grenzenlos festival 2015 – SWR

Viel Kultur im Freiburger Osten: „grenzenlos festival“ im SWR-Foyer, erstmals nun auch im Pianohaus Lepthien (Altes Klavierdepot) und im „Waldsee“. „scharf, schräg und schrill“ wird es vom 26.1. bis zum 7.2 2015 wieder an zehn Spielorten, davon drei im Freiburger Osten, zugehen, an denen das Programm über die Bühne geht. Kabarett, Comedy, Musik-Veranstaltungen garantieren wieder ein grenzenloses Vergnügen, die in diesem Jahr von rund 2.500 Kabarett-Fans besucht wurden. Die Künstler kommen aus fünf Ländern – und wenn man Bayern extra zählt – sind es sogar sechs. Bekannt darunter natürlich Helmut Schleich mit seinem Typenkabarett (Franz-Josef Strauß, etc.), aber auch z.B. Andreas Wellano, der im SWR Studio die Legende Karl May auf höchst komische Art wieder aufleben läßt. Und im Kleinen Haus des Freiburger Theaters stellt Annamateur zusammen mit Kollegen ihre Version von Dirty Dancing vor: „Dreckiges Tanzen“.

Zwei Klassiker sind im aktuellen Programm nach einem Jahr Pause wieder vertreten: der Festivalausflug auf das Berghotel Schauinsland (Bergbahnfahrt inbegriffen) und der Abend im Bergkeller des „Schwarzen Adler“ Oberbergen, wo diesmal Bestseller-Autorin Gaby Hauptmann zur Lesung bittet. Weitere Highlights: Eine bunte Truppe österreichischer Künstler lädt im Vorderhaus zum „Schmähstadl“ ein, wie auch das ganze Festival und die Kulturbörse mit einem Länderprogramm Österreich vertreten sein wird.
Und wer ‚Diese Wunderbare Band’ noch einmal erleben möchte, der ist beim 9. Freiburger Heimatabend richtig, bei dem die Band ihr ‚derriere’ gibt.
Kreativ, witzig und spannend wird es wieder zugehen, versprechen die Veranstalter: das Vorderhaus – Kultur in der FABRIK e.V., das SWR-Studio Freiburg und KoKo&DTK Entertainment. Die drei Partner organisieren das Festival gemeinsam mit der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH FWTM.

Programm und Infos gibt es im Internet: www.freiburg-grenzenlos-festival.de sowie den Flyer bei den üblichen Auslagestellen.
14.12.2014, Hans Homlicher

Dieser Beitrag wurde unter Freiburg, Kultur abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort