Israel – D: 50 Jahre Diplomatie

Vor 50 Jahren, am 12. Mai 1965, nahmen die Bundesrepublik Deutschland und der Staat Israel diplomatische Beziehungen zueinander auf. Den Weg dorthin hatten vor allem Konrad Adenauer und David Ben-Gurion bereitet.
Auch heute prägt das Gedenken an die Schoah den besonderen Charakter der deutsch-israelischen Beziehungen. Gleichzeitig beruht die zukunftsgerichtete Freundschaft zwischen beiden Ländern auf gemeinsamen Werten und Interessen – nicht zuletzt auf einem außerordentlich dichten Netzwerk politischer, wirtschaftlicher, wissenschaftlicher und zwischengesellschaftlicher Zusammenarbeit. Seit dem „Arabischen Frühling“ von 2011 tritt die Gemeinsamkeit der Sicherheitsinteressen in den Vordergrund. In der arabisch-muslimischen Welt werden Staaten durch politische und konfessionelle Gegensätze, durch Einmischung rivalisierender Mächte und durch die Gewalt marodierender Privatarmeen zerstört. Terroristische Akteure bedrohen vor allem Israel, zunehmend aber auch Europa. Gibt es eine Chance zu einer umfassenden Friedensordnung in der Region? Und welche Rolle würde die Lösung des israelisch-palästinensischen Konfliktes dabei spielen?

ISRAEL, DER NAHE OSTEN UND WIR
50 JAHRE DIPLOMATISCHE BEZIEHUNGEN DEUTSCHLAND-ISRAEL
Michael Mertes

Buchautor und Publizist und von 2011-2014 Leiter des Auslandsbüros der
Konrad-Adenauer-Stiftung in Jerusalem
Mittwoch 29. April 2015: 18- 20 Uhr
Universität Freiburg | Kollegiengebäude I | Hörsaal 1010  Platz der Universität 3
Eine Veranstaltung des Regionalbüros  Südbaden der Konrad-Adenauer-Stiftung

Michael Mertes, geb. 1953, leitete von 2011 bis 2014 das Auslandsbüro Israel der Konrad-Adenauer-Stiftung mit Sitz in Jerusalem. Heute lebt und arbeitet er als Autor und literarischer Übersetzer in Wachtberg bei Bonn. Nach Abschluss der Juristenausbildung war er von 1984 bis 1998 im Bundesdienst, seit 1987 im Bundeskanzleramt tätig. Anschließend leitete er als stellvertretender Chefredakteur das Ressort Außenpolitik beim Rheinischen Merkur. 2006 bis 2010 war er nordrhein-westfälischer Staatssekretär für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien. Seit Mitte der 1980er Jahre publiziert Michael Mertes über Fragen der europäischen und internationalen Politik sowie zu Themen des christlich-jüdischen Dialogs.
Aktuelle Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter: http://www.kas.de/suedbaden/de/events/62903/

Der Eintritt ist frei. Angemeldeten Gästen reservieren wir gerne einen Sitzplatz.
Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
Politisches Bildungsforum Baden-Württemberg
Regionalbüro Südbaden
Schusterstraße 34-36
79098 Freiburg
Telefon: 0761 156 4807-2
Telefon mobil: 01511 8828629
E-Mail: thomas.wolf@kas.de
Konrad-Adenauer-Stiftung in Südbaden: http://www.kas.de/suedbaden
Konrad-Adenauer-Stiftung: http://www.kas.de

Dieser Beitrag wurde unter Bildung, Global abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort