Klimahype abklingen lassen

„Warten wir doch, bis der Klimahype abgeklungen ist“ – diese Idee von Stefan Aust, Herausgeber der WELT und ehemaliger Chefredakteur des SPIEGEL, steht für deutschen Qualitäts- und Haltungsjornalismus. Zum Warten und Abklingenlassen bei Klima und Klimawandel formuliert Aust hinter der Bezahlschranke der WELT die folgenden fünf Thesen.

(1) „Irgendwann, vielleicht schon bald, wird man über den Windkraftwahn der Deutschen lachen – wenn auch nicht in Deutschland. Es dürfte – von Kriegen abgesehen – das teuerste und nutzloseste Investitionsprogramm aller Zeiten sein.“
.
(2) „Wie die vergangenen Wärmeperioden zur Zeit des römischen Reiches (um das Jahr Null herum) und der Zeit der Besiedelung Grönlands durch die Wikinger (um das Jahr 1000 herum) zustande gekommen sind, ohne dass es Kohlekraftwerke und Diesel-Autos gegeben hat, bleibt dabei eher unklar. Auch die aus Bohrkernen im Alteis der Arktis und Antarktis ableitbare Beziehung zwischen CO2-Gehalt der Atmosphäre und den jeweils herrschenden Temperaturen hilft kaum weiter: Immer liegen nämlich die Erwärmungen vor dem CO2-Anstieg und nicht umgekehrt.“
.
(3) „Solar und Windenergie liefern nur circa ein Prozent der globalen Energieversorgung und werden, obwohl Sonne und Wind kostenlos zur Verfügung stehen, pro Jahr mit 129 Milliarden Dollar subventioniert. In Deutschland schaffen knapp 30.000 Windräder gerade einmal 3,1 Prozent des Primärenergieverbrauches zu decken. Die Windräder, im Durchschnitt etwa eines auf zwölf Quadratkilometern Bodenfläche in Deutschland, sind vor allem rotierende Kirchtürme des Glaubens an die jetzige Form der Energiewende. Ihre Effektivität ist alles in allem eher dürftig.“
.
(4) „Solar leidet vor allem nachts daran, dass die Sonne nicht scheint. Energiegewinnung aus Biomasse führt zu Maisfeldern bis zum Horizont, getränkt in Gülle. Aber dafür steigen wir vorbildlich aus der Kernenergie, der Kohle und der Braunkohle aus. Wenn der Strom knapp wird, kaufen wir bei den weniger sauberen Nachbarn ein. So ist die Energiewende wenigstens eines: verlogen bis zum Geht-nicht-mehr. Dass die Bürger ohne Murren bereit sind, die höchsten Strompreise Europas zu zahlen, ist das wirkliche Wunder der Wende. Offenbar merken sie nicht, welche Subventionsmonster sie damit am Leben halten. Mit der Klimabedrohung lässt sich nämlich gut Geld verdienen, von den Windpark-Investoren bis zum Handel mit Klima-Zertifikaten.“
.
(5) „Vielleicht ist die Kenntnis über das Umfeld Greta Thunbergs in Schweden ein Grund dafür, dass die dortigen Grünen bei der Europawahl ziemlich schwach abschnitten. In Deutschland hat Greta den Status einer Heiligen, so wie die Deutschen ja ohnehin anfällig für humanitäre Schaunummern sind. Vom „Refugees Welcome“ des Septembers 2015 bis zum „Greta-Hype“ des Frühjahrs 2019 zieht sich ein moralischer Bogen: die Deutschen als selbst ernanntes Vorbild für die Welt.“
… Alles von Stefan Aust vom 2.6.2019 bitte lesen auf
https://www.welt.de/debatte/kommentare/plus194542997/Klimawandel-Warten-wir-doch-bis-der-Klimahype-abgeklungen-ist-Stefan-Aust.html
.
Zwei Anmerkungen zu den o.a. fünf Thesen:
Sind die Thesen zum Klimahype (der also doch keine Erfindung der sog. Klimaleugner ist) von Stefan Aust wirklich ernst gemeint?
Wer kommt für die immensen Schäden auf, die während der von Aust empfohlenen Zeit des “Abwartens” entstehen?
4.6.2019

nordpol-eisfrei2007 … diese Falschmeldung verbreitete die WELT im Jahr 2007 zum Thema “Klimawandel”

 

 

CO2-Video
Hat Aust möglicherweise zuvor dieses Video angesehen und sind ihm die Augen geöffnet worden? https://www.youtube.com/watch?v=qhBodWEorgY&ytbChannel=null
3.6.2019
.
IPPC: Klimavoraussage nicht möglich
IPCC, Weltklimarat Originalton, zitiert von Vince Ebert: „Klimamodelle arbeiten mit gekoppelten nichtlinearen chaotischen Systemen; dadurch ist eine langfristige Voraussage des Systems Klima nicht möglich“. Eberts Kommentar dazu: „Egal, ob Sie die Welt retten oder eine Versicherung abschließen wollen, lesen Sie vorher das Kleingedruckte!“ Diese Relativierung sollten sich die Hysteriker, die so tun als fiele uns der Himmel auf den Kopf, in letzterem gut abspeichern. Prophezeiungen sind schwierig, vor allem , wenn sie die Zukunft betreffen!

Dazu müssten die 27% Dullen nur mal die 7 Tage Diagramme im Agorameter ansehen ( und ablesen können)! Zum Beispiel am 1.6.2019, um 20 Uhr:
Last (Verbrauch) 52,4 GW
Erzeugung:
Solar +Wind 3,5 GW
Wasserkraft + Biomasse 7,8 GW
„Erneuerbare“ : 11,3 GW
Atom/Kohle/sonstige: 34,0 GW
Import :7,1 GW
Glauben diese … wirklich, unsere Nachbarn würden für uns für 4-6 Stunden 40 GW Kraftwerkskapazität bereithalten, weil unsere Hüpfdohlen an Klimahysterie leiden?
Der ganze Heckmeck für 0,005 – 0,0006 °C Einfluss auf die globale Durchschnittstemperatur bei Nullemission! Wenn überhaupt, denn der behauptete 95% Konsens der Wissenschaftler zum CAWG (Rezo! ha, ha) ist Nonsens aus einer Studie von Cook und Konsorten!
3.6.2019, ALA
.
Die Zeit
Warten wir mal bis der Hype vorüber ist. Die Panikmache kann nicht mehr schlimmer werden. Das Szenario des Weltuntergangs ist ausgereizt. Nach dem Hype wird Ernüchterung eintreten. Die Wahrheit kann man nicht aufhalten. Das Problem ist nur die Zeit, die wir nicht mehr haben. Wenn die Linksgrünen, dazu zähle ich alle Altparteien, noch länger am Ruder sind wird die Zerstörung die sie angerichtet haben unumkehrbar.
Schon jetzt wird die Aufarbeitung Jahrzehnte dauern. Sollte die Ernüchterung über die linksgrüne Politik noch früh genug eintreten, spätestens zu den nächsten BTW, wird der Absturz der Grünen dafür um so stärker sein. Mal schauen was die LTW im Osten im Herbst bringen.
2.6.2019, B.P., JO
.
„Warten wir doch, bis der Klimahype abgeklungen ist“
Der wird erst abklingen, wenn das Finanzkartell die CO2-Geldschaufelmaschine installiert hat. $ 20 Billionen(!) / Jahr weltweit sind fürs erste veranschlagt. Geld zum Errichten der NWO, der endgültigen Versklavung der Menschheit. Der Ablasshandel-Papst wird sich im Grabe umdrehen, wenn er erfährt, welch effektive Geldschaufelmaschine das Finanzkartell erfunden hat, und um wieviel effektiver es die Menschen unterdrückt.
2.6.2019, A.R., JO

Migration, Euro
Haben wir die Zeit, einfach still zu sitzen und abzuwarten, wie es Herr Aust empfiehlt? Der Klima-Hype mit der einhergehenden, völlig irrsinnigen Energiepolitik ist doch nur eins der Probleme unserer Gesellschaft! Migration, EU und Euro-Rettung sind Themen, deren Zerstörungskraft m.E. noch höher anzusetzen ist. Da haben wir keine Zeit, um abzuwarten! Wir müssen jetzt Widerstand zu leisten! Keine Frage, dieses Regime muss weg, gefolgt von einer „Runderneuerung“ unserer Demokratie!
2.6.2019, RAP
.
Vertrauen?
Ich habe keinerlei Vertrauen in die Haus- und Hofpresse von Springer und Co. Wenn denen wirklich daran gelegen wäre, diese Hysterie zu beenden, hätten sie es längst gemacht!Springer und Aust sind auch nur Spalter, die sich am Unfrieden in der Gesellschaft laben und beiden Seiten ihre Häppchen hin werfen.
2.6.2019, RO
.
Zwei Fragen an die Grünen – ständig wiederholen!
Abwarten wäre ein großer Fehler zu vergleichen mit einen Schuldeingeständnis — NEIN die Grünen müssen immer und ständig mit 2 Fragen attackiert werden.
1. Wie kann der Strompreis nachvollziehbar/bemerkbar für ALLE nachhaltig reduziert werden ohne Eingriff in die Rentenkasse oder ähnliche Aktionen?
2. 64% unserer Energie beruht auf Atom/Kohlestrom – wie will man nach dem totalen Ausstieg aus diesen Quellen die Versorgungsgarantie gewährleisten ohne Lieferung von diesen aus dem Ausland zb. wegen fehlender Windkraft oder Sonnenschein ?
Diese Fragen gehören ständig und überall auf die Tagesordnung und man wird sehen wie schnell ihr Kartenhaus zusammen bricht !
2.6.2019, E.W., JO
.
Klimahype dauert an
Da täuschen Sie sich, lieber Herr Aust! Der Klimahype wird nicht abklingen, weil damit ein immenses Geschäft verbunden ist, das die „Anheizer“ bewußt fördern, um ihre Taschen zu füllen. Wenn die Wahrheit ans Tageslicht kommt, wird es schon zu spät sein.
2.6.2019,H.H.
.
Klimawandel auch bei mir spürbar
Auch in meiner unmittelbaren Umgebung ist der Klimawandel spürbar und eine unbestittene Realität, erst neulich als ich meine Kontoauszüge in meiner Bank ausgedruckt habe, konnte ich plötzlich das sich schnell ändernde Klima fühlen, erst wurde es um mich herum ganz heiß und ich begann vor lauter Hitze zu schwitzen und gleich danach wurde es plötzlich eisig kalt, erst als ich diese Kontoauszüge aus meiner Hand legte stabilisierte sich das Klima wieder
4.6.2019, W-S

Dieser Beitrag wurde unter Energie, Energiepolitik, Klima, Medien, Nachhaltigkeit, Religion, Solar, Umwelt, Verbraucher, Zukunft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort