Staatsversagen

Home >Engagement >Zukunft >Demokratie >Staatsversagen

15 Afrikaner aus Gambia und Nigeria bauen eine Trockenmauer in FR-Lehener Strasse mit Jochen Schmidt 1.12.2016

15 Afrikaner aus Gambia und Nigeria bauen eine Trockenmauer in FR-Lehener Strasse mit Jochen Schmidt 1.12.2016

 

 

Systemversagen: Flüchtlingsgewalt in Hamburg, Offenburg, Konstanz, …
Gewalt in dieser Form und Häufigkeit gab es vor dem Herbst 2015 nicht. Dass die politische und mediale Klasse das als “New Normal” achselzuckend hinnimmt – frei nach Frau Merkels historischem Satz: Jetzt sind sie halt da – ist Systemversagen.
…..
Falls ihr es nicht wisst, ihr öffentlichen Figuren, für den Toten, die Verletzten, ihre Familien und Freunde spielt es überhaupt keine Rolle, in welche Kategorien ihr die Gewalttäter einordnet – und mit welchen Leerformeln. Wenn vereinzelt „einheimische” Mörder und Gewalttäter dabei sind, ändert das nichts an der entscheidenden Tatsache. Gewalt in dieser Form und Häufigkeit gab es vor dem Herbst 2015 nicht. Diesen Vorwurf müsst ihr euch selbst machen, im stillen Kämmerlein tut es der eine oder die andere auch – da bin ich sicher. Was hier stattfindet ist nicht nur Politikversagen, sondern Systemversagen.
Ein Leser stellte heute Nacht dieses Gedicht von Hoffmann von Fallersleben vom 11. März 1850 in seinen Kommentar:

Nicht Mord, nicht Bann, noch Kerker
nicht Standrecht obendrein
es muß noch stärker kommen
soll es von Wirkung sein.
.
Ihr müßt zu Bettlern werden
müßt hungern allesamt
Zu Mühen und Beschwerden
verflucht sein und Verdammt
.
Euch muß das bißchen Leben
so gründlich sein verhaßt
daß Ihr es fort wollt geben
wie eine Qual und Last
.
Erst dann vielleicht erwacht noch
in Euch ein besserer Geist
Der Geist, der über Nacht noch,
Euch hin zur Freiheit heißt
.
Auch Wolfgang Herles‘ heutige Kolumne spricht von Dummheit, Arroganz, Ignoranz, Größenwahn des Managements und der Naivität zu glauben, es werde schon gut gehen. Im heutigen Text redet Herles von der Industrie.

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/herles-faellt-auf/den-ast-absaegen-auf-dem-man-sitzt/

Ich bin sicher, er stimmt mir zu, für Politik und Medien gilt das Gleiche. Es muss offensichtlich noch sehr viel schlimmer kommen, bevor ein sattes Volk aufwacht und seine ignorante wie selbstsüchtige Obrigkeit zum Teufel jagt……
Alles von Fritz Goergen vom 29.7.2017 bitte lesen auf
https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/new-normal-definitiv-nein/

Merkel treibt die aufgenommenen Flüchtlingsmänner in die Gewalt
Der Wahnsinn erhält langsam aber sicher eine richtungsweisende, täglich auf’s Neue praktizierte Methode:
1. “Flüchtlinge” (Männer™) ohne Asylgrund fluten gemäß der offenen Merkel’schen Scheunentore und ohne Personendokumente das DE-Land.
2. Diese erhalten eine für sie paradiesische Rundum-Versorgung ohnegleichen, gemessen an der in ihren bisherigen Heimatland, an die man sich sehr und leicht gewöhnen kann. Ein täglich gesichertes komfortables Leben im Party-Stil mit ausgeübter Dominanz im Öffentlichen Raum. “Flüchtlings”-Herz, was willst Du mehr?
3. Der abschlägige Asylbescheid trudelt irgendwann bei diesem Cientel einmal ein. Selbst die besten beigestellten NGO-Gutmenschen-Advokaten sehen keine Spielraum mehr für diesen rechtlich bestätigten Akt.
4. Frust. Deutsche Arbeitsmoral und -intentionen sind ohnehin nicht ihr Ding. Zurück in die Heimat, wo man täglich mit hoher persönlicher Energie sich um sein Leben selbst kümmern muss, um nicht zugrunde zu gehen. Vielleicht auch km-weit für etwas Brunnenwasser laufen muss.
5. Der Frust schlägt in Hass um: Man entzieht diesen von seiner Religion ausgewiesenen Vorzugsmenschen seine Versorgungsgrundlagen. Schuld ist das DE-Land, seine Menschen, nicht der “Flüchtling”. Also sind diese entsprechend der gelebten Religion auch wie vorgeschrieben zu bestrafen. “Allahu Akba”.
6. Ergebnis: Terroristische Angriffe ausgeführt mit hoher krimineller Energie. Und es werden mit Sicherheit mehr. Man weiß sehr wohl: Ein Leben in DE-“Komfort”-Gefängnissen mit einer fast gleichen Rundum-Versorgung ist tausend mal besser als der tägliche Überlebenskampf im Heimatland.
.
Danke, Merkel. Diese skizzierte Methode (in sechs Etappen) wird an Fahrt aufnehmen.
29.7.2017, Gotthelm Fugge, TO

 

Euro-Rettungsschirm – Nur Deutschland haftet
Unser Wirtschaftssystem beruht eigentlich auf dem einfachen Grundsatz, dass derjenige, der den Nutzen hat, im Zweifel auch den Schaden zu tragen hat. Warum sonst sollte man die Risiken des eigenen Handelns auch vernünftig abwägen? Im Falle der Euro-Rettungsschirmpolitik wird dieses Prinzip jedoch schon seit vielen Jahren durchbrochen, vor allem in den südlichen Ländern lassen wichtige Reformen weiter auf sich warten. Warum auch, im Zweifel zahlt ja der (deutsche) Steuerzahler. Auf dieser Grundlage hat die Währungsunion keine Zukunft. Es braucht vielmehr eine Insolvenzordnung für Staaten, an deren Ende die Sanierung oder der Austritt steht.
….
Fazit: Die Soziale Marktwirtschaft wird zwar ständig bemüht, aber nur noch selten befolgt. …. Alles von Carsten Linnemann vom 1.3.2017 bitte lesen auf
http://www.tichyseinblick.de/gastbeitrag/ueber-schiedsrichter-spielertrainer-und-sahra-wagenknecht/
  .
Dr. Carsten Linnemann, direkt gewählter CDU-Bundestagsabgeordneter aus Paderborn, ist Bundesvorsitzender der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/ CSU und kritischer Beobachter der Wirtschafts- und Sozialpolitik der Koalition. Buch: „Die machen eh, was sie wollen“

 
Racial Profiling als Ultima Ratio der Polizei nach Kontrollverlust
Der Polizei (in Köln zu Silvester 2016/17) Rassismus zu unterstellen, ist natürlich Unsinn. Dennoch ist festzustellen, dass hier auf Anweisung der Politik, die eine neue Skandal-Nacht fürchtete, eine Methode gewählt wurde, die nicht gerade ein differenziertes Vorgehen impliziert, dass es sich bei einer Methode wie dem sogenannten “racial profiling” lediglich um die Ultima ratio eines Landes handelt, das die Kontrolle verloren hat.
Dass es ferner einiges über den Zustand der inneren Sicherheit aussagt, wenn man sich in diesem vor Kulturrelativismus und Political Correctness beschwerten Land einer solchen Ultima Ratio bedienen muss, um überhaupt noch Sicherheit an Festtagen gewährleisten zu können – und dass dies mitnichten ein etwaiges Rassismusproblem in der Polizei aufdeckt, sondern lediglich aufzeigt, wie weit es durch die Chaos-Politik von Angela Merkel und auf Länderebene durch Rot-Grün bereits gekommen ist. …
…. Alles von Anabel Schunke vom 2.1.2017 bitte lesen auf
http://www.tichyseinblick.de/meinungen/gruenes-feindbild-polizei/

 

 

Staatsversagen – Gesinnungsethik reicht nicht
„Eine gute Absicht allein oder eine lautere Gesinnung, sie allein können den Politiker von seiner Verantwortung nicht entlasten. Deshalb habe ich übrigens Max Webers Wort von der Notwendigkeit der Verantwortungsethik im Gegensatz zur Gesinnungsethik immer als gültig empfunden.“ Das sagte niemand geringerer als der frühere Bundeskanzler Helmut Schmidt 2008.Absicht und lautere Gesinnung mag reichen, um das kindische Verhalten der Berliner Herzensfreunde zu begründen. Für eine Politikerin zählen die Folgen des Handelns. Diesen Folgen muss Angela Merkel sich stellen. Dass Politik keine Arena der Gesinnung ist, sondern eine Arena der praktischen Vernunft – diese seit Kant reflektierte Unterscheidung zwischen Politik und Moral muss immer wieder neu in Erinnerung gerufen werden. Übrigens hat Helmut Schmidt sich auch den schrecklichen Folgen seines Tuns im Kampf gegen den Terrorismus gestellt. Er hat sich nicht nur bejubeln lassen. Er sagte: „Wenn ich heute dreißig Jahre später an den Herbst 1977 zurückdenke, so glaube ich nicht, dass wir damals falsch gehandelt haben. Gleichwohl weiß ich, dass wir Mitschuld tragen am Tode zweier deutscher Diplomaten in Stockholm und am Tode Hanns Martin Schleyers.“ Politik macht man nicht mit roten Herzchen. Politik bedeutet Handeln – und die Folgen tragen. Frau Bundeskanzlerin, treten Sie zurück. …
….. Alles von Roland Tichy vom 23.12.2016 bitte lesen auf
http://www.achgut.com/artikel/frau_bundeskanzlerin_treten_sie_zurueck

Hinterlasse eine Antwort