Grundwasser-Salz in Breisach

Die Grundwasserversalzung in Breisach schreitet voran, verursacht durch eine Salzfahne, die sich von Fessenheim her in nördlicher Richtung schiebt. Bislang hatte die Stadt nicht gewagt, den Verursacher der Salzfahne zu verklagen. Grund: Da Mines de Potasse d’ Alsace nicht mehr existiert, müsste man gegen den französischen Staat als Rechts-nachfolger vorgehen. Nun wird die Europastadt doch eine Klage wagen, vielleicht hat das Drängen des BUND-Regionalverbands Südlicher Oberrhein gewirkt?
  
Salziges Trinkwasser: Breisach prüft jetzt doch eine Klage
Bekanntlich weist das Breisacher Trinkwasser einen relativ hohen Chloridgehalt auf …. Zwischen 1957 und 1976 sind etwa eine Million Tonnen Salz aus dem Zwischenlagerbecken des elsässischen Unternehmens in den Untergrund gesickert. …..  Alles vom 22.2.2013 bitte lesen auf
http://www.badische-zeitung.de/breisach/salziges-trinkwasser-breisach-prueft-jetzt-doch-eine-klage

Dieser Beitrag wurde unter Kaiserstuhl, Umwelt, Wasser abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort