Internet zerstoert Reisebueros

Das Bahnticket selbst online buchen. Wird es kompliziert (Bahn, Fähre und Bus umsteigen, Ausland, Hotel), dann geht man zum Reisebüro vorort, z.B. Gleisnost in FR-Littenweiler). Dieses Verhalten des Verbrauchers ist dumm, da 1) teuer für den Kunden selbst, 2) tödlich für die vielen kleinen Reisebüros/Ticket-Agenturen und 3) gut für die wenigen großen Internetanbieter. Im einzelnen:
1) Der Tarifdschungel für Bahnreisen wird von Bahn.de wie Privatbahnen mit Ausnahmeregelungen, Sonderangeboten und Limits immer undurchsichtiger gestaltet – mit voller Absicht: Die Werbung lockt ins Internet, wo der User nach langem, verwirrendem Suchen doch nach dem Normaltarif bucht. Die Reiseprofis der Agentur vorort dagegen bringen den Verbraucher schneller und preiswerter zum Ticket.
2) Das lokale Reisebüro lebt von Provisionen. Diese schlägt es dem Kunden nicht etwa obendrauf, sondern die stecken in gleicher Höhe auch im Ticketpreis, den der Kunde über Bahn.de usw. zahlt. Nun bringen aber nicht nur wenigen die komplizierteren Dienste (Glacier-Express ins Puschlav und Wallis mit Bahn Freiburg-Chur) Provision, sondern auch die vielen einfacheren Dienstleistungen (Freiburg-Rügen oder gar FR-Berlin). Und gerade letztere sichern dem Reisebüro um die Ecke das Überleben – die Masse macht’s.
3) Das Internet als freies, demokratisches Netz mit globaler Teilhabe des Individuums ist ausgeträumt und gibt es nicht mehr – das Internet von heute wird beherrscht von einem Oligopol mächtiger globaler Konzerne. Diese unvorstellbar große Machtkonzentration bzw. Monopolisierung im Web gilt auch für Tourismus-Dienstleister, auch für Bahnreisen. Mit jedem Selbstbuchen im Internet liefern wir als Verbraucher diesen Web-Giganten nicht nur satte Provisionen, sondern auch unsere persönlichen Daten (Information ist das Gold des Web 4.0).

Liebe Bahnreisende:
Lasst die Wertschöpfung in Freiburg und im Dreisamtal entstehen, nicht bei einer riesigen Internet-Agentur irgendwo in Frankfurt, Luxemburg oder auf den Bahamas. Hier in der Regio müssen Einkommen erzielt und Arbeitsplätze gesichert werden.
Spart dabei Geld – der Reisedienstleister vorort ist nie teurer, oftmals aber preiswerter.
Mehrt Eure Lebensqualität – Ihr könnt sogar anrufen, ohne in einer langen Warteschleife zu versauern. Und ein Beratungsgespräch beim Reiseprofi “um die Ecke” in gemütlicher Atmosphäre bringt allemal mehr als einsames Click-Tipp-Search-Scroll-Wait am heimischen Screen.
3.4.2015

 www.freiburg-dreisamtal.de/reisebuero,htm

Gleisnost Reisebüro
“Reisen statt fliegen” – Tickets für Zug, Schiff und Bus mitsamt Unterkunft.
www.gleisnost.de 
Im alten Littenweiler Bahnhof, Lindenmattenstrasse 18, Tel 0761/205513-0, 79117 Freiburg-Littenweiler
Beim Stadttheater, Bertoldstrasse 44, 79098 Freiburg
In der Radstation am Hauptbahnhof, Wentzingerstrasse 15, 79106 Freibrg

Nachfolgend als Beispiel drei Infos, die der Kunde von Gleisnost nach Buchung einer Bahnreise erhält:
.
Gleisnost teilt die Ersparnis mit seinem Kunden
Herzlichen Dank für Ihre Buchung Gleisnost!
Gegenüber der Buchung über www.bahn.de für die gleiche Verbindung konnten wir für Sie eine Ersparnis von __________________ € erzielen – sogar nach Abzug unserer Entgelte bei solchen Fällen.*
Warum erzählen wir Ihnen das? Damit Sie es weitererzählen! Viele und immer mehr Menschen glauben das Märchen, das ihnen von den interessierten Konzernen unablässig vorgebetet wird: im Internet ist alles viel billiger – und wenn Du Dich von einem Menschen bedienen lässt, wirst Du über den Tisch gezogen. Uns Fachleute kontaktieren viele nur noch dann, wenn sie im Internet – teils nach ewig langer Recherche – nicht mehr weiterkommen. Alles was geht, wird dort gleich gebucht. Weil alle dem Märchen glauben, merkt niemand, dass er vielleicht zuviel bezahlt. Darüber freuen sich die Konzerne – und vor allem darüber, Personal einsparen zu können und keine Provisionen mehr an die Verkäufer zahlen zu müssen. Das Ergebnis dieses Trends kennt man aus anderen Branchen: All die kleinen Fachgeschäfte an der Ecke sind verschwunden. Am Ende hat man gar keine Wahl mehr, als dem Internet alles zu glauben. Danke, dass Sie bei uns gebucht haben. Wir freuen uns sehr, Ihnen beim Sparen geholfen zu haben!
Ihr Team von GLEISNOST
* Solche Ersparnisse im Vergleich zu den Angeboten bei bahn.de oder anderen Wettbewerbern erzielen wir durch unser Fachwissen, unsere Erfahrung und durch intensives, beharrliches Quer-Rechnen. Oft kommen zudem unsere ausländischen Bahn-Lizenzen zum Einsatz, die uns teilweise hohe Grundkosten erfordern und bei denen wir meist mit sehr geringen Provisionen entlohnt werden. Um diesen Aufwand mitzufinanzieren, teilen wir die erzielte Ersparnis mit Ihnen: zwei Drittel für Sie, ein Drittel für uns. Den entsprechenden Posten finden Sie auf Ihrer Rechnung unter der Bezeichnung „SERVICE-ENT“ ausgewiesen.

Gleisnost – Eine Information für Sie in eigener Sache (einfache Reise-Buchung)
Herzlichen Dank, dass Sie bei Gleisnost Ihre Tickets gebucht haben. Aufträge wie Ihrer, wo es eigentlich keine grossen Herausforderungen für uns Verkäufer gibt, werden leider immer seltener: Viele und immer mehr Menschen kontaktieren uns Fachleute nur noch dann, wenn sie im Internet – teils nach ewig langer Recherche – nicht mehr weiterkommen oder das Ergebnis sie nicht zufrieden stellt. Was dort geht und passt, wird gleich gebucht. Uns bleiben oft nur noch die harten, zeitaufwändigen Nüsse zu knacken. „Subventioniert“ wird dieses Nuss-Knacken aber durch die ganz simplen Aufträge: Buchungen für Hotels und Fähren, für Bahn und Bus im In und Ausland. Tickets, wie sie jeder im Alltag braucht. Gerade Aufträge wie Ihrer sind für uns wichtig! Wir erwirtschaften damit bei wenig Zeitaufwand den Umsatz, der uns den Spielraum gibt, auch mal „langsam“ sein und tüfteln zu dürfen. Oder Zeit für Menschen zu haben, denen sich die Welt eben nicht mit ein paar Mausklicks erklärt. Oft meinen es die Internet-Bucher ja sogar gut mit uns. Häufig hören wir, man wolle uns ja nur Arbeit sparen. Ja, das ist zwar gut gemeint, aber im Ergebnis ist es für uns das genaue Gegenteil. Wir finanzieren unsere Arbeitsplätze ausschliesslich aus den Provisionen für unsere Verkäufe – dieser Zusammenhang ist vielen nicht bekannt. Andere Branchen haben es längst hinter sich: All die kleinen Fachgeschäfte an der Ecke sind verschwunden. Wir alle bedauern es zwar, aber haben die Entwicklung letztlich selber mitbestimmt. Durch Ihr eigenes Einkaufsverhalten setzen Sie sich gegen solche Tendenzen ein. Deshalb an dieser Stelle nochmal unser ganz besonderer Dank an Sie.
Ihr Gleisnost-Team

Gleisnost – Eine Information für Sie in eigener Sache (komplizierte Reise-Buchung)
Herzlichen Dank, dass Sie mir den Auftrag gegeben haben, Ihre Reise zusammenzustellen. Ich hoffe, dass sie mit meiner Arbeit zufrieden sind und eine wunderschöne Tour haben werden. Solche nicht alltäglichen Projekte sind die Spezialität von uns Gleisnost-Leuten: egal wie lange herumzutüfteln, bis das Ergebnis stimmt. Das macht uns Spass, und unseren Kunden hoffentlich auch. „Subventioniert“ wird diese Tüftel-Arbeit durch die ganz simplen Aufträge:  Buchungen für Hotels und Fähren, für Bahn und Bus im Inund Ausland. Tickets, wie sie jeder im Alltag braucht. Gerade solche Aufträge sind für uns wichtig, weil wir mit wenig Zeitaufwand daraus die Provision erwirtschaften, die uns den Spielraum gibt, auch mal „langsam“ sein und tüfteln zu dürfen. Allerdings: der Trend, alles Mögliche selber im Internet zu bestellen, bringt diese Kalkulation immer spürbarer in Schieflage. Andere Branchen haben es längst hinter sich: All die kleinen Fachgeschäfte an der Ecke sind verschwunden. Wir alle bedauern es zwar, aber unser eigenes Einkaufsverhalten war die Ursache dafür. Nichts anderes. Viele und leider immer mehr Menschen kontaktieren uns  Fachleute von Gleisnost nur noch dann, wenn sie im Internet – teils nach ewig langer Recherche – nicht mehr weiterkommen oder das Ergebnis sie nicht zufrieden stellt. Was dort geht und passt, wird gleich gebucht. Uns bleiben oft nur noch die harten, zeitaufwändigen Nüsse zu knacken. Vielleicht haben Sie es ja bisher gar nicht bedacht, dass meine Kollegen und ich tatsächlich auch ganz einfache, „normale“ Aufträge erledigen. Und wir tun das wirklich sehr gern! Nicht unbedingt besser als das Internet, aber ganz bestimmt auch nicht schlechter. Und mindestens so unkompliziert. Ein Anruf genügt! Ich freue mich, wenn Sie mein Angebot annehmen!
Ihr Gleisnost-Team

Dieser Beitrag wurde unter Dienste, Tourismus abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort