Ebnet 900 Jahre 1113 – 2013

Ebnet kann in diesem Jahr sein 900-jähriges Bestehen fei­ern. Ein umfangreiches Festprogramm zieht sich durch das ganze Jahr und eine bemerkenswerte Festschrift mit in­ter­ess­­anten Informationen zur Chronik, Wirt­schafts­ent­wick­lung, den Vereinen und vielem mehr wurde aufgelegt.  Erstmals erwähnt wurde „der Ort in der Ebene“ 1113 im „Rotulus Sanpertrinus“, einem Güterverzeichnis des Klos­ters St. Peter. Aus einem vorwiegend ländlich geprägten Straß­­endorf ent­wick­elte sich ein beschaulicher Ort, der 1974 zu Freiburg eingemeindet wurde.
„Ebnet ist Freiburgs Tor zum Schwarzwald“, schreibt Ober­­bürgermeister Dieter Salomon in seinem Gruß­wort in der Festschrift „landschaftlich reizvoll am An­fang des Drei­samtals gelegen, als Bindeglied zwischen der pul­sier­en­den Stadt und der attraktiven Er­ho­lungs­land­schaft. Ebnet hat die eigene Identität und den Charakter einer intakten und lebendigen Gemeinde wahren können. Ein reges Ver­eins­leben, Veranstaltungen wie der Kultur­sommer und sta­bile dörfliche Nachbarschaften sind bis heute prägende Merk­male eines funktionierenden Ge­mein­wesens“, so Salomon. „Ein Jubiläumsjahr ist eine Reise in die Vergangenheit, eine Begegnung mit dem Heute und auch ein Anlass in die Zu­kunft zu blicken“, sagt Ortsvorsteher Bernhard Sänger. „Im Vordergrund steht aber das Feiern“, und so spiegelt ein umfangreiches Festprogramm, das sich durch das ganze Jubiläumsjahr zieht, das rege Kultur- und Vereins­leben Ebnets wider. „Es bietet für jeden etwas, für Jung und Alt, für Alteingesessene und Neubürger und selbst­ver­ständ­lich auch für unsere Gäste“, so Sänger.

Neujahrsempfang als Auftakt zum Jubiläumsjahr
Auftakt der Jubiläumsfeierlichkeiten war der Neujahrs­empfang, zu dem Bernhard Sänger in die Feyel-Schule ein­ge­­­laden hatte. Über 100 Gäste, darunter auch erstmals Ober­bürgermeister Dieter Salomon, waren der Einladung ge­­folgt. Anschließend wurde die Ausstellung „Ebnet im Wandel der Zeit“ eröffnet. Erich Wickersheim und Eber­hard Schröder haben eine ansehnliche Anzahl Bilder und Do­kumente zu einer Fotoausstellung zusammengestellt, die nun das ganze Jubiläumsjahr über als Foto-Wech­sel­aus­­stellung im Pflegestützpunkt „Pflege aktiv“ in der Schwarz­­waldstraße zu sehen sein wird und während des Ju­biläumswochenendes „900 Jahre Ebnet“ vom 5. bis 7. Juli vollständig präsentiert werden wird. 

Kunst im Rathaus Ebnet
Weitere Ausstellungen „Wie Kinder Ebnet sehen“ und „Wie Erwachsene Ebnet sehen“, sind im Flur der Orts­ver­wal­­­tung, Steinhalde 6 zu betrachten. Im Februar stellt Bär­bel Zang­er aus, im März sind Bilder von Kindern des Kin­der­­­gar­­tens St. Franziskus zu sehen. Weitere Ausstellungs­ter­­mine und Veranstaltungen zum Festjahr findet man unter  www.900jahre-ebnet.de.

Festschrift „900 Jahre Ebnet“
Die 56-seitige Festschrift „900 Jahre Ebnet“, mit zahl­reich­­en Bildern, Informationen und Dokumentationen zur Wirt­­­schaftsentwicklung Ebnets, über Land- und Forst­wirt­schaft, Schloss- und Schlossherrschaft, Kirchen, Schul­ge­schichte, Ehrenbürger, Vereine und den langen Kampf an der B31, ist kostenfrei in der Ortsverwaltung Ebnet er­hält­lich. Öffnungszeiten: Mo., Di., Do., Fr. 8.30 – 12.00 Uhr, Mittwoch, 14.00 – 17.00 Uhr.

Ebneter Filmabend
Wer Hobby- bzw. Amateurfilmer(in) ist und in seinem Archiv Aufnahmen von öffentlichen Ereignissen in Ebnet hat, kann seine Schätze im Format Super 8, VHS, CD, DVD etc. beim Ebneter Filmabend, der für das Ju­bi­lä­ums­wochenende vom 5. – 7. Juli geplant ist, präsentieren. Nähere Informationen bei Konrad Haury, Tel.: 6 39 79, E-Mail: haury@t-online.de oder bei Hanspeter Menner, Tel.: 69 64 030, E-Mail: HP.Menner@online.de.

 

v.r.n.l.: Erich Wickersheim erläutert Ortsvorsteher Bernhard Sänger und Oberbürgermeister Dieter Salomon ein Dokument der Ausstellung, die er anlässlich des 900-jährigen Jubiläums mit Eberhard Schröder zusammengestellt hat. Foto: Gisela Heizler-Ries

Weitere Veranstaltungen im Jubiläumsjahr 2013
Weitere Veranstaltungen im Jubiläumsjahr sind u.a. am Sams­tag, 2. Februar, 20.11 Uhr, der Brauchtumsabend in der Drei­samhalle. Das Festkonzert des Gesangvereins un­ter Mitwirkung der Männerchöre aus Buchenbach, Ober­ried, Kirchzarten, St. Peter, Kappel und den Gemischten Chören aus Zarten und Littenweiler sowie dem Kirch­en­chor Ebnet am 27. und 28. April, 20.00 Uhr in der Drei­sam­halle. Ein Hofkonzert des MV Ebnet am Sonntag, 30. Juni sowie ein Jubiläumskonzert am Samstag, 28. Sep­tem­ber. Der große Festakt „900 Jahre Ebnet“ findet vom 5. bis 7. Juli statt. Alle Termine unter www.900jahre-ebnet.de.

Gisela Heizler-Ries, 2.2.2013, Littenweiler Dorfblatt

Dieser Beitrag wurde unter Freiburg, Geschichte abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort