Gute deutsche Aussenpolitik

“Wir verurteilen die türkische Offensive in Nordost-#Syrien aufs Schärfste. Die Türkei nimmt eine weitere Destabilisierung der Region in Kauf und riskiert das Wiedererstarken des IS. Wir rufen die Türkei auf, die Offensive zu beenden.”
Bundesaußenminister Heiko Maas am 9. 10. 2019 als @HeikoMaas auf Twitter

“Wir verurteilen die fortgesetzten Angriffe des syrischen Regimes und seiner russischen Verbündeten im Norden Syriens. Unser Mitgefühl gilt unseren türkischen Partnern. Wir brauchen eine humanitäre Waffenruhe für #Idlib , die den Weg für politische Gespräche öffnet.”
Bundesaußenminister Heiko Maas am 28.2.2020 als @HeikoMaas auf Twitter
.
Diese beiden Tweets von Heiko Maas geben Zeugnis von guter Aussenpolitik.
Drei Fragen:
1) Heute: Ist wirklich gut, wenn man das eine sagt zu Syrien und drei Monate später das genaue Gegenteil?
2) Geschichte: Was würde der Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher (am 30.9.1989 in Prag “Wir sind heute zu ihnen gekommen, um ihnen mitzuteilen, dass heute ihre Ausreise … frenetischer Jubel der 5000 Menschen … möglich geworden ist”) zu Maas sagen?
3) Zukunft: Was sagen die anderen EU-Aussenminister zur Maas’schen Politik?
1.3.2020

Dieser Beitrag wurde unter Bildung, EineWelt, Medien abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort