Computer Freund – Windows XP

Keine Sorge mit Windows XP. Ab dem 8.4.2014 gibt es keine neuen Updates mehr für Windows XP und Office 2003. Dies be­deu­tet jedoch nicht, dass ab diesem Datum Win­dows XP nicht mehr funktioniert oder unsicher ist, denn momentan besteht keine Sicherheitslücke und solange keine neue auftaucht, kann XP vorerst auch problemlos weiter genutzt werden.

Desweiteren wurde in Windows XP bereits eine sehr große Menge an kritischen Sicherheitslücken geschlossen, was die Wahrscheinlichkeit für neue Sicherheitslücken enorm ein­schränkt. Da bei Windows 7/8 kritische Sich­er­heits­lücken zum Teil erst mehrere Wochen nach ihrem Be­kannt­werden geschlossen werden, besteht hier nahezu dasselbe Risiko. Die meisten Viren und Trojaner gelangen je­doch über an­dere Wege auf den Rechner, hierbei gelten Adobe Flash­player, Adobe Reader, iTunes und Java zu den am häufigsten genutzten Schwachstellen, daher gilt als höchste Priorität, diese stets auf dem neusten Stand zu hal­ten und mit addons wie “noscript” oder “Adblock Plus” zu ar­beiten.
7.4.2014, Jakob Kleemann, Fa Computer Freund,  Littenweiler Dorfblatt

kleemann-jakob140203

Alles rund um den Computer: Kaufen oder  reparieren und Programme installieren
Wer die Alemannenstraße entlangfährt, hat es vielleicht schon entdeckt. Ein neues Geschäft für „Alles rund um den Computer“. Im Dezember hat Jakob Kleemann, ge­lern­ter Fachinformatiker für Systemintegration, sein IT-Fach­geschäft eröffnet. Hier findet jeder das Passende, Jakob Kleemann orientiert sich dabei an den Wünschen und Bedürfnissen der Kunden. „Ich habe auch einige gebrauchte Notebooks im Laden und kaufe solche auch gerne an“, erklärt er, denn wer nur ab und an ins Internet will oder Texte schreiben möchte und ein kleines Budget hat, der braucht nicht das allerneueste Gerät. „Bei den Preisen der Neuwaren kann ich problemlos mit den großen Märkten  mithalten“, sagt er. Aber die Besonderheit seines Geschäftes ist es, dass der Kunde hier alles aus einer Hand bekommt. Die Geräte werden nach Kundenwunsch zu­samm­engestellt, eingerichtet und alle Programme installiert. Und sollte mal der Kaffee über die Tastatur laufen oder der Bild­schirm schwarz sein, rettet der „Computer-Freund“ Ja­kob Kleemann die Daten oder installiert die nötigen Er­satz­teile. Weiterhin gibt es neue Bildschirme, Kabel, Drucker, Batter­i­en und vieles mehr. Auf Wunsch wird bestellt, was nicht im Laden vorrätig ist. Für Firmenkunden richtet Jakob Klee­mann die Netzwerke ein und kümmert sich um Da­ten­sich­erheit. Webseiten erstellt er gemeinsam mit kompetenten Partnern und ab März werden die Webseiten sogar auf eigenen, gespiegelten Servern laufen. Für Fragen steht er dann gerne persönlich  zur Verfügung. Niemand strandet in einer Hotline-Warteschleife. Derzeit wird Jakob Kleemann von einem Praktikanten un­ter­stützt, den er sobald wie möglich übernehmen möchte. Weiter geplant im Angebot sind Schulungen in kleinen Gruppen. Es wird die unterschiedlichsten Kurse geben, vom Einstieg in MS-Office für Jede/n, über Kurse in Da­ten­sicherheit für Firmenkunden bis hin zu Programmiersprachen für PC-Freaks und solche, die es werden wollen. „Littenweiler gefällt mir und hier im Umkreis gab es meinen Recherchen nach noch kein Computer-Fach­ge­schäft“, meinte Jakob Kleemann. Vorher hatte er in unterschiedlichen IT-Bereichen ge­ar­beitet. Von Hardware-Reparaturen bis hin zur Einrichtung und Absicherung von verschiedenen Webserver-Arten. Aus­gebildet wurde er von Dipl. Ing. S. Auchter in einem IT-Fachgeschäft im Vauban. Dort wohnt er auch noch, aber er möchte gerne nach Littenweiler ziehen. Wer eine 3-Zimmer-Wohnung zu vermieten hat, kann sich bei ihm gerne melden.
3.2.2.14, Anja Lusch, Littenweiler Dorfblatt

Dieser Beitrag wurde unter Dienste abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort