Es rafft die Alten hin – gerecht

“Ja zu Corona, denn mit diesem Virus heilt sich die Welt praktisch selbst. Interessant hierbei, wie fair dieses Virus ist, denn es rafft die Alten dahin, aber die Jungen überstehen diese Infektion nahezu mühelos. Das ist nur gerecht, hat doch die Generation 65+ diesen Planeten in den letzten fünfzig Jahren voll gegen die Wand gefahren“. Dieses grässliche und beleidigende Video wurde vom Bürger über die Zwangsabgabe des öffentlich-rechtlichen Rundfunks produziert, in der ARD gesendet und ist hier zu hören:
https://twitter.com/i/status/1237746803568713729
.
Nach dem „Oma ist ne Umweltsau“-Lied des WDR-Kinderchor Ende 12/2019 sorgen die GEZ-Medien erneut für Empörung: Im Video des “Bohemian Browser Ballett“ als Format der ARD-Jugendwelle “Funk“ verkündet der Satiriker Schlecky Silberstein, wie fair das Coronavirus sei, da es vornehmlich die Alten sowie die fetten Herzkranken tötet.
Fazit:
Die in der vergangenen Woche beschlossene Erhöhung der monatlichen GEZ-Gebühren ist voll gerechtfertigt? Und wer sich darüber bei der ARD beschweren mag, hier der Link zum Presserat: https://presserat.de/beschwerde.html
14.3.2020

.
„Corona rafft die Alten dahin. Das ist nur gerecht”
Ein Satireformat der ARD-Jugendwelle Funk bezeichnet das Coronavirus als „schönen und sinnvollen Reflex der Natur“. Dass vor allem Ältere daran sterben, sei „nur gerecht“. Schließlich habe diese Generation den „Planeten voll gegen die Wand gefahren“. …
Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen, die zweite Risikogruppe, seien vor allem in den entwickelten Wohlstandsnationen finden – „beziehungsweise dort, wo die Menschen einfach ein bisschen fetter sind. Welche Nation trifft das am Meisten? Die USA“. Diese hätten den Planeten „mit ihrer „Wachstum-um-jeden-Preis“-Politik schon immer in die Bredouille gebracht“.
…..
Silberstein fabuliert, das Coronavirus sei also vielleicht einfach nur eine Antwort auf den Turbokapitalismus. Der Flugverkehr breche ein, die Produktion werde zurückgefahren und der Konsum gehe zurück. „Eine bessere Nachricht gibt es doch gar nicht für diesen Planeten“. Es gebe sowieso „viel zu viele von uns“, so Silberstein. „Mit weniger Menschen gibt es weniger Ressourcenknappheit und damit weniger Hunger, weniger Krieg und weniger Fluchtursache“. Wahrscheinlich sei das Coronavirus also einfach nur ein „schöner und sinnvoller Reflex der Natur, um uns Menschen mal wieder zu sagen, wer hier eigentlich die Hosen an hat. Corona ist deshalb da, weil wir es nicht anders verdient haben“. So endet das gut zweiminütige Video – und es stellt sich die Frage, was an dieser „Satire“ eigentlich lustig sein soll.
… Alles vom 14.3.2020 bitte lesen auf
https://www.welt.de/kultur/article206548759/ARD-Satire-Coronavirus-rafft-die-Alten-dahin-Das-ist-nur-gerecht.html
.
Kommentare:
Nach der jüngsten Gebührenerhöhung
hier die nächste Widerwärtigkeit zwangsfinanziert von unseren Gebühren und denen Eurer und meiner #Eltern.
14.3.2020, M.S., Twitter
.
Das hier schockiert mich wirklich zutiefst.
Es geht ja wohl nicht menschenverachtender, als den grausamen Tod von Millionen Menschen billigend in Kauf zu nehmen, nur weil es dann dem überlebenden Rest potenziell etwas besser geht. Das ist nichts anderes als Nazilogik.
14.3.2020, P.H., Twitter
.
Verstoß gegen Artikel 1 Grundgesetz. Wegen #Altersdiskriminierung
Weiter strafbar als #Volksverhetzung § 130 Strafgesetzbuch (StGB).
Missbrauch öffentlich rechtlicher Gelder und Medien für Politische Agenda.
14.3.2020, zf, Twitter

Nach “Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad”
die nächste geschmacklose Entgleisung des Öffentlich-Rechtlichen. Und dafür muss man GEZ-Gebühren bezahlen?

Meine 67jährige Mutter ist noch nie geflogen, hatte nie ein Auto und war 2x in ihrem Leben per Bahn im Ausland. Kannst du da mithalten? Auf wen könnte Mutter Natur wohl eher verzichten – auf dich oder meine Mama? Hoffentlich holt dich das Karma ein.
14.3.2020, R.SCH
.
Ich kann meinen Ekel bei diesem Video kaum in Worte fassen.
Dieses Virus trifft die arme und schwache Bevölkerung und ihr phantsiert in Herrenmensch Manier so einen Scheiß zusammen. Widerlicher geht es kaum und es ist nicht ein Hauch Satire dabei. Redet euch da mal schön raus. ….
Faschismus/Darwinismus ist keine Satire
14.3.2020, B.G.
.
Widerwärtigste Menschenverachtung in öffentlich-rechtlicher Reinkultur!
Ihr solltet euch was schämen! (klar, könnt ihr nicht. Es bräuchte ja ein vorhandenes Gewissen dazu)
14.3.2020, Th.H.
Aha! Wenn man also “Umweltsau” und “rafft die Alten dahin” kritisiert, ist das also ein antiliberaler Affekt. Wieder was gelernt.
14.3.2020, WO
.
Gemeinwohlsender beleidigen Alte und Kranke
Auch unser Autor Don Alphonso findet klare Worte zu Beleidigungen der Bezahler: “Wer Oma eine Umweltsau nennt, wird nie mehr ein Gemeinwohlsender” und “Öffentlich-unredliche Journaktivisten liefern die besten Gründe zur Emissionsbegrenzung der Sender auf den Stand von 1972″. Weitere Auszüge: “Wen würde das Framing der Gemeinwohlsendenden nicht an das Neusprech der Dystopie „1984“ erinnern? (…) In meinen Augen ist das unnötig, zeigen Frau Reschke, die ZDF-Social-Media-Spezialisten, die Comedy-Autoren und ihresgleichen jedem Intendanten überdeutlich, wo genutzte Einsparpotenziale die Qualität und das Ansehen der Sender beim beschimpften Publikum drastisch heben können. Meinungsfreiheit heißt noch lange nicht Zwangsfinanzierung von Terrorframing und Beleidigung der Kunden im öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Außerdem wäre das eine feine Gelegenheit zur Disziplinierung im eigenen Haus, aber das müssen Buhrow und Kollegen selbst wissen.” Den vollständigen Artikel lesen Sie hier: https://www.welt.de/kultur/stuetzen-der-gesellschaft/plus204848380/
14.3.2020, W., WO
.
… lebenswertes und lebensunwertes Leben
Also wenn das nicht faschistisch ist… In lebenswertes und lebensunwertes Leben zu unterscheiden, das hatten wir doch schon mal….
Unfassbar. Diese Menschen haben auch seinen Wohlstand und sein ganzes Leben ermöglicht und man kann doch niemanden etwas vorwerfen, wie er damals lebte, schließlich wusste niemand, was die Konsequenzen sein würden. Hätte er damals gelebt, er hätte es nicht anders gemacht.
14.3.2020, Kah, WO
.
“Dass vor allem Ältere daran sterben, sei „nur gerecht“.
Schließlich habe diese Generation den „Planeten voll gegen die Wand gefahren“.
Hat jemand schon den Verfassungsschutz angerufen?
14.3.2020, SCH.B., WO
.
Es ist unglaublich:
Da stellt sich ein Mensch von der von uns zwangsfinanzierten ARD hin und freut sich wie ein Schwein im Schlamm über unsere Corona-Toten. So etwas heißt trauernden Angehörigen ins Gesicht spucken.
14.3.2020, Gunhild D., WO
.
Aufruf zum Mord ?
Die Botschaft des Videos an die Jungen ist offenbar: Schert euch nicht darum wen ihr ansteckt, es wird schon die Richtigen treffen! Das kann man auch als Aufruf zum Mord verstehen.
14.3.2020, Gun, WO
.
ARD: “Es gibt viel zu viele Menschen”
Wer sind denn die “zu vielen”? Es wird gruselig, wenn deutsche Staatssender wieder solche Meinungen verbreiten. Schlimme Traditionspflege.
14.3.2020, Tro, WO
.
Eine menschen-verachtende, ideologisch bedingte Verrohung des Denkens
hatten wir schon einmal in Deutschland – ich sehe da kaum noch einen Unterschied. Wie schon ein Herr Augstein anmerkte – auf die Worte folgen die Taten. Das “Satireformat der ARD-Jugendwelle Funk” reiht sich ein in die Demagogie der ÖR-Medien.
14.3.2020, Ch.H., WO
.
Warum schweigt der Rundfunkrat ?
“Der Rundfunkrat ist das höchste, mit der Programmkontrolle beauftragte Aufsichtsgremium. Generell vorgesehen sind Rundfunkratsmitglieder der beiden großen Konfessionen, der jüdischen Kultusgemeinden, der Arbeitnehmer und Arbeitgeber, Parlaments- oder in jüngerer Zeit eher Parteienvertreter sowie Regierungsvertreter”.
Wenn der Rundfunkrat sich jetzt dazu nicht äußert, dann verstehe ich jetzt endgültig nicht mehr wozu man ihn eigentlich benötigt und was für Werte er vertritt bzw. schützt. Die “Scherze” ist doch eindeutig auf dem Niveau der Nationalsozialisten.
Auf die “Alten” waren sie allerdings noch nicht gekommen. Aber das Ganze fing ja wohl auch mit Witzen und Vorschlägen an. Die haben auch bestimmte Gruppen eliminiert, weil sie sich davon auch “Vorteile” versprochen haben (Geld, weniger Pflegeaufwand etc.). Also was sagen denn jetzt der Rundfunkrat oder die zentrale Ethikkommission (so etwas gibt es auch) dazu? Wo sind jetzt die, die immer den Anfängen wehren wollen?
14.3.2020, G.N., WO
.
Die Leitmedien schweigen – warum wohl?
Gibt man bei ARD und ZDF “Bohemian Browser Ballett” ein kommen Infos darüber ABER KEINE Infos über „corona rafft die alten dahin. das ist nur gerecht“.
Auch wenn man nur „corona rafft die alten dahin. das ist nur gerecht“ eingibt… Nichts. Schweigen!
Nichts bei Stern, Spiegel, FAZ, Süddeutsche… kommt keine Info wenn man unter Suche “Bohemian Browser Ballett” „corona rafft die alten dahin. das ist nur gerecht“ eingibt.
Gibt das zu denken?
14.3.2020, H.D.

.

Öffentlich-rechtliche Witze auf Kosten von Kranken und Alten
In der Krise zeigen sich Menschen von ihrer besten, hilfsbereiten Seite – und die öffentlich-rechtlichen Sender sowie manche Politiker und Journalisten von ihrer schlechtesten: Ideologisch verblendet, menschenverachtend, geldgierig.

Auf der Suche nach Profilierung und social-media-Klicks wird nichts ausgelassen. Nun kühlen diese Egomanen ihr Mütchen am „Corona“-Virus. Nein, nicht am Virus, sondern an denen, gegen die man – wie eh und je einfältig-konformistisch – immer schon Hass und Hetze parat hatte: alte weiße Männer, „Rächte“, Konservative und natürlich die AfD. Denn diesen Leuten komme „Corona“ in ihrer Skepsis gegen die Globalisierung und Entgrenzung angeblich gerade recht.
Nein, gerade recht kommt „Corona“ den ewigmorgigen, profilneurotischen Brunnenvergiftern, von denen alle Sorgen um „Corona“ zur reinen Panik pathologisiert werden. Die sich nicht zu schade sind, Verschwörungstheorien zu erfinden und anderen zu unterstellen. Und die sich nicht zu schade sind, ihren unbewältigten ödipalen Komplex, frei nach Sigmund Freund, auszutoben.
Ein „browser ballett“ (zugleich „Satireformat“ der „ARD-Jugendwelle Funk“) macht soeben mit einem 2-Minuten-Filmchen die Runde. In kürzester Zeit gibt es einige hunderttausend Aufrufe. Kernaussage:
„Wir sagen Ja zu Corona. (…)
Es rafft die Alten dahin (…)
Das ist nur gerecht. Immerhin hat die Generation 65+ den Planeten in den letzten 50 Jahren vor die Wand gefahren.“
….
Aber auch die Öffentlich-Rechtlichen tuten ins gleiche Horn. Die Magazinsendung „Quer“ des Bayerischen Rundfunks BR (der früher, ja: früher, kein „Rotfunk“ war) inszeniert die „Predigt“ einer jungen Dame. Diese Dame „weiß“, dass „Corona“ nicht ansteckend ist, aber von den „Rechten“ für ihre Forderung nach Grenzschließungen „missbraucht“ werde. Der Gottseibeiuns AfD würde ja Flüchtlinge und Viren in einen Topf werfen. Der BR hat dieses Video in den sozialen Medien gelöscht, es ist aber in großen Teilen im Netz verfügbar. Das muss ja auch so sein, schließlich ist dieser „Beitrag“ GEZ-finanziert und damit Gemein-„Gut“.
… Alles von Josef Kraus vom 14.3.2020 bitte lesen auf
https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/oeffentlich-rechtliche-witze-auf-kosten-von-kranken-und-alten/

Dieser Beitrag wurde unter Bildung, Internet, Kultur, Kunst, Medien abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort