Ich hoffe von Herzen fuer 2018

“Ich hoffe von Herzen, dass 2018 mehr Wahrheit und Information zur Migration an die breite Öffentlichkeit gelangt. Dass sich noch mehr Personen wie Herr Hanning (Ex BND-Chef, siehe unten) trauen, die Tatsachen auszusprechen. Und dass die Menschen nachdenken und sich äußern. In der Hoffnung, dass es Regierende sich nicht mehr leisten können, am Interesse der Menschen vorbei zu entscheiden.
Allen hier wünsche ich einen friedlichen Jahreswechsel.” Diesen Kommentar hatte Elia L. am 31.12.2017 auf “Welt online” gepostet – mit einfachen Worten und sicher ganz ehrlich gemeint.
1.1.2018
.
BND-Chef: Migration zerstört die innere Sicherheit
Der ehemalige Präsident des Bundesnachrichtendienstes (BND), August Hanning, hat zwei Jahre nach der Flüchtlingskrise eine ernüchterte Bilanz gezogen. …. Die Grenzen seien weiterhin für jeden offen, der angebe, Asyl zu suchen, kritisierte der 71-Jährige.
„Jeden Monat kommen zurzeit circa 15.000 Migranten zu uns, von denen wir zum großen Teil nicht wissen, wer sie sind und ob sie eine kriminelle oder terroristische Vergangenheit haben. So viele Leute ohne Identitätskontrolle ins Land zu lassen, ist unter Sicherheitsaspekten grob fahrlässig. Zwischen innerer Sicherheit und einer effizienten Kontrolle von Außengrenzen besteht ein unauflöslicher Zusammenhang.“….
Als völlig falschen Anreiz betrachtet Hanning die Prämie für freiwillig in ihre Heimat zurückkehrende Asylbewerber. „Es ist daran zu erinnern, dass es sich hier in der Mehrzahl um ausreisepflichtige Personen handelt, also um Antragsteller, bei denen rechtskräftig festgestellt wurde, dass sie in Deutschland keinen Anspruch auf Asyl haben“, sagte er. „Ich fürchte, dass wir mit der Zahlung von Prämien versuchen, kurzfristig ein Problem zu lösen, langfristig aber noch attraktiver für alle Migranten werden, auch wenn sie keinerlei Aussicht auf Asyl besitzen.“ …
„Deutschland ist innerhalb Europas das gelobte Land für Asylbewerber und Migranten“, sagte Hanning. „Ich frage mich, wie lange wir das ohne große gesellschaftliche Verwerfungen durchhalten….
Alles vom 31.12.2017 bitte lesen auf
https://www.welt.de/politik/deutschland/article172054738/Ex-BND-Chef-ueber-Migranten-Zum-grossen-Teil-wissen-wir-nicht-wer-sie-sind.html

Sicherheit?
„Unsere Sicherheitsarchitektur muss dringend verbessert werden“ Lächerlich, denn wir haben gar keine Sicherheitsarchitektur … nur eine, wenn es um das Eintreiben von GEZ geht
Wie oft darf jemand einreisen, um sich immer und immer wieder unter wechselnden Namen die Prämie abzuholen? Ach ja, wie hoch war die Durchschnittsrente nach 40 Jahren Arbeit noch mal. … Das ist gemein. Die Rente einer einfachen Arbeiterin nach 40 Jahren ist nur unwesentlich höher als das Geld, das jemand bekommt, von dem wir nicht genau wissen, woher er kommt und wer er ist.
31.12.2017, Werner M., WO
.
Die Zeiten ändern sich
Wer das vor zwei Jahren so offen ausgesprochen hätte (wie Ex BND-Chef Hanning), gehörte zu den pösen puben und wurd ganzganz rächts eingestuft. Vieleicht gibt es noch sowas wie Vernunft, bevor alles zu spät ist.
31.12.2017

Ich verstehe euch, Deutsche, nicht. Bei der Wahlen stimmt ihr 87%, mehr oder weniger, für AM, und jetzt seid ihr unzufrieden.
Karel B., WO

Nach dem Wirtschaftsboom: Verteilungskämpfe
Wenn der Wirtschaftsboom und die Geldflut für den Staat nachläßt werden die Kosten für die Millionen neuen Sozialfälle noch bitter aufstossen. Und dann wird jede Gross- und Kleinstadt ihr B-Kreuzberg durchzufüttern haben. Von sonstigen Erscheinungen ganz zu schweigen.
31.12.2017, Mathias, WO
.
„Zum großen Teil wissen wir nicht, wer sie sind“
Ja Herr Hanning, das stimmt. Wir wissen auch nicht, wer dieser “15”-Jährige ist, der diese “Beziehungstat” (in Kandel) an Mia begangen hat. Aber ich hatte mir sein Facebook-Profil angesehen, kurz bevor es nicht mehr aufrufbar war. Wenn ich in den sozialen Netzwerken lese, dann stelle ich fest, dass nicht nur mir Dinge aufgefallen sind, die ich hier lieber nicht schreiben möchte, weil sie sonst nicht veröffentlicht werden würden. Und ich meine nicht die Fotos, auf denen er jünger aussieht. Nein, wir wissen nicht, wer sie, die Migranten, sind.
31.12.2017, Felicitas M., WO

Die Identität der Migranten interessiert uns nicht
Nein, Herr Hannig. Wir wissen nicht “zum großen Teil nicht, wer sie sind”. Wir wissen es überhaupt nicht! Oder glauben Sie ernsthaft, dass es genügend geschulte Grenzbeamte und BAMF-Mitarbeiter gibt, die beurteilen können, ob ihnen ein südsudanesischer Bibliotheksausweis statt eines Personalausweises oder ein handgeschriebener afghanischer Einkaufszettel als Passierschein vorgelegt wird?
Wir wissen nichts und – was wesentlich schlimmer ist: Wir sollen es ja auch gar nicht wissen! Wo kämen wir denn dahin? Genießen wir also die Silvester-/Neujahrsfeiern 2017/2018. Es werden die letzten sein, denn nächstes Jahr um diese Zeit gilt hierzulande bereits der islamische Kalender und über dem Reichstagsgebäude, das zur Moschee umgewandelt worden sein wird, weht das grüne Banner des Propheten. Dann ist nichts mehr mit “Prosit Neujahr!”, sondern nur noch “Allahu Akhbar!”
Danke für nichts, Frau Merkel!
31.12.2017, Harry N., WO
.
Hochqualifizierte machen einen Bogen um Deutschland
Anscheinend lässt man, um unschöne Bilder an der Grenze zu vermeiden, tausende teilweise zweifelhafte Personen ins Land, lässt sich von der Türkei erpressen mit Milliarden an Steuergeldern (verkauft als Flüchtlingsdeal ) und zahlt auch noch ausreiseprämien, nur um niemanden auf die Füße zu treten und das gute Deutschland Bild in der Welt aufrecht zu erhalten. Komisch, dass ausgerechnet hochqualifizierte eher einen Bogen um Deutschland mit seinen hohen Abgaben machen und lieber in prosperierendere und in Zukunft wahrscheinlich auch sicherere Länder mit höheren Löhnen und restriktiver Einwanderungspolitik auswandern wie die Schweiz, Kanada, USA, UK und nicht zuletzt Australien und Neuseeland.
31.12.2017, Christopher G., WO

Ja, ist meine Idee auch schon gewesen: ich könnte mir vorstellen das Österreich, Ungarn, Polen, Tschechien, England, Italien, Schweiz sich zusammen tun.
Dann können Deutschland und Frankreich sich völlig frei dem Islam unterwerfen!
31.12.2017, Birgit T., WO

Dieser Beitrag wurde unter EineWelt, Engagement, Integration, Internet, Medien, Zukunft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort