Fleischkonsum vierteln und Muell reduzieren

3000 Kilokalorien, davon 20 Prozent aus tierischen Proteinen bzw. Fleisch, nehmen wir täglich zu uns. Bis 2050 wird die Weltbevölkerung von derzeit 7 auf 9 Milliarden Menschen steigen. Diese beiden Zahlen passen nicht zusammen, da es auf den Ackerflächen weltweit nicht genug Wasser gibt, um 9 Mrd Menschen mit so viel Fleisch zu ernähren. Laut Siwi-Studie könnte das Wasser gerade noch reichen, wenn wir den Anteil tierischen Proteins von 20 auf 5 % senken, also unseren Fleischkonsum vierteln würden. Genug Getreide gibt es weltweit theoretisch – praktisch aber nicht, weil mehr als 50 % des Getreides zu Viehfutter oder Biosprit verarbeitet wird bzw. im Müll landet. 
27.8.2012 Stockholm International Water Institute www.siwi.org

Dieser Beitrag wurde unter Ernaehrung, Gesund, Global, Wasser abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.