Kinder- und Jugendbeteiligung

Der Treffpunkt Freiburg e.V. unterstützt eine Petition, die den Landtag von Baden-Württemberg auffordert, in der Gemeindeordnung die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen verbindlich zu verankern. Denn mehr Bürgerbeteiligung bedeutet auch mehr Bürgerengagement – das gilt aus unserer Sicht auch bei Kindern und Jugendlichen. In diesem Zusammenhang veranstalten wir mit einigen Partnerorganisationen eine Podiumsdiskussion, die das Für und Wider abwägen wird:

Verbindliche Kinder- und Jugendbeteiligung – gute Idee oder Mumpitz?
Podiumsdiskussion am Mittwoch, 3. Juli 2013, 19 Uhr
Landeszentrale für politische Bildung, Bertoldstr. 55 (gegenüber Kino Cinemaxx)
Kursgebühr: keine
Anmeldeschluss: entfällt – Ihre Anmeldung hilft uns aber bei der Raumplanung http://www.treffpunkt-freiburg.de/Anmeldung
Die Studiengruppe Jugendbeteiligung startete eine Kampagne für eine verbindliche Kinder- und Jugendbeteiligung
http://studiengruppejugendbeteiligung.wordpress.com/
Derzeit werden Unterschriften gesammelt für eine Petition
https://www.openpetition.de/petition/online/ja-zu-verbindlicher-kinder-und-jugendbeteiligung-in-baden-wuerttemberg 
an den Landtag von Baden-Württemberg, Kinder- und Jugendbeteiligung verbindlich in der Gemeindeordnung festzuschreiben. Ohnehin steht noch vor der Sommerpause 2013 im Landtag eine Novellierung der
Gemeindeordnung an.
Die Pro-Argumente: Beteiligung ist gut für die Politik: sie verbessert  die Ergebnisse von Entscheidungen und erhöht die Legitimität von  Entscheidungen – und von Demokratie überhaupt. Beteiligung ist auch gut für Kinder  und Jugendliche: sie sind ExpertInnen ihrer Lebenswelt – dies anzuerkennen mit einem ernst gemeinten und gut gemachten Beteiligungsprozeß schafft einen wichtigen Ort für politische Bildung, die Kinder und Jugendliche selbstbewußt und stark macht.
Die Contra-Argumente: eine verpflichtende Beteiligung überfordert sowohl die Jugendlichen als auch die ohnehin gut ausgelasteten Kommunalverwaltungen.
Was ist dran an diesen Argumenten?
Es diskutieren mit dem Publikum:
Sebastian Müller (Stadtrat Junges Freiburg, Kampagne für verbindliche Kinder- und Jugendbeteiligung)
Ronja Rostoff (Jugendbüro Freiburg http://www.freiburgxtra.de/index.php?id=401)
Lukas Mörchen (Schülerrat Freiburg http://www.freiburgxtra.de/index.php?id=229)
Angelina Bühler (Ring politischer Jugend Freiburg https://www.facebook.com/pages/Ring-Politischer-Jugend-Freiburg/573022782731798?ref=stream&hc_location=timeline)
Moderation: Markus Meyer
Veranstalter:
Projektgruppe Beteiligungshaushalt http://www.buergerbeteiligung-freiburg.de/ der Lokalen Agenda 21 Freiburg
Ring politischer Jugend Freiburg https://www.facebook.com/pages/Ring-Politischer-Jugend-Freiburg/573022782731798?ref=stream&hc_location=timeline
Treffpunkt Freiburg http://www.treffpunkt-freiburg.de/

20.6.2013, Treffpunkt Freiburg

Dieser Beitrag wurde unter Buergerbeteiligung, Jugend, Kinder abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort