Jede Tuerkin dreifache Mutter

Der islamisch-konservative Ministerpräsident Tayyip Erdogan fordert, dass jede türkische Frau mindestens drei Kinder gebären müsse, sonst sei der Bestand des Volkes in Gefahr. Mit seiner Kinderquote sorgt Erdogan für Widerspruch bei Frauenverbänden in der Türkei.

 

Tapfere Türken durch natürliche Geburten
Erdogans Gesundheitsminister Mehmet Müezzinoglu weiß auch, wie die Geburten ablaufen sollen: möglichst schmerzhaft. Denn nur eine Mutter, die unter Schmerzen gebäre, könne “tapfere” Türken aufziehen. Auf den Kaiserschnitt sollten Mütter daher verzichten. ….
Alles vom 3.8.2013 bitte lesen auf
http://www.badische-zeitung.de/tapfere-tuerken-durch-natuerliche-geburten 
   

Türken und Kurden unterscheiden
Was hier nicht erwähnt wird. Die Türkenzahl sinkt drastisch da die Geburtenrate unter Türken sehr gering ist. Für Türken gelten die Familien mit drei Kindern als kinderreich, aber für Kurden gelten die Familien mit unter zehn Kindern Kinderarm. Es ist üblich im Osten Familien mit 20-30 Kindern zu treffen. Öfters heiraten die Männer ausser der offizielen Frau noch durch religöse inoffiziele Eheschliessungen zweite, dritte etc. Frau. Auch hier in Deutschland sind die kinderreiche Familien mit türkischen Pässen zu 99% Kurden aber sie gelten hier als Türken. Trotz der hohen Geburtenrate der Kurden in der Türkei, wird die Bevölkerungswachtum in der Türkei bald stoppen und danach beginnen zurück zu gehen. Im Jahr 2030 rechnet man damit, dass die Zahl der jungen Menschen drastisch sinken und der Stadt Probleme mit z.B. Rentenfinanzierung haben wird. Aus dem Grund empfehlt Erdogan bei jeder Gelegenheit mindestens 3 Kinder. Das tut er aber ohne das Wort Kurde oder Türke in Mund zu nehmen. Hier ein Link in deutscher Sprache über Bevölkerungswachstum und den Unterschied zwischen der West und Ost Türkei. http://tinyurl.com/ogxaohd …. Erdogan macht sich zu Recht sorgen für die Zukunft der Türkei mit z.B. Rentenfinanzierung. Das sollten auch die Politiker hier tun. Ich lebe seit 1970 in Deutschland und bin 53 Jahre alt. Ich bin mir nicht mehr sicher ob ich überhaupt noch Rente bekomme, wenn ich im Rentenalter bin. Die Zahl der Kinder schrumpft trotz der kinderreichen Ausländerfamilie. 10-15% der Ausländer könnten nicht Gleichgewicht für 80 Millionen schaffen. Die Deutschen sollten mindestens 3 Kinder haben, damit wirklich Deutschland Deutschland bleibt.
4.8.2013, Gazi Antepli
  

Die Deutschen sollten mindestens 3 Kinder
Herr Antepli, Sie schreiben: “Die Deutschen sollten mindestens 3 Kinder haben, damit wirklich Deutschland Deutschland bleibt.” Nichts anderes will Sarrazin. Genau gesagt: er will, dass alle Deutschen, auch die Leistungsträger, die Gebildeten, die, die diese Wissensgesellschaft tragen, genug Kinder bekommen und nicht nur die Menschen in den Parallelgesellschaften, die oft Harz IV-Empfänger sind. Deren Geburtenrate liegt nämlich weit über dem Durchschnitt. Es gibt 332 € Stütze pro Kind. Sarrazin hat errechnet, und damit die Zahlen von Vural Öger bestätigt, dass in ein paar Jahrzehnten die Türken in Deutschland die größte Nationalität sein werden – wenn die Geburtenverweigerung der Deutschen so weitergeht. (Ersetzen Sie meinetwegen “Türken” durch “Kurden und strenggläubige Muslime”).
4.8.2013, Martin Mathmüller

Dieser Beitrag wurde unter Frauen, Global, Religion, Zukunft abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort