Kartaus-Hang ist verschandelt

“Rohversion des Bergdorfs steht” – über den Baufortschritt am Robert-Bosch College der Kartaus: Statt eines Bauhelmes hätte sich Herr Architekt Kulka besser eine Brille aufgesetzt um sich, mit Blick auf diesen “wunderbaren Ort” am ehemaligen Kartäuserkloster, zu der schmerzlichen Erkenntnis durchzuringen, dass man besser keine voreiligen Versprechungen abgeben sollte – denn der Hang ist verschandelt. Was hier entstanden ist, ist kein “Bergdorf”, das ist die Maginotlinie an der Dreisam. Doch der Betrachter kann sich getröstet fühlen, denn wenigstens haben die künftigen Schüler eine schöne Aussicht, wie die BZ glückselig vermeldet, wenn ein Stück Freiburger Naherholungsgebiet einem kosmopolitischen Humbug weichen muss.
11.11.2013, Heinrich Klein, Freiburg
   
“Rohversion des Bergdorfs steht” vom 19.10.2013:
http://www.badische-zeitung.de/freiburg/freiburger-united-world-college-nimmt-form-an–76295578.html

Dieser Beitrag wurde unter Architekt, Bebauung, Naturschutz abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort