Die Welt staunt: AKW+CO2 nein

Die Welt schüttelt den Kopf über uns: Mit Philippsburg 2 eines der modernsten AKWs mit 3 Mrd Euro Zeitwert stilllegen, um ab 1.1.2010 die Stromlücke durch Atomstrom aus Tschechien und durch Kohle zu schließen. Den Weltuntergang von 2100 auf 2050 vorverlegen, um zwecks Angst- bzw. Gefügigmache den Klimanotstand und allg. Steuererhöhungen  (über CO2) ausrufen zu können.
So kommt es zum deutschen Paradox: Die Verschlechterung der Lebensbedingungen der eigenen Bevölkerung ist offizielles Regierungsziel – und die Bürger unterstützen dies.
28.12.2019

Die deutsche CO2-Steuer ist genial
Gäbe es den Klimawandel nicht, die Politik hätte ihn erfinden müssen. Das mit dem CO2 ist genial: Man sieht es nicht, man riecht es nicht, man hört es nicht. Diesem „Nichts“ eine Lebensgefährlichkeit anzudichten, ist nachgerade hochbegabt. Es wird ein „unsichtbarer Notstand“ herbeifantasiert. Damit kann man jegliche Aushebelung der Demokratie und jegliche Steuer-Abzocke begründen. Die CO2-Steuer ist eine Art Universalsteuer, die nahezu alle Aspekte des menschlichen Lebens mit einem Preisschild versieht. Und das Beste ist: Die Höhe der Steuer legt der Staat quasi nach Belieben fest.

Energiepolitik der gekochten Frösche
Kennen Sie das Syndrom vom gekochten Frosch? Fangen Sie einen Frosch. Setzen Sie Wasser auf den Herd und erwärmen es auf 75 Grad. Dann setzen Sie den Frosch in das heiße Wasser. Mit einem gewaltigen Satz wird er herausspringen und Sie haben sich der Tierquälerei schuldig gemacht.
Fangen Sie noch einen Frosch. Setzen Sie einen Topf kaltes Wasser auf den Herd und den Frosch hinein. Nun schalten Sie die Herdplatte ein und erwärmen langsam das Wasser. Der Frosch wird ruhig sitzen bleiben, obwohl ihm zunehmend ungemütlicher wird. Am Ende können Sie das arme Tier kochen, ohne dass es einen Versuch der Selbstbefreiung unternimmt. Sie haben sich erneut der Tierquälerei schuldig gemacht.
Lassen Sie das Experiment lieber bleiben und glauben Sie an das Phänomen. Denn das existiert wirklich – und nicht nur bei Fröschen. Es wird in großem Stil beim Umgang der Politik mit den Wählern angewandt. Warum wundert sich eigentlich niemand, warum der CO2-Preis jedes Jahr um 10 Euro steigen soll? Was hat das mit dem Klima zu tun? Es hat etwas mit der Leidensfähigkeit der Steuerzahler zu tun. Die Politik testet die Protestgrenze beim Frösche-Kochen.
… Alles vom 27.12.2019 von Manfred Haferburg bitte lesen auf
https://www.achgut.com/artikel/haferburgs_rueckblick_2019_der_energie_harakiri
.
Manfred Haferburg ist der Autor des autobiografischen Romans „Wohn-Haft“. Als Schichtleiter im Kernkraftwerk kämpft er um Sicherheit gegen die Macht der Bonzen. Es macht ihn verdächtig, weil er sich der Einheitspartei verweigert. Die Hexenprobe der Stasi ist die erfolglose Anwerbung als Spitzel. Bald steht er auf allen schwarzen Listen seines Heimatlandes. Er wird „zersetzt“ und verliert alles. Eine Flucht misslingt und eine Odyssee durch die Gefängnisse des „sozialistischen Lagers“ beginnt. Der Mauerfall rettet ihm das Leben. Ein Buch, das den Leser atemlos umblättern lässt. (63 Amazon-Kundenbewertungen: 4,7 von 5 Sternen)
.
Einige Kommentare:
Nicht herummeckern!
Machen! http://www.Klimafragen.org unterschreiben,
„Wir sind Steimles Welt“ unterstützen und
Steinhöfels Idee hier auf der Achse mittragen.
Es gibt viel zu tun. Packen wir`s an!
27.12.2019, ST.R.

Die Nicht-Frösche als Nazis
Es ist verblüffend, wie perfekt die totale narkotische Frühverblödung gelungen ist, die der Propaganda-Staatsfunk beim deutschen Restvolk angerichtet hat. Unsere unter Opfern angesparten Sozialkassen werden von Scheindemokraten geplündert und an Fremde ausgeschüttet. – Geschenkt! Der Bundestag beschließt, uns mit weiteren Lasten zu quälen, damit er seinen inhumanen “Fachkräfteimport” finanzieren kann. – Geschenkt! All das wird verborgen hinter betrügerischen Großkampagnen, die mit Hinweis auf höhere Gewalt, Klima, Nazis, Rassisten und Menschenfeinde aller Art Zwang ausüben und Angst schüren. – Geschenkt! Neue Linksgrünwähler müssen importiert und finanziert werden, weil deutsche Parlamente sich jetzt ein neues Volk backen, das die antidemokratischen, zersetzerischen Programme des Merkel-Hofes NACHHALTIG dulden soll. – Geschenkt! Die einzige politische Opposition – die Nicht-Frösche – wird systematisch zur Nazi-Partei umgelogen. – Geschenkt? Liebe Frösche, es ist höchste Zeit, aus dem Schwitzbad auszusteigen! Worauf wartet Ihr noch?
27.12.2019, A.R.
.
Hyänen statt Frösche!
Menschen sind keine Frösche, und da liegt ein Problem für die Politik. Machen Sie einen anderen Versuchsaufbau. Fangen Sie eine Hyäne, füllen die Badewanne mit heißem Wasser (sagen wir 60 ° C) und setzen die Hyäne hinein. Was passiert? Klar, das Tier springt heraus und wird Sie wohl noch während des Fluges in der selbigen Luft zerreißen. Das ist auch Tierquälerei, aber immerhin trifft Sie gleich die Strafe. Experiment zwei (gut, das muß jetzt ein anderer für Sie übernehmen), Setzen sie die Hyäne in die lauwarme Wanne, so daß sie sich wohlfühlt. Dann lassen Sie das heiße Wasser zulaufen. Resultat: irgendwann springt auch jetzt das Tier heraus und das Experiment endet wie Nr. 1. Sie, also ihr Assistent, werden nicht einmal mehr Zeit finden, die Wassertemperatur zu messen.
Franzosen werden schneller vom Frosch zur Hyäne
Da Menschen anders als diese Tiere, also Frösche und Hyänen, dummerweise beide Verhaltensweisen in ihrem Repertoire haben und niemand ganz genau vorhersagen kann, wann sie von a nach b umschalten, ist es für Politiker ratsam, rechtzeitig eiserne Unterwäsche anzuziehen. Denn wie die Erfahrungen der Menschheitsgeschichte zeigen, ist der Mensch erst einmal in den Hyänen-Modus gewechselt, will sein Blutdurst auch gestillt werden, und es dauert verdammt lange, bis er wieder auf Frosch runterschaltet. Meist geschieht das erst dann, wenn ihm selbst vom ganzen Blutschmause kotzschlecht geworden ist. Der Unterschied zwischen Franzosen und Deutschen ist letztlich nur der Schaltzeitpunkt zwischen a und b. Wie sagt der erste Teil von Murphy’s law: was schiefgehen kann, geht auch schief. Na denn, heute gibt’s schon mal Flönz mit Öllich, so als Anregung.
27.12.2019, G.ST
.
Es ist ja schlimmer als bei den gekochten Fröschen
Durch mediale Konditionierung ist der Durchschnittsdeutsche in einen suizidal-masochistischen Geisteszustand versetzt worden: er bettelt um Bestrafung und Erniedrigung, und freut sich auf den Exitus. Sprich: der Frosch ist dazu gebracht worden, selbst nach heißerem Wasser zu verlangen.
27.12.2019, R.G.
.
… Menschen regeln (anders als Frösche) selbst die Temperatur
Es verblüfft mich immer noch, ja es ängstigt mich geradezu, wie leicht es ist, Menschen mit haltlosen Erzählungen zu den dümmsten Handlungen zu verführen. Das ist der Unterschied zum Frosch im Kochtopf: die Menschen regeln selbst die Temperatur! Die politisch Verantwortlichen regieren unverhohlen gegen die wirklichen Interessen der Wähler an, sie zerstören ihre Arbeitsplätze, ihre Sozialsysteme, ihre Energieversorgung, ja, sie nehmen ihnen die gewohnte Heimat und den gesellschaftlichen Zusammenhalt, überziehen sie mit Abgaben, und werden dafür beklatscht und wiedergewählt. Als Jugendlicher habe ich mich gefragt, wie das passieren konnte, daß auf solche dummen Losungen wie “die Juden sind unser Unglück” ein Vernichtungsfuror begründet werden konnte, daß eine Generation junger Männer auf dem Schlachtfeld verheizt werden konnte.
Es war mir unbegreiflich! Mein Vater hat mir erzählt, daß nach dem Polenfeldzug ihn und seine Freunde, so um die 19 Jahre alt, die Stimmung umtrieb, “Mist, jetzt ist der Krieg vorbei, und wir sind nicht dabeigewesen….”! Dieser Mangel an Vorstellungsvermögen wurde in Rußland später auf schreckliche Weise korrigiert. Ich selbst bekomme gerade Anschauungsunterricht, wie solcher Wahnsinn ins Werk gesetzt wird. Wir treiben sehenden Auges auf einen Blackout zu, als Bewohner Berlins, wo inzwischen in weiten Teilen “das Zusammenleben jeden Tag neu ausgehandelt wird”, bin ich sicher, daß schon in der ersten Nacht die Plünderungen losgehen werden. Die Zahl der Opfer wird hoch sein. Ich hoffe noch immer, daß die fähigen Ingenieure, die über die Netzstabilität wachen, irgendwie das Schlimmste verhindern können. Ist das vergleichbar mit der vergeblichen Hoffnung auf die “Wunderwaffe”?
27.12.2019, A.P.
.
Geht der Frosch wählen?
Guten Morgen Herr Haferburg. Stimmt alles. Dennoch ist es der einzige Weg zur Wende. Das Erlangen von Vernunft und Erkenntnis aus der Abstraktion heraus hat noch nie funktioniert. Der Frosch wird nicht langsam sterben. Der Frosch erlangt in dieser Form seine Erkenntnis und sein Hirn zurück. Er wird – ggf. – anders wählen. Und um das zu unterbinden werden die etablierten Parteien weiter massiv die Meinungsfreiheit einschränken ganz nach dem Vorbild Chinas. Die erzeugten Kettenreaktionen aus ihrem Handeln haben diese Flachzangen nicht im Griff. Und die entstehenden Probleme werden sie noch mehr überfordern. Der Karren fährt an die Wand. Und dann wird man weitersehen. Für die ohne Hirn wird der Aufschlag kurz und schmerzlos sein. Für die mit Hirn ist die „Vorfreude“ eher das Problem an der Sache. Machen gelingt ggf. noch ein wenig schmerzvoller Absprung. Der Zugriff auf unser Barvermögen von angeblich 6 Billionen Euro hat noch Potential für ein bisschen Unfug. Ein zeitgeschichtliches Experiment läuft.
27.12.2019, R.D.

Es fällt einem schwer.
auch nur ansatzweise zu verstehen, wie diese Menschen dazu kommen in die Politik zu gehen.
https://www.welt.de/politik/deutschland/article189667893/Fridays-for-Future-Kanzlerin-Merkel-stellt-sich-hinter-Schueler.html
Ebenso schwer fällt es zu glauben das sie fähig sind Entscheidungen zu treffen die ihr eigenes Leben betreffen und schon gar nicht für 500 Mio. Europäer. Wie kann es sein das diese Gruppe Teletubbies deren einziges Prinzip die Anmaßung ist eine Stimme bekommen? Wenn diese Leute die Repräsentanten grüner Politik in der EU sind, dann darf man sich über nichts mehr wundern.
F.D.
Ich habe mir diesen Clip dieser grünen Elite EU Parlamentarier nur zur Hälfte ansehen können…
https://www.youtube.com/watch?v=wHzez5iMnuY
es ist unerträglich! Ich habe das Gefühl, da stehen drei Gymnasiasten der 10. Klasse zusammen und diskutieren welche Aktionen sie zu Beginn des Schuljahres machen können, um trotz schlechter Noten in die 11. Klasse versetzt werden zu können, weil sie sich vom Lehrerkollegium doch nicht vorschreiben lassen werden, wie sie ihre Klausuren zu schreiben haben. Außerdem sind ein paar doofe Schüler aus dem Vorjahr jetzt nicht in ihre Klasse gekommen, sondern in einer anderen Klasse gelandet – schlimm genug, daß man die jetzt trotzdem in der großen Pause sehen könnte! Ich will diese drei Gestalten nicht per se verdammen, aber es bleibt ein komisches Gschmäckle zurück, ob da wirklich die Richtigen in Brüssel/Strassburg sitzen, die sich von den europäischen Steuerzahlern alimentieren lassen!
27.12.2019, U.H.

Es hat auch etwas Tragisches an sich,
dass die Betroffenen der gewollten Massenverelendung von etwa 80 % der Bevölkerung es nicht spüren, obwohl es trotz gewisser Dosierungen spürbar ist und vor allem sehr spürbar sein wird. Der masochistische Teil der Gesellschaft ist zwar vorhanden, aber eine Minderheit. Die Masse ist schlicht dumm. Politisch wichtig sind und bleiben die Funktionäre und Helfer der Verelendung, die hoch alimentierten Klebers und Slomkas, die Agitatoren an den Universitäten, die Kirchen und NGOs, die VerwaltungsleiterInnen und die Justiz zur Absicherung durch (UN)Rechtsprechung. Und selbstredend wird von Merkel und Co mit vdL und Co. ueber die EU-Bande gespielt, zumal diese Organisationen dasselbe Ziel verfolgen, nur bezogen auf 500 Mio und nicht nur 80. Aktuell ziehen die, die es sich leisten können, die Konsequenzen durch Auswanderung und ein anderer Teil versucht, sich die Stellen zu sichern, die zu den privilegierten gehören werden, Linientreue und Dankbarkeit der Maechtigen vorausgesetzt.
Ein echter “Wachstumsbereich”, gepaart mit zwangsläufig zunehmenden exzessiven Opportunismus und den weiteren sehr unangenehmen Folgen bis hin zu gewollten Denunziationen und mehr. Die materielle Verelendung im Dienste der “Rettung” oder Schuldabtragung ist ja nur ein, wenn auch wichtiger, Teil der Strategie der totalen Macht, bei der man den bis ins das Privateste gehenden “immateriellen”, psychisch verheerendenTeil nicht vergessen sollte, zumindest solange die Hirnwaesche noch nicht den totalen Erfolg hat. Allerdings :Ein paar “Plaisierchen” werden den letzten, auf ihre stark reduzierte Existenz zurueckgeworfenen, Menschen auch nach dem grossen Experiment vermutlich bleiben, auf sehr niedrigem, ungeistigem, Niveau, wobei nicht wenige diese Art der Veränderung gar nicht merken werden. So what?
27.12.2019, R.N.

Dieser Beitrag wurde unter AKW, Bildung, Buergerbeteiligung, Energie, Energiepolitik, Klima, Umwelt abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort