Freiburg ist nicht Istanbul – Buch

Freiburg ist nicht Istanbul – Buchlesung: Selim Özdogan, 1971 als Sohn türkischer Eltern in Köln geboren, hat sein Werk, aus dem er am Freitag in Freiburg in der Lesereihe “Unter Sternen” lesen wird, während eines halbjährigen Schreibaufenthalts in Istanbul verfasst. Und auch sein Held, der Deutschtürke Krishna Mustafa, tauscht für sechs Monate sein Leben in Deutschland mit dem in der Türkei. Im Gegensatz zu seinem Erschaffer tut er das nicht freiwillig: Seine Freundin Laura aus Freiburg wirft ihm vor, er habe seine Identität noch nicht gefunden. … Alles vom 10.8.2016 bitte lesen auf
http://www.badische-zeitung.de/literatur-und-vortraege/freiburg-ist-nicht-istanbul–125910984.html

Selim Özdogan: Wieso Heimat, ich wohne zur Miete. Roman.
Haymon Verlag, Innsbruck/Wien 2016. 245 Seiten, 19,90 Euro.
Lesung am Freitag, 12. August, 21.30 Uhr, Spechtpassage, Freiburg. 

Dieser Beitrag wurde unter Bildung, Buch, Integration, Literatur, Medien abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort