Hoffnung macht: nicht wichtig

Hoffnung macht, daß wir nicht (mehr) wichtig sind für die Welt. Auch nicht für die EU, es sei denn als Geldgeber. Unser Tun hat kaum Auswirkungen, ein deutscher CO2-Anteil von 0,000031% ist nun mal Fakt. Aus dem Irak-Krieg 2003 hat Schröder Deutschland herausgehalten – Condolezza Rize zu Präsident Bush: “Ignore them, they are not important.” Hoffnung macht, dass wir klein sind. Deutschland passt 84 mal in die Fläche von Afrika, wo 15 und in 4 Jahren sogar 30 mal so viele Menschen leben wie bei uns.
.
Hoffnung macht unsere schier grenzenlose Toleranz. Sogar den eigenen Kulturverlust tolerieren wir, dem kulturellen Erbe messen wir keinen Wert bei. Auch Johann Wolfgang von Goethe war Rassist (am 3.7.2020 in Berlin verkündet). So können sich Parallelkulturen bzw. gar Gegenkulturen in Parallelgesellschaften innerhalb Deutschlands weiter und weiter ausdehnen.
Die Welt braucht uns nicht, die alten weißen Männer haben ausgedient – die ‘Bilanz’ der Erfindungen und Patente von Deutschen und DeutschInnen ist seit der Jahrtausendwende tief ins Negative abgerutscht und sie rutscht immer weiter und weiter.
Sorge macht, daß wir zunehmend verblöden: Mathe-Asse je 1000 Kinder 500 in Ostasien, 170 in Kanada, 120 in England, 53 in Deutschland, immerhin ganz knapp vor 47 in Türkei.
Wir spielen eine immer unbedeutendere Rolle in der Welt – trotz ungebremstem Größenwahn, der uns der Lächerlichkeit preisgibt: Hält Heiko Mass vor der UN in New York eine Rede, dann lacht die Welt; dazu bitte die internationale Presse lesen – nur nicht die deutsche.
Hoffnung macht, daß unser schuld-getriebener Selbsthass dazu führt, dass es Deutschland als Nationstaat bald nicht mehr geben wird – endlich!
Nur die Schulden plus zuletzt 500 Mrd und 250 Mrd bleiben den Kindern und Enkeln erhalten, auch dann noch, wenn der Spuk von Kulturmarxisten, Sozialkonstruktivisten bzw. Rot-Grün längst vorbei ist.
12.7.2020

Dieser Beitrag wurde unter Global, Krise, Kultur abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort