Kritik

Home >Kultur >Medien >Diskussionskultur >Kritik

Ferngesteuerter Mäher (Mährobiter) und schultergetragener Rasenschneider in Freiburg am 25.7.2015

Ferngesteuerter Mäher (Mährobiter) und schultergetragener Rasenschneider in Freiburg am 25.7.2015

Wer Kritik übt, hat eine abweichende Meinung – 
diese ist in der Demokratie stets willkommen:
Kritik ist eine Aufforderung zur Diskussion

 

 

 

 

 

Der Corona-Skeptiker – neue Schreckensfigur am Horizont?
Im Zeichen der Pandemie taucht eine neue Schreckensfigur am Horizont auf: der Corona-Skeptiker. So schlimm die Seuche auch immer noch werden mag, hüten wir uns davor, kritisches Bewusstsein zu verunglimpfen.

Die Diskreditierung des Begriffs beginnt ja schon beim sprachlich absurd falschen Gebrauch. Das Wort „Klima-Skeptiker“ beispielsweise ist Dummdeutsch. Sollte es tatsächlich möglich sein, skeptisch gegenüber etwas zu sein, was naturgegeben ist, dann outet sich der Autor dieser Zeilen von Stund an als Skeptiker z.B. in Sachen Altwerden. Und als Prenzlauer-Berg-und Borussia-Dortmund-Skeptiker sowieso. Der Corona-Skeptiker steht sprachlich und logisch auf einer Stufe mit dem Karies-Skeptiker. Doch hinter dem Ganzen steckt mehr als sprachliche Schluderei. Immer dann, wenn’s nicht um Tagesallerlei, sondern um die ganz, ganz großen Dinge geht, werden hierzulande kritische Fragen und skeptische Einwände gerne ausgeblendet und es wird auf formiertes Denken umgeschaltet:

Auch in der sogenannten Flüchtlingskrise 2015/16 hatten die Skeptiker wenig Chancen. Angela Merkel erweckte den Eindruck, einzig ihre Politik werde der Universalität der Menschenrechte gerecht. Dass eine Vielzahl deutscher Staatsrechtler, aber auch Historiker und Philosophen widersprachen, ging unter.

Auch bei der Sorge um den Klimawandel galt (und gilt) das Motto „Zwischentöne sind nur Krampf im Klimakampf“.
….
Immer dann, wenn die Herausforderungen übermenschlich groß scheinen, wenn es um nicht weniger als Krieg und Frieden, die Menschenrechte, die Zukunft des Blauen Planeten und jetzt, im Zeichen der Pandemie, um das Überleben unserer Spezies geht, neigen wir zu Sprechverboten und formiertem Denken. Wie geschlossen die offene Gesellschaft sein kann, wie intolerant die Lordsigel-Bewahrer der Toleranz sich mitunter gerieren, haben wir erlebt. Das darf sich beim Megathema der kommenden Monate (wahrscheinlich Jahre) nicht wiederholen: Es gibt keinen virologischen Imperativ! Wir haben nicht nur medizinische, sondern auch soziale, politische und ökonomische Katastrophen zu fürchten.
….
Die Politiker, nicht die Ökonomen, nicht die Juristen und auch nicht die Epidemologen müssen entscheiden und können selbstverständlich nicht endlos debattieren. Dennoch darf es in einer diskursiven Demokratie keinen Shutdown der Debatte, kein Lockdown der Argumente geben. Wir brauchen die sokratischen Nein-Sager! Ein Hoch auf den Skeptizismus!
… Alles vom 28.4.2020 von Ulrich Berls bitte lesen auf
https://www.theeuropean.de/ulrich-berls/gegen-einen-shutdown-der-argumente/

.

 

Ihr Schauspieler seid nicht in der Position, der Öffentlichkeit Predigten zu halten
Der britische Stand-Up-Comedian Ricky Gervais eröffnete die Verleihung der Golden Globe Awards, indem er den anwesenden Hollywood-Stars ordentlich einschenkte:
“Ihr sagt, Ihr seid woke, aber die Firmen, für die Ihr arbeitet… unglaublich. Apple, Amazon, Disney – Wenn ISIS einen Streaming-Dienst starten würde, würdet Ihr Euren Agenten anrufen, oder? Wenn Ihr also heute Abend einen Preis gewinnt, benutzt ihn nicht als Plattform für eine politische Rede. Ihr seid nicht in der Position, der Öffentlichkeit Predigten über irgendetwas zu halten. Ihr wisst nichts über die wirkliche Welt. Die meisten von Euch haben weniger Zeit in der Schule verbracht als Greta Thunberg.
Also…, wenn Ihr gewinnt, kommt hier hoch, nehmt Euren kleinen Preis entgegen, bedankt Euch bei Euren Agenten und Eurem Gott und verpisst Euch, okay!?”
6.1.2020, Ricky Gervais kicks off The #GoldenGlobes:
https://twitter.com/nbc/status/1214008610667155456
.
https://www.dailymail.co.uk/news/article-7855233/Ricky-Gervais-eviscerates-woke-Hollywood-opening-speech-Golden-Globes.html
… Alles vom 7.1.2020 incl dem Englischen Originaltext von Ricky Gervais bitte hier lesen:
https://www.achgut.com/artikel/ihr_seid_nicht_in_der_position_der_oeffentlichkeit_predigten_zu_halten
.
Einige Kommentare:
Für Gervais wäre Nuhr jemand, der das System nur zum Schein kritisiert
Volltreffer! Nuhr würde sich das nie trauen. Hinter seiner Predigt steckt mehr “Messetsch” als wirklicher satirischer Humor. Das verkniffene Huho-Lachen, das er erzeugt, belohnt IHN, weil er es sich übersetzt mit “Der traut sich was.” Für Gervais wäre Nuhr der typische Vertreter, der das System zum Schein kritisiert, von dem er sich so abhängig gemacht hat. ARDZDFDLF haben uns Stars wie Gervais systematisch vorenthalten. Der Staatsfunk eines multibunten Landes wie Merkel-D “schützt” uns vor (amerikanischen) Comedians, deren Humor er für zersetzend hält. Wir haben ja auch die Unabhängigkeitskriege noch nicht hinter uns!
7.1.2020, A.R., AO
.
… wäre in Deutschland natürlich undenkbar
Das “Roasting” hat eine gewisse Tradition. & wenn derjenige, der gerostet wird, auch den anderen runtermachen kann, ist es ja auch fair. Wäre in Deutschland natürlich undenkbar. “Wenn ISIS einen Streaming Kanal starten würde, würdet ihr (Anetta Kahane, Klaus Kleber & Co) euren Agenten anrufen”
7.1.2020, AO
.
Propaganda-Potenzial: Schauspieler gelten als Idole,
Schauspieler meinen leider, dass nur weil man ihr Gesicht kennt, sie ihren Beitrag leisten müssten in Bezug auf Dinge, von denen sie tendenziell eher weniger als mehr als andere Leute verstehen. Eigentlich möchte man gar nicht wissen, welche ihre politischen Ansichten sind. Trotzdem werden Schauspieler gerne benutzt, um Botschaften in die Welt hinaus zu posaunen. Und da sich die Schauspieler in ihren jeweiligen Filmrollen so toll verkaufen – so wissend, so intelligent, so überlegen – meinen Teile des „einfachen Volkes“, dass diese Personen auch im wahren Leben „etwas wüssten“. In dieser Tatsache liegt Propaganda-Potenzial. Schauspieler gelten als Idole, vor allem junge Leute eifern ihnen nach. Erwählen sie zu ihrem Vorbild. Und seinem Vorbild nimmt man dessen Botschaften gerne ab. Die Schauspieler selber überschätzen sich selbst natürlich. Sie sind Opfer ihrer Eitelkeit. Und Eitelkeit ist vermutlich die hervorstechendste Eigenschaft ALLER Schauspieler.
7.1.2020, W.A., AO
.
In D dürfte Gervais so etwas nicht sagen – deshalb keine deutsche Übersetzung?
Vergleichsweise zu den TV-geübten Amis “rösten” WIR HIER die GroKo, ihre Mitglieder nebst Chefin auf Warmhaltestufe 1 und nur ein paar Sekunden lang. Um die Medien als Verstärker der Volksmeinung zu unterstützen oder zu bremsen, “zwitschert” Donald TRUMP. Inzwischen machen das hier alle Politiker so, die gestern darüber noch gespottet haben. Wer MUT hat, übertrage den Absatz um die “Dame Judi Dench” auf eine Grünenfrau oder gar die Chefin selbst. In diesem BLOG würde diese Übersetzung die Moderation glatt abfangen! Ich meine, GERVAIS wurde deswegen nicht übersetzt. Dort darf G. fast alles sagen, und die Multis im Saal müssen es—bei ihrem Ruf als schlechte Verlierer—schlucken.
7.2.2020, A.D., AO
.
“Free Speech” ein Baustein echter Demokratie, bei uns undenkbar.
Kann bei uns nicht passieren, da es nur staatlich subventiniertes Kino mit drittklassigen Darstellern gibt, die sich selbst und ihre Schirmherr-innen,die ihnen das Steuergeld nach werfen, feiern. Man stelle sich vor, ein-e Festredner-in beim Nockherberg-Starkbieranstich würde eine nicht der Zensur vorgelegte Rede halten, und ähnlich gegen die Anwesenden Politschranzen vom Leder ziehen. Spätestens nach dem zweiten Satz wäre das Mikrofon aus. Der relativ harmlose Django Asül, hatte nur einen Auftritt. “Free Speech” ein Baustein echter Demokratie, bei uns undenkbar.
7.1.2020, Dr. F., AO
.
Man muss das erklären – USA-D:
Viele Amis haben Vorfahren als arme Einwanderer. In Europa waren sie landlos. In den Staaten gab es genug davon. Es kamen also Mentalitäten mit bäuerlichem oder proletarischem Einschlag, mit entsprechend hoher Schmerzschwelle. Reste sind davon noch heute da. Daraus resultieren TV-Shows, in denen knallharte Beleidigungen ausgeteilt, jedoch auch eingesteckt, werden. Die Kandidaten werden “geröstet” (roasted), wir würden sagen, bis aufs Blut. Wobei Mütter, Väter, Schwestern und der andere Anhang nie ausgelassen wird. “Fuck off” oder “Fuck Your….” ist normal und legal zur allg, Unterhaltung. Es gewinnt per Akklamation der Härteste, Ruchloseste und in den Sprüchen Flotteste. Es eignen sich die Stand-up-Comedian, die aus einem Zuruf eine eklige Geschichte machen können. Das hat RICK GERVAIS mit den Multimillionären im BEVERLY HILTON gemacht. Die dürfen sich nicht mokieren. Nach amerikani- schen Maßstäben hätten sie sich als LOSER selbst-disqualifiziert. Der deutsche Bewertungs-Unterton der “verkomme Rasse” ( like DONALD ) geht fehl.
7.1.2020
.
Volle Zustimmung und Danke an Ricky Gervais.
Ja, ich glaube auch, dass die allermeisten Fernsehstars ohne Weiteres für den IS arbeiten würden, wenn die Kohle stimmt. Da müssen wir gar nicht in die Ferne schweifen. Der FC Bayern München gibt sich gerne als judenfreundlich, weil der ehemalige Präsident Kurt Landauer Jude war und von den Nationalsozialisten abgesetzt worden ist. Gleichzeitig haben sie aber intensive Kontakte zu Katar, das sogar von Saudi-Arabien als zu extrem eingeschätzt wird.
7.1.2020, AO
.
In den USA Kritik wie Mr Gervais möglich, in deutschen TV-Sendern sicher nicht
Bravo! Nur: die dort versammelten Mainstream-Opportunisten im Publikum hielten sich leider nicht an seine Empfehlung, sondern beteten anschliessend brav ihre gelernten Standardsprüche herunter (Klima, Ernährung, Diversity, Genderismus, etc. etc.). Sind eben Schauspieler, die verstehen sich auf ihre gewünschten Rollen. Dazu dann (zwangsweise) das vegane Menü. Wohl bekomms. Im Sinne des grossen Umberto Eco möchte man noch zurufen: “Ma gavte la nata”, sprich: “Zieht Euch mal den Pfropfen raus…” Immerhin: in den USA ist ein Beitrag wie der von Mr Gervais noch möglich, in deutschen TV-Sendern sicher nicht. Und manche werden das sogar begrüssen. Es ist halt wieder einmal so weit…
7.1.2020, R.M.
.
Schauspieler darf alles, aber der Pöbel soll sich zurücknehmen
Ja, er hatte auch gesagt, dass es für ihn sicher das letztes mal sei, wo er eingeladen wurde. Die Verlogenheit diese Schauspieler ist grenzenlos und kein Journalist frägt nach. DE Caprio hatte in Europa ein Umweltpreis gewonnen, ist in seinem Privatjet eingeflogen, Preis genommen und gleich zurück geflogen( niemand hatte eingehagt, er wurde nur dafür gefeiert). Der andere von Pretty woman, mit Privatjet eingeflogen, am Migrantenschiff posiert, seinen Senf abgesondert, Fotos überall und gleich zurückgeflogen, keine Kritik, nur Bewunderung. So sind die viele Schauspieler und ihre Journalie, nichts als Opportunisten und Greta und die Bildung, das hat auch gepasst, ich glaube in D. hätte man ihn dafür ewiges Verbot und sogar Knast geblüht, weil die meisten Schauspieler in D. glänzen mit genau solchen Taten. Ich (als Schauspieler) darf alles, aber der Pöbel soll sich zurücknehmen.
7.1.2020, Susanne A.,
.
Das Donnergrollen eines gigantischen Epochenwechsels wird lauter
Nur der berüchtigte Tiefschläfer mit Zipfelmütze (der deutsche Michel) bekommt von alledem natürlich wieder nichts mit und wünscht sich „noch mehr Gestern“, von dem er annimmt, es könnte irgendwie zum Morgen werden (Windmühlen, E-Motoren, Kopftücher, Einheitsmeinungen u.v.a.). …
war begeistert von dem Video Original, originell und durchaus verdient – für die Stars.

Ricky Gervais hat Rückgrat – die Gutmenschen nicht
“Ihr seid nicht in der Position, der Öffentlichkeit Predigten über irgendetwas zu halten. Ihr wisst nichts über die wirkliche Welt.”
Das gilt fast ausnahmslos für alle “Kunst- und Kulturschaffenden” in Buntland! Ich kenne sehr wenige, die sich z. B. für die Armen in Deutschland einsetzen, oder für den Tierschutz. Die meisten haben die gleiche Art an sich, wie unsere “Politiker”: wichtig sind nur der Erhalt der Position und die eigene Brieftasche. Ansonsten nur heiße Luft und Abwarten. Machen sollen die Anderen. So funktioniert D. Meinen höchsten Respekt vor Ricky Gervais der hat Rückgrat! Bestimmt wird ihm seine Rede nicht unbedingt zum Vorteil gereichen, aber er(!) hat Courage bewiesen, nicht die “Gutmenschen”! Hierzulande gibt es zu ca. 80% nur Arschkriecher, Schleimer und Speichellecker; armes Deutschland. Adolf der Große soll angesichts des nahenden Kriegsendes gesagt haben: Wenn sich das deutsche Volk nicht verteidigen kann, soll das deutsche Volk eben untergehen. Und darauf läuft die ganze Entwicklung wohl hin; wir schaffen das!
7.1.2020,

Hut ab!
So etwas wird sich im besten Deutschland aller Zeiten niemand trauen.
Rickey is fucking brilliant!
7.1.2020

Hinterlasse eine Antwort