Dreisam Hochwasser-Schranken

Das Garten- und Tuefbauamt GuT wird am Dreisamuferweg die Hochwasser-Warnschilder durch 15 Halbschranken ersetzen, zudem werden an den Brücken KaJo, Schwabentor und Bahn Schilder mit Ausweichrouten aufgestellt. Kosten 50000 Euro.

Die bestehende Warn-Regelung wird beiehalten:
Steigt der Dreisampegel bei Ebnet, setzt er einen Aktionsplan in Gang: Bei 80 Zentimeter und steigender Tendenz sperrt das GuT die tiefsten Bereiche, indem es Klappschilder öffnet bzw. Schranken herunterlässt: unter Greiffenegg-, Schwabentor-, Leo- Wohleb-Brücke und unter den Brücken beim Hauptbahnhof. Steigt das Wasser weiter, folgen die nächsten Sperrungen. Sinkt der Pegel stabil unter 80 Zentimeter werden die Wege kontrolliert, wenn nötig gereinigt und freigegeben. Infos zur Sperrung auf http://www.freiburg.de/radverkehr

 
Hochwasser-Schranke am Dreisamuferweg Schnewlinbrücke – Bild: Garten- und Tiefbauamt Stadt FR

  
Auch an jeder Ampel eine Schranke

Und wenn die Stadt dann noch Geld übrig hat, dann kann sie an jeder Ampel so eine Schranke montieren, damit jene Radfahrer sicher sind, die die rote Ampel übersehen!
12.6.2012, Axel Biekert
  

Die Schranken werden umfahren
50.000 Euro Ausgaben, weil ein paar Radler entweder zu besoffen oder zu blöde sind, Hochwasserschilder zu beachten. Nach Montage der Sperren werden die Besoffenen vermutlich drüber stürzen, die Blöden drum herum fahren. “Grünen-Stadtrat Helmut Thoma kritisierte, oft sei noch gesperrt, obwohl kein Hochwasser mehr herrsche. “Dann nehme ich das nicht ernst, das muss anders werden.” Sehr wohl Herr Berufsschullehrer. Dann schwingen Sie den eigenen Allerwertesten mal des Nachts aus dem Bett und machen Sie es selbst, anstatt 99,99% der Bevölkerung mit Ihren Wahnideen finanziell zu belasten.
12.6.2013, Anna Tietze
  

Radfahrer über Schranke gestürzt
Und jetzt warte ich auf die Überschrift in der BZ: “Radfahrer über Schranke am Dreisamuferradweg gestürzt”
erwägt Klage gegen die Stadt, Schranke war wegen fehlender drei Vorwarnbaken und fehlendem Halogenstrahler nicht zu erkennen.
12.6.2013, Hartmut König

… da wäre noch die Forderung, die Schranken nachts zu beleuchten, ggf. mit auf ihnen anzubringenden orangen oder gelben Warnblinklichtern. Und ein Prallschutz am Balken der Schranke darf auch nicht fehlen.
12.6.2013

Dieser Beitrag wurde unter Dreisam, Verkehr, Wasser abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort