EnergieWende-Infotag an Uni

Zu Wyhl + Fessenheim + Folgen + Energiewende findet am 27.10. 10:15 -12.30 in der Universität, KG 1, Hörsaal 1098 eine öffentliche Veranstaltung der Vereine beim Samstags-Forum Regio Freiburg statt: 
AntiAtomTag  – EnergieWende-Infotag 1
“Widerstand gegen Atomkraft: Fessenheim und Wyhl 1970-2012. Die Badisch-Elsässischen Bürgerinitiativen.
Folgen regional & anderswo.” Mit Lesung & Dokumenten.
Dr. Georg Löser, ECOtrinova e.V., Vors., Buchautor von “Lieber heute aktiv als morgen radioaktiv” Bd. 1 (Dez. 2011)
Tour de Fessenheim 2012. Kurzfilm. Antiatomgruppe Freiburg
Bedrohung AKW Fessenheim – erst 2016 stilllegen? Jean-Paul Lacote, Vize-Präsident ANCCLI, Vorstand CLIS–Fessenheim, Vorstand Alsace Nature Region & Haut Rhin

Die Vortragenden sind seit 1971 bis 2012 zu Breisach-Wyhl-Fessenheim und Alternativen wie eine Staffette aktiv!
Zudem wird in der Uni das “neue” Buch zu Wyhl und Fessenheim und Folgen bis Fukushima vorgestellt,
es werden gescannte Original-Dokumente gezeigt – und man kann “auftanken” für Energiewende+Atomausstieg.

Anschließend Führung: Strom ohne Atom: Windkraft / Schauinsland und Wasserkraft / Dreisam (MFGs begrenzt)
Treff 12:45 Univ. KG 1, Hörsaal 1098. Mit Dipl.-Ing. Jürgen Hartwig, Freiburg-Futour, Windkraft-Kommandantist.
Veranstalter der Führung: Agenda21-Büro Freiburg mit Samstags-Forum Regio Freiburg von ECOtrinova e.V. und Mitveranstaltern. Anmeldung zur Führung: 0761-7678511 info@freiburger-agenda21.de oder ecotrinova@web.de

“Lieber heute aktiv als morgen radioaktiv” Bd. 1 (Dez. 2011) – Infos zum Buch
Dr. Georg Löser ist Hauptautor des Buchs “Lieber heute aktiv als morgen radioaktiv 1″.
Axel Mayer/BUND RV steuerte eine kl. Chronologie zu Wyhl bei) beim Laika-Verlag, speziell zu 1970 -2011 / Bürgerinitiativen gegen Wyhl und Fessenheim+ Folgen.
Eine sehr positive Besprechung des Buchs im Deutschlandradio: www.laika-verlag.de/bibliothek/lieber-heute-aktiv-als-morgen-radioaktiv-i. Aber: Die hiesige Presse schweigt anscheinend, trotz Pressemitteilung der Badisch-Elsässischen Bürgerinitiativen zum Buch samt Leseprobe: htttp://ecotrinova.de/downloads/2012/120824bMedienmitt_EnergieWendeBuch%20Lieber%20aktiv%20als%20radioaktiv.pdf
Die Energiewende in der trinationalen Oberrheinregion hat das von Dr. Löser mit dem Projektträger Förderverein SolarRegio Kaiserstuhl im Rahmen eines kleinen InterregIIIA-Vereine-Projekts gegründete Vereine-Netzwerk Energie-3Regio (inzwischen ca 30 Vereine) schon im März 2003 per D-F-Deklaration 2-sprachig im Detail gefordert: www.energie-3regio.net/infoinfos/deklarationdeclaration/deklaration/index.html
www.energie-3regio.net/downloads/apv2d71sinternet.pdf Diese Deklaration erging auch an die Politik und wurde 2004 bei der offiziellen Freiburger trinationalen Energiekonferenz vom Regierungspräsidenten Ungern-Sternberg im Konzerthaus öffentlich gelobt  und beeinflußte (ohne den AntiAtomteil) die Resolution der D-F-CH Oberrheinkonferenz zur Energie-Modellregion (Ende 2006) stark.
Der laut Dr. Löser früheste Ursprung konkreter Energiewendevorschläge in der Region kam vom Arbeitskreis Umweltchemie an der FS Chemie der Uni Freiburg (Hans-Dieter Stürmer et al., später Freib. Inst. Umweltchemie e.V.) im Frühjahr 1974 in deren sehr ausführlichem Wyhl-Einspruch, was Fortsetzung und Aufblühen fand in den
dreimaligen Sasbacher Sonnentagen ab 1976 der Bürgerinitiativen mit der Aktion Umweltschutz e.V./BUND
und ab 1979 in den Sonnenenergieausstellungen des BUND in B-W,  im Freiburg-Tiengener Solarforschungshaus 1978, letzteres vorkonzipiert von Erhard Schulz und Dr. Löser ans BMFT mit dem AK Sonnenhaus von BUND und Bürgerinitiativen, bevor OB Böhme die letztere Sache verdienstvoll für die Stadt Freiburg aus Bonitätsgründen übernahm. Es steht vieles davon (und mehr) in obigem Buche, das beim Autor portofrei erhältlich ist.
Georg Löser, 24.10.2012.

Dr. Georg Löser
ECOtrinova e.V., gemeinnütziger Verein Freiburg i.Br., www.ecotrinova.de, ecotrinova@web.de

Dieser Beitrag wurde unter Energie, Zukunft abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort