Heute-Journal schockt mit Krieg

„Guten Abend. Zu Wasser und zu Luft sind heute Nacht amerikanische, deutsche und andere europäische Verbündete unterwegs nach Estland, um die russischen Verbände zurückzuschlagen, die sich dort ähnlich wie vor einigen Jahren auf der Krim festgesetzt haben.“ Mit diesen schockierenden Worten leitet der Nachrichtensprecher Claus Kleber am 4.4.2019 einen Beitrag im ZDF-Heute-Journal zum 70. Jahrestag der NATO ein. .
Ein Kriegszenario zwischen Russland und den NATO-Streitkräften, um auf das Jubiläum unseres Militärbündnisses hinzuweisen? Besonders die älteren Fernsehzuschauer – auch aus unserem Bekannten- und Verwandtenkreis – wurden in helle Aufregung versetzt. Da nützt auch die Auflösung wenig, mit der Kleber diese üble TV-Anmoderation beschließt: „Keine Sorge, das ist nicht so. Das ist nur eine Vision, aber eine realistische. So etwa müsste nämlich die Antwort der NATO aussehen auf einen Angriff auf das Territorium eines ihrer Mitgliedsstaaten.
.
Diese Sendung des abendlichen Heute-Journals zeigt, dass das ZDF über Gesinnungsjournalismus (“Vision, aber eine realistische”), Nudging (“Keine Sorge”) und Framing (Kriegsgeschichte rund ums “zurückzuschlagen”) hinaus jetzt auch den Schock- und Sensationsjournalismus pflegt. Wenn das Hanns Joachim (Hajo) Friedrichs, einer der letzten großen GEZ-Journalisten wüßte, der noch vor fast 25 Jahren für die strenge Trennung von Nachricht und Kommentar eintrat: “Einen guten Journalisten erkennt man daran, dass er sich nicht gemein macht mit einer Sache, auch nicht mit einer guten.“ Die besorgte Frage: Warum nur informieren die GEZ-Medien (Das Erste, ZDF, Deutschlandfunk) immer tendenziöser?
.
Ein Tip: Schauen Sie sich die Nachrichten im Schweizer Fernsehen an: SRF1 19.30 Tagesschau und 21.50 Uhr 10vor10 bzw. SRF2. Oder im Internet.
8.4.2019
.
Indoktrination?
Vielleicht sollte sich Herr Kleber mit eigenen Rücktrittsgedanken befassen und nicht mit der Indoktrination der Zuschauer …
Aber meist ziemlich alte Menschen sehen sich solche Sender wegen Gewohnheit an die dürften geschockt sein. Welcher EU-Nato Soldat würde sich an so etwas beteiligen die haben alle Familie und scheinbar hat die Nato jetzt besonders eilig.
8.4.2019, ILL
.
So lange sein üppiges Gehalt aufgund der GEZ-Gebühren-Zwangseintreibung gesichert ist, wird er das sicher nicht tun.
8.4.2019, A.E.
.
…. bedenklich
Na, Herr Kleber? Haben wir den Auftrag bekommen die Bevölkerung schon mal auf solche und ähnliche Meldungen vorzubereiten? Diese offene Kriegshetze ist mehr als bedenklich!
8.4.2019, BA

Dieser Beitrag wurde unter Internet, Kultur, Medien, Senioren abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort