Deutschland muss 730 Mrd Euro an Target-Geld abschreiben

Das wahrscheinlich größte Problem, das Deutschland mit dem Austritt Griechenlands hätte, ist das in der EU geltende Zahlungssystem Target zurückzuführen: Bei Exporten mit Nicht-EU-Ländern fließt Geld zwischen den beiden Notenbanken. Bei Exporten zwischen EU-Ländern hingegen fließt überhaupt kein Geld, sondern es wird angeschrieben – auf einem Target-Konto wird für Deutschland eine Forderung verbucht. Bis August 2012 haben sich diese Forderungen Deutschlands gegenüber kriselnden EU-Staaten auf 730 Milliarden Euro aufsummiert. Gerade diese Gläubigerposition macht Deutschland erpressbar. Und im Falle der Zahlungsunfähigkeit der Schuldnerländer muss Deutschland diese 730 Mrd Euro komplett abschreiben.

Dieser Beitrag wurde unter EU abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.