Heidi Knoblich liest Winteraepfel

Am Sonntag, den 20. Januar 2013, um 17 Uhr, liest und erzählt Heidi Knoblich im „Deutschen Haus” in Freiburg aus ihrem Roman „Winteräpfel”. Dieser erfolgreiche Roman erzählt aus dem Leben einer Frau, die ihrer Zeit immer einen Gedankenschritt voraus war und ihre Träume verwirklichte. Es ist eine Geschichte vom Leben und Überleben im Schwarzwald um 1900 vor dem Hintergrund des entstehenden Fremdenverkehrs und des Skisports, der durch Fanny Mayers Initiative auf dem Feldberg für ganz Mitteleuropa seinen Anfang genommen hat. Ein Telegramm ruft Fanny Mayer von ihrer Dienststelle im vornehmen Basler Haus durch Wind und Schnee auf den rauen Feldberg. Dort oben erwarten sie ein mutterloses Kind, ein angeschlagener Bruder, ein verlassenes Gasthaus, ein paar alte Pfannen und dieser elende Winter, die sie wie lebendig begraben von der Welt trennt. Bis eines Abends ein seltsamer Gast anklopft. Heidi Knoblichs historischer Roman „Winteräpfel” ist im November 2012 in der siebten Auflage erschienen.
Mit „Winteräpfel” hat Heidi Knoblich den Roman des Schwarzwaldtourismus geschrieben. Heidi Knoblich ist Erzählerin, Autorin historischer Romane und Bühnenstücke und Mitarbeiterin des Südwestrundfunks Studio Freiburg. Sie ist bekannt für ihre Radio-Beiträge, die sich mit dem Land Baden, seinen Menschen und deren Sprache befassen.

Eintritt 6,- €, Ein Glas Weißwein & Rillettes auf Bauernbrot inbegriffen.
Reservierung erbeten: Tel 0761/24 500, info@deutscheshaus-freiburg.de ,  www.deutscheshaus-freiburg.de
www.heidi-knoblich.de

Dieser Beitrag wurde unter Alemannisch, Buch, Hochschwarzwald abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort