommertag schlendern zwei junge Leute mit einer Kamera durch den Stadtteil Wiehre und dokumentieren das, was ihnen ge- und auffällt. Darunter sind bekannte Orte wie das „Lollo“ und das bunteTreiben um den Alten Wiehre Bahnhof genauso wie die Basketballspieler an der Johanniskirche. Und eingeleitet wird diese ganz andere Sicht auf diesen Stadtteil natürlich von einem „Wiehre-Rap“.
Unter der Regie der jungen Filmemacher von impala-arts um Fionn Große (mehrfacher Preisträger beim Freiburger Jugendfotopreis und jetziger Chefredakteur des Bürgerblatts Oberwiehre-Waldsee), mit der professionellen Mitarbeit von Micky Summ von den Acoustic Media Studios in der Brombergstraße und mit den Texten des damals in der Zasiusstraße wohnenden Journalisten Heinz Siebold, ist ein sehenswerter Kurzfilm (30 Min.) entstanden, der die Wiehre einmal anders zeigt und die bekannten Seiten dabei nicht ausblendet.

Ein Film über die Wiehre produziert von Kulturschaffenden aus der Wiehre.

Gedreht wurde der Film 2008 anlässlich des 1000 jährigen Jubiläums dieses Stadtteils im Auftrag des ehemaligen Bürgerforums ‚Lebenswerte Wiehre’.
26.2.2016, Hans Homlicher

Das Begegnungszentrum Laubenhof zeigt diesen ‚einmaligen’ Film im Rahmen des Projektes „Nachbarschaftsbörse“, die sich an diesem Abend auch vorstellen wird.

Dieser Beitrag wurde unter Bildung, Freiburg, Geschichte, Medien abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort