Interplast – Chirurgie EineWelt

Interplast Germany e.V. ist ein gemeinnütziger Verein für kostenlose plastische Chirurgie in Entwicklungsländern. Die Reise-/Materialkosten werden durch Spenden aufgefangen, alles weitere müssen die Ärzte selbst bezahlen. Mitglieder  der Interplast-Sektion Freiburg: Dr. Martin Schwarz, Dr. Helmut Berenskötter, Christiane Engstfeld und Katharina Kopf. Der 56-jährige Chirurg Dr. Schwarz fährt seit 2005 alljährlich für 2 Wochen nach Bolivien zum Operieren.

Interplast Deutschland: www.interplast-germany.de
Sektion Freiburg: www.interplast-freiburg.de
Website von Dr. Martin Schwarz: http://www.plastchir.net/
http://www.praxisklinik-stuehlinger.de/
   .

Bei jeder Hilfsreise ist Organisationstalent gefragt
Lippen-Kiefer-Gaumenspalte, Ohrmissbildungen und Verbrennungen sind häufige Gründe für einen chirurgischen Eingriff in Entwicklungsländern. In Deutschland verlangen diese Symptome zwingend eine Operation, in Bolivien sind die Strukturen (noch) anders. Es gebe dort tolle Fachärzte, versichert Martin Schwarz, bedauert zugleich aber, dass viele von ihnen auswanderten. Zudem können sich die wenigstens Bolivianer medizinische Versorgung leisten. Schwarz und sein Team machten eine kostenlose Behandlung jedoch möglich: 63 Operationen in zehn Tagen standen auf dem Programm, fast elf Stunden Arbeit täglich bei hoher Luftfeuchtigkeit und erdrückender Hitze. ….. Alles vom 13.6.2014 bitte lesen auf
http://www.badische-zeitung.de/freiburg/bei-jeder-hilfsreise-ist-improvisationstalent-gefragt–86171549.html

 

Dieser Beitrag wurde unter Arzt, EineWelt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort