Fukushima 3 Jahre Fessenheim

Anlässlich des dritten Jahrestages der Atomkatastrophe von FUKUSHIMA, in Erinnerung an die Opfer und dass eine
solche Katastrophe in FESSENHEIM nicht vorkommen soll, wird eine sofortige Schließung und ein Atomausstieg gefordert. Die Badisch-Elsässischen Bürgerinitiativen, die BI Energiewende Waldkirch, die Bürgerinitiative Weisweil e.V., der BUND, CSFR (F), der Förderverein SolarRegio Kaiserstuhl, die Mahnwachen Weisweil und Endingen und STOP Fessenheim (F) rufen die Bürgerinnen und Bürger beiderseits des Rheins auf:
Sonntag, den 09. März 2014, 13.45 Uhr
Gemeinsame Kundgebung auf der Rheinbrücke Marckolsheim-Sasbach 
“HAND IN HAND FÜR EINE ATOMFREIE ZUKUNFT – MAIN DANS LA MAIN POUR UN AVENIR SANS NUCLÉAIRE”
.
Ab 13.00 Uhr auf den Parkplatz direkt nach der Rheinbrücke auf der französischen Seite bei der alten Zollanlage 
Musikdarbietungen. Kinder erhalten Luftballons mit Postkarten für einen “Flugwettbewerb”.
Um 13.45 Uhr werden die Demonstranten gemeinsam auf die Brücke schlendern, um eine Menschenkette zu bilden und mit einer Schweigeminute den Opfern von Fukushima zu gedenken. Anschließend werden sich die Teilnehmer in der Mitte der Brücke zu einer deutsch/französischen Kundgebung treffen:
Marie Reine Haug von der CSFR aus Feldkirch/Elsaß und Erhard Schulz von den Badisch-Elsässischen Bürgerinitiativen werden zwei kurze aber unmissverständliche Reden halten:
“FÜR DIE ZUKUNFT UNSERES PLANETEN – POUR L`AVENIR DE NOTRE PLANET
FÜR DIE ZUKUNFT UNSERER KINDER – POÜR L`AVENIR DE NOS ENFANTS”
Es besteht die Möglichkeit, um 15.30 Uhr an der Abschlusskundgebung in Fessenheim teilzunehmen: Treffpunkt ist der Parkplatz an der Kreuzung D52/Maison des Energies.
25.2.2014, mehr auf www.fukushima3.eu

Für Rückfragen:
Erhard Schulz
Mitglied im Sprecherkreis der Badisch-Elsässischen Bürgerinitiativen
Kandelstrasse 51, D-79312 Emmendingen
Tel. +49(0)7641-41252, Mobil: +49(0)170-333 22 13
E-mail: erhard-schulz@t-online.de

 

 

Menschenkette am Sontag 9.3.2014 ab 13 Uhr am Rhein bei Breisach
Am Sonntag, 9. März, finden zum dritten Gedenktag der atomaren Katastrophe von Fukushima zahlreiche Kundgebungen und Veranstaltungen statt. Dabei versammeln sich Franzosen, Schweizer, Niederländer und Deutsche um 14 Uhr zusammen mit Atomkraftgegnern aus weiteren Ländern Europas und aus Japan auf den Brücken im Rheintal zwischen Basel und Straßburg.
Die Organisatoren rechnen bei der Menschenkette zwischen Vogelgrun und Breisach mit der zahlenmäßig größten Beteiligung am Oberrhein, da das Einzugsgebiet mit Colmar und Freiburg sehr groß ist. Sogar das japanische Staatsfernsehen schickt ein Reporterteam nach Breisach. Die “Mahnwache Breisach” und “Stop Fessenheim Alsace” sind die Hauptveranstalter.
Teilnehmer der Menschenkette auf der Breisacher Rheinbrücke treffen sich schon um 11 Uhr beim alten Zoll auf der französischen Seite. Um 13 Uhr ist dann Treffpunkt auf dem Kiesparkplatz bei der südlichen Stadteinfahrt von Breisach. Um 13.30 Uhr wird die Menschenkette auf der Rheinbrücke gebildet, die dann um 14 Uhr stehen soll und sich gegen 14.30 Uhr wieder auflöst. Beim AKW Fessenheim findet eine Abschlusskundgebung statt.
7.3.2014,  mehr auf http://fukushima3.eu

Dieser Beitrag wurde unter AKW, Bürgerinitiativen, Global abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort