Der Sonntag – Gute Umfragewerte fuer die Sonntagszeitung

Wie beurteilen die Leserinnen und Leser den Sonntag? „Meinungsstark, übersichtlich, junge engagierte Redakteure, Werbung in Maßen, als buntere BZ-Ergänzung und Wochenzusammenfassung sonntags angenehm…” Keine Frage: So etwas liest man in der Redaktion von Der Sonntag gerne – es handelt sich jedoch um ein Einzelbeitrag. Doch die war auch gefragt in der Erhebung vom vergangenen Oktober, die jetzt ausgewertet vorliegt. Die repräsentative Umfrage war von der Badischen Zeitung beim Dortmunder Zeitungsforschungsinstitut media consulting team (mct) in Auftrag gegeben worden. Fragen wurden auch zum Sonntag gestellt, der zur Familie des Badischen Verlags gehört. Die Ergebnisse können sich aus Sonntags-Sicht sehen lassen: 90,5 Prozent der Leserinnen und  Leser bewerten die sonntägliche Zeitungslektüre als „gesamt gut” – 68,5 Prozent davon „gut”, 22 Prozent „sehr gut”. „Eher schlecht” oder „schlecht” meinen nur 6,2 Prozent – ein kleiner Rest kreuzte „keine Meinung” an.

Die Sonntags-Redaktion: Jens Kitzler, Martina Groß, Sigrun Rehm,Martina Kresser, Nadine Zeller (BZ-Volontärin) und René Zipperlen (obere Reihe,von links); Klaus Riexinger, Otto Schnekenburger, Toni Nachbar, Sarah Nagel und Daniel Gräber (untere Reihe). Es fehlen: Kathrin Ganter und Julia Jacob. Foto: Bamberger

Die höchste Wertschätzung genießt die Titelseite mit 88,1 Prozent, gefolgt von den lokalen und regionalen Seiten (83,1 Prozent). Kultur und Wirtschaft erreichen Zufriedenheitswerte von 68,7 Prozent und 64,9 Prozent, mit 13,5und 11,1 Prozent finden sich hier auch einige Kritiker. Etwas mehr Unzufriedene gibt es bei den Nachrichtenseiten( 15,5 Prozent), die bei einer regionalen Zeitung wie Der Sonntag nicht die oberste Priorität haben und deswegen häufig kleiner ausfallen. Der Sport (58,7 Prozent) und die kulinarische Seite Drei Gänge (45,8) haben zwar einen kleineren Leserkreis, jedoch  auch mit 9,1 und 6,9 Prozent die wenigsten Unzufriedenen. Spitzenwerte erzielt Der Sonntag bei der Frage nach der Nutzung: 79,4 Prozent der Befragten lesen die Zeitung regelmäßig, 11,9 Prozent häufig – macht zusammen 91,3 Prozent. An diesen Wert kommt kein anderes Medium in Südbaden heran. Als Informationsquelle für Lokalpolitik, lokale Kultur, lokale Wirtschaft, lokalen Sport sowie Tipps und Termine hat sich Der Sonntag an zweiter Stelle nach der Badischen Zeitung etabliert. Die stärksten Wertungen erhält Der Sonntag bei folgenden Aussagen: „bezieht am besten Stellung zu lokalen Themen” (18,5 Prozent), „ist am übersichtlichsten gestaltet” (20,6 Prozent), „unterhält mich am besten” (19,2 Prozent). Bei der Aussage „enthält am ehesten interessante Überraschungen” liegt Der Sonntag vor der großen Schwester Badische Zeitung. Die Mehrheit der Sonntags- Leser zeigt sich mit dem Status quo zufrieden. Auf die Frage, ob sie bereit wären, für eine noch umfangreichere Regionalzeitung am Sonntag zu bezahlen, antworten 71,6 Prozent mit „nein”. Geschätzt wird an den fünf Ausgaben des Sonntag vor allem eines: dass sie kostenlos zugestellt werden. Für Ärger sorgt bei manchen Lesern die Voraussetzung für das kostenlose Erscheinen: die Werbung, insbesondere die halben Werbeseiten. Andere Leser teilen mit, dass sie die Werbebeilagen gerne nutzen, und zählen sogar ihre Favoriten auf. Ausgefüllt haben die Fragebögen mehr als 10000 Leser der Badischen Zeitung und des Sonntag. Für den Sonntag wurden  Fragebögen von 322 BZ-Abonnenten, 32 Abonnenten anderer  Tageszeitungen und 150  Nicht-Zeitungsabonnenten ausgewertet.
Klaus Riexinger, www.der-sonntag.de , 22.4.2012

Dieser Beitrag wurde unter Medien abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort