Elektrosmog – Gesundheitsrisiko

“Mobilfunk trifft das Leben im Kern –  Handy, Schnur­lostelefon, WLAN und Co. 
Elektrosmog im täglichen Leben als Gesundheitsrisiko. Verbraucherschutz und Vorsorge?”
Vortrag mit Praxisbeispielen von Dr.med. Wolf Bergmann, Facharzt für Allgemeinmedizin und Homöopathie, Samstag, 24. Nov, 11:00 bis 12.45 Uhr in der Uni Freiburg, Platz der Universität 3, im Hörsaal 1015 des KG Samstags-Forum Regio Freiburg von ECOtrinova e.V und Mitveranstaltern

Für die anschließende Führung um 13:00 Uhr ab Hörsaal mit Dr.med. Bergmann zu sichtbaren und versteckten Mobilfunksendern in Freiburg sind Anmeldungen erbeten bis zum 23.11. 12 Uhr an ecotrinova@web.de
oder Tel 0761-2168730 beim Treffpunkt Freiburg.

Der Eintritt ist frei. Schirmherrin ist die Freiburger Umweltbürgermeisterin Gerda Stuchlik.
Veranstalter sind ECOtrinova e.V. und u-asta Umweltreferat an der Universität, unterstützt vom Agenda 21-Büro Freiburg, Initiative zum Schutz vor Elektrosmog Südbaden (ISES) e.V., Klimabündnis Freiburg, Landesnaturschutzverband LNV e.V. und Weiteren.

.
Es gab seit jeher viele ernstzunehmende Warnungen vor zuviel Elektrosmog. Inzwischen liegt auch eine offizielle Warnung der Weltgesundheitsorganisation vor, d.h. von deren Internationaler Agentur für Krebsforschung IARC in Lyon: Handystrahlung ist “möglicherweise krebserregend“. IARC-Monografie Nummer 102 und als Zusammenfassung im britischen Medizinjournal “The Lancet Oncology”. Und im Oktober 2012 erkannte das oberste Gericht in Italien Kopfkrebs durch langzeitige Handystrahlung als Berufskrankheit an. Derweil soll dessenungeachtet in Freiburg das Funknetz WLAN in der Stadt im Straßen- und Plätzebereich stark erweitert werden…
.
ecotrinova@web.de, p,d, T.0761-5950161
.

Dieser Beitrag wurde unter Umwelt abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort