Gedenkfeier fuer Maximilian Dortu – Badische Revolution 1848

Zur Erinnerung an die in Freiburg hingerichteten Freiheitskämpfer der badischen Revolution von 1848/49 findet am Dienstag, 31. Juli um 18 Uhr am Grabmal von Maximilian Dortu auf dem ehemaligen Wiehrefriedhof  (Dreikönigstraße) eine Gedenkfeier statt. Die Feierstunde wird von der Initiative zur Erinnerung an die Badische Revolution veranstaltet. Als Redner hat sich Kabarettist Matthias Deutschmann angekündigt. Der  Sänger und Schauspieler Olaf Creutzburg wird die Veranstaltung musikalisch begleiten. 
Mit freundlichem Gruß hofft auf Dein/Ihr Kommen
Heinz  Siebold, 30.7.2012

Dortu-Mausoleum auf dem Alten Wiehrefriedhof
Vor 159 Jahren, am 31. Juli 1849, wurde auf dem damaligen Wiehre-Friedhof Maximilian Dortu, Teilnehmer der Badischen Revolution von 1848/49, hingerichtet. In den folgenden Wochen nahm die preußische Besatzungsmacht auch tödliche Rache an Friedrich Neff aus Rümmingen und Gebhard Kromer aus Bombach. Alle drei jungen Männer hatten sich dem Aufstand gegen die feudale Monarchie, für Menschenrechte und für eine deutsche Republik angeschlossen. Zur Erinnerung an die Freiheitskämpfer findet am Dienstag, 31. Juli 2012, um 18 Uhr auf dem Alten Wiehrefriedhof (Dreikönigstraße/Erwinstraße) eine Gedenkveranstaltung statt .
Das Dortu-Mausoleum auf dem Alten Wiehrefriedhof ist das einzige erhaltene Grab für einen der Revolutionäre des Jahres 1848 in Freiburg. Die Eltern von Max Dortu aus Potsdam ließen seinerzeit die Gruft und die Kapelle für ihren einzigen Sohn errichten und spendeten der Stadt Freiburg 1000 Gulden, die daraufhin versprach, das Grab “auf immer und ewig” zu pflegen. Die Bürgerinitiative “Gedenkstätte Maximilian Dortu – Initiative zur Erinnerung an die Badische Revolution 1848/49″ pflegt in Zusammenarbeit mit der Stadt Freiburg die Grab- und Gedenkstätte.
Mehr auf http://www.freiburgs-geschichte.de/1848-1870_Revolution.htm 

Dieser Beitrag wurde unter Freiburg, Geschichte, Heimat abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.