Kleiderladen

Home >Business >Handel >Laden >Kleiderladen

Freiburg: Blick nach Norden vom Lorettoberg zu Münster, Schwabentor und Schloßberg am 15.1.2008

 

 

 

 

 

 

Kleiderladen Freiburg

Kleiderladen, Dreikönigstraße 9/Ecke Talstrasse , 79102 Freiburg;
Tel 0761/706539, Fax 0761/7043592,  kl@vfs-ev.de

Kleiderladen – zur offiziellen Homepage hier clicken

Kleiderannahme: Mo 14-17 Uhr, Di und Mi 9-12 Uhr und 14 -17 Uhr, Do 14-18 Uhr
Außerhalb der Öffnungszeiten: Spendeneinwurf in den Container: Schwarzwaldstrasse 31

Kleiderabgabe: Mo 15-17 Uhr (für Wohnsitzlose ohne Kleiderabgabeschein),
Di 9-12 Uhr (mit Kleiderabgabeschein)
Mi 15-17 Uhr  (nur für Frauen und Kinder, mit Kleiderabgabeschein),
Do 15-18 Uhr (mit Kleiderabgabeschein)

http://vfs-ev.de/index.php/kleiderladen-und-outfit.html
www.kleiderladen-freiburg.de ,

Anfahrt: Straßenbahnlinie 1 Richtung Littenweiler,
Haltestelle „Brauerei Ganter“

                  
(1) Kleiderladen am 5.2.2013                  (2)  Frau Werner und Frau                      (3) Volle Regale, breites Angebot

                                 
(4) Anlieferung von Kleidern                   (5) Wunderschöne Brautkleider            (6) Kleiderladen, Blick nach Süden

Der Kleiderladen ist die älteste Einrichtung der Vereinigung Freiburger Sozialarbeit e. V.
Angesichts der Nachkriegsnot in Freiburg wurde schon im Jahre 1945 die Wärme- und Nähstube geschaffen und gesammelte Kleidung ausgegeben. Daraus entstand unser heutiger Kleiderladen, der früher Kleiderlager hieß. Die Freiburger Bevölkerung bringt getragene Bekleidung, die von uns auf Verwertbarkeit und Sauberkeit geprüft wird.

  • Wir geben hauptsächlich Kleidungsstücke, aber auch Vorhänge, Bettwäsche, Handtücher, Taschen, Koffer, Schuhe weiter.
  • Pro Jahr werden über 120 Tonnen Ware sortiert und ca. 4.000 Menschen mit Bekleidung versorgt.
  • Im Kleiderladen der Vereinigung Freiburger Sozialarbeit e. V. arbeiten zwei hauptamtliche Kräfte. Das feste Team wird durch zahlreiche ehrenamtliche Helferinnen und Helfer unterstützt.
  • Falls Sie Interesse haben und uns stundenweise bei der Arbeit unterstützen wollen, würden wir uns sehr freuen.

Im Kleiderladen werden Menschen gegen Vorlage eines Kleiderscheines kostenlos mit Kleidung versorgt. Wir helfen Wohnsitzlosen, Hartz-IV-EmpfängerInnen, MigrantInnen, Alleinerziehenden, psychisch Kranken, Drogenabhängigen, Strafentlassenen, Durchwanderernden und RentnerInnen.
Ziel ist es, einkommensschwache Personen mit Kleidung zu versorgen.
Wir benötigen gut erhaltene Kleidung, die wir weitergeben können. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nur Bekleidung annehmen, die sauber und fehlerlos ist.
Voraussetzung um Kleidung zu erhalten ist ein Kleiderschein, der von den Verbänden der freien Wohlfahrtspflege und dem Sozial- und Jugendamt ausgestellt wird.

.

Secondhand Laden Outfit
Im »Out fit«, unserem Secondhand-Laden, werden u. a. Marken- und Designer-Stücke für Damen und Herren preisgünstig verkauft. Der Verkauf wird von ehrenamtlichen Kräften übernommen, der Erlös wird für die Finanzierung des Kleiderladens verwendet.
.
Secondhand Laden Outfit, Dreikönigstraße 1, 79102 Freiburg, Tel 0761 – 881 443 14
Öffnungszeiten Mo-Fr  15-18 Uhr u. Sa 10-13 Uhr
Förderverein Kleiderladen Freiburg e.V.

Wir kleiden ein:
Über 2000 Personen kommen jährlich in den Kleiderladen, der sich seit 30 Jahren um den Bedarf von Menschen in Not kümmert, z.B.: Sozialhilfeempfänger, Wohnungslose, Aussiedler, ALG2-Bezieher, Asylbewerber, Haftentlassene, Arbeitslose, Alleinerziehende, Durchwanderer, Drogenabhängige, psychisch Kranke und bedürftige Studierende. Für diese Menschen erfüllt der Kleiderladen eine wichtige Funktion. Mit 60 Tonnen Kleiderspenden pro Jahr wird auch die Freiburger Abfallwirtschaft entlastet.

Bei uns kann man reden:
Der Kleiderladen hilft den Bedürftigen unmittelbar, indem er sie mit jeder Art von Kleidung für jede Situation ausstattet. Darüber hinaus ist der Kleiderladen auch ein Ort, an dem soziale Kontakte stattfinden, z.B. können den Bedürftigen in einem Gespräch Rat und Zuwendung geschenkt werden.

Der Verein
fördert durch Mittelbeschaffung den „Kleiderladen” in Freiburg, Schwarzwaldstraße.
Er trägt damit zum Erhalt der Einrichtung „Kleiderladen” bei, der kostenlos Kleidung an bedürftige Personen abgibt.
Satzung des Fördervereins zur Erhaltung des Kleiderladens

kleiderladen-vorstand140322

Vorstand vom Förderverein des Kleiderladens 3/2014 (von links nach rechts): Petra Werner-Schriftführerin, Simone Schmidt-Schatzmeisterin, Annette Fecker-Vorstand, Anke Eilers-stellvertretender Vorstand

Förderverein zur Erhaltung des Kleiderladens e.V.
Kleiderladen, Dreikönigstraße 9, 79102 Freiburg
Tel 0761/706539, kl@vfs-ev.de , www.kleiderladen-freiburg.de
Mail petra.werner@gmail.com

Annette Fecker, Vorstand
Anke Eilers, stellv. Vorstand, Tel 0761/706539
Simone Schmidt, Schatzmeisterin,
Petra Werner, Schriftführerin,  Petra.werner@gmail.com, Tel 07664-9614257 geändert.

Spendenkonto:
Sparkasse Freiburg, Nördlicher Breisgau, IBAN DE28 6805 0101 0013 4367 57, BIC FRSPDE66XXX

 

 

Ihre Hilfe ist gesucht

Neben zwei hauptamtlichen Halbtagskräften sind zahlreiche ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tätig – derzeit ca. 35.
Die hauptamtlichen Stellen sind aber nicht gesichert.
Der Kleiderladen bedarf deshalb dringend der Unterstützung durch die Öffentlichkeit.

    • Helfen Sie mit durch Ihre Mitgliedschaft im Förderverein zur Erhaltung des Kleiderladens
    • Wir freuen uns über Geldspenden (Gemeinnützigkeit anerkannt, also abzugsfähig)
      Spendenkonto: Sparkasse Freiburg , IBAN DE28 6805 0101 0013 4367 57, BIC FRSPDE66XXX

 

Mitglied werden

Willlkommen beim Förderverein des Kleiderladens. Wir freuen und auf Ihre Mitgliedschaft. Bedenken Sie bitte, dass eine Erklärung in Papierform rechtsgültig ist. Das Formular können Sie sich hier (pdf, 86 KB) bequem herunterladen, ausdrucken, ausfüllen und per Post an uns senden.

Jahresbeitrag 20 Euro (mindestens)
Jahresbeitrag als Schüler oder Studenten, Rentner, AlG-II-Empfänger: 10 Euro

 

Wir stellen uns vor

Vorstand 2015

Katja Weeke, Vorstandsvorsitzende
Geb.25.10.1962, verheiratet, 2 sehr große Kinder, arbeitet seit mehr als 10 Jahren in verschiedenen Bereichen ehrenamtlich, im Kleiderladen mit viel Freude seit 1 ½ Jahren. Beruflich bewegt sie sich zwischen verschiedenen kreativen Berufen wie Galerie-Assistentin, Kostümbildnerin für Theater, Stilberatung und Modedesign. Sie wünscht sich, durch die Arbeit im Vorstand noch mehr Erfahrungen im sozialen Bereich zu sammeln und mit vielen engagierten Menschen zusammenzutreffen. Mobile: 01724025711

Brigitte Grieshaber, stellvertretende Vorsitzende
Geb. 27.09.1951, verheiratet und arbeitete über 40 Jahre im Pharma-Außendienst. Seit Januar 2014 befindet sie sich im Ruhestand und seit fast 1 Jahr hat sie durch eine Freundin, welche seit langer Zeit ehrenamtlich im Kleiderladen tätig ist, erstmalig Kontakt zum Kleiderladen und dem Förderverein. Die Arbeit dort im sozialen Bereich mit vielen Menschen bereitet ihr große Freude .

Brigitte Friederich, Schatzmeisterin, Tel.0761 /2176791
Geboren am 18.10.1956 lebt sie seit 1993 in Freiburg und arbeitete lange Zeit als Sekretärin in Architekturbüros und großen Baufirmen. Seit 2004 ist sie selbständig und erledigt für verschiedene Auftraggeber Buchhaltungs- und Sekretariatsarbeiten. Auf den Kleiderladen wurde sie durch die Straßenzeitung „FreieBürger“ aufmerksam und ist dort seit ca. 2 Jahren ehrenamtlich am Mittwochnachmittag tätig. Überzeugt von der Notwendigkeit dieses Ladens, dessen Kundenzahlen ständig steigen, wurde sie Mitglied im Förderverein und ist seit April 2015 als Schatzmeisterin tätig.

kleiderladen-vorstand2015 Neuer Vorstand 2015  Förderverein Kleiderladen Freiburg e.V.
email: fkl-freiburg@gmx.de
Katja Weeke, Brigitte Grieshaber, Petra Werner (bereits seit 2006 Schriftführerin) + Birgit Friederich

 

 Vorstand in früheren Jahren

Simone Schmidt
kleiderladen-schmidtsimone140322
geb. 21.4.1966 in Freiburg, geschieden und  Mutter von zwei Söhnen engagiert sich seit Jahren ehrenamtlich in verschiedenen sozialen Bereichen. Die Mitarbeit in Kleiderladen und im dazugehörigen Secondhandladen Outfit, der Vereinigung Freiburger Sozialarbeit hat sie motiviert sich weiterzubilden, um effektiver in diesem Bereich tätig zu sein. „Es ist für mich eine wunderbare Erfahrung und eine persönliche Bereicherung, einkommensschwachen Menschen zu helfen wenn es nötig ist und falls erforderlich, beratend zur Seite zu stehen.“ Bei Bedarf unterstützt sie als Integrationshelferin im Asylbewerberwohnheim in der Hammerschmiedstrasse die dortige Sozialarbeit. Ihr Hobby ist Nordic Walking. Für den alljährlichen Dreisamtäler Nordic Walking Lauf des Roten Kreuzes ist sie im  Organisationsteam für die Streckenführung zuständig. Seit dem 12. März ist sie Schatzmeisterin des Vereins.

 

Annette Fecker
kleiderladen-feckerannette140322
geb. 09.05.1965 in Freiburg, aufgewachsen in Konstanz am Bodensee,  lebt seit 15 Jahren wieder in Freiburg. Sie ist seit 31 Jahren berufstätig. Davon war sie 4 Jahre als Zahnarzthelferin in der Kieferorthopädie, 14 Jahre in der Kiefer- und Gesichtschirurgie, 10 Jahre als Pharmareferentin in der Medizintechnikindustrie in der Schweiz tätig. 2013 hat sie erst einmal die Tätigkeit in der Industrie hinter sich gelassen und ging ihrem Wunsch nach, sich im Moment  nur ehrenamtlich zu engagieren. Sie kam zum Kleiderladen und arbeitet seit einem Jahr ehrenamtlich im Kleiderladen und im dazugehörigen Secondhandladen Outfit. Sie empfindet es als ungemein wichtig und notwendig für bedürftige Menschen tätig zu sein. Seit dem 12. März 2014 ist sie Vorstandsvorsitzende des Vereins.
annette-fecker@web.de   Tel. 0151-42524206

 

 

Anke Eilers

geb. 25. 06. 1939, kam vor 34 Jahren aus Norddeutschland nach Freiburg. Sie war Sonderschulkonrektorin an der Förderschule in Ihringen. Seit vier Jahren arbeitet sie ehrenamtlich im Kleiderladen. Mit großer Freude geht sie Ihrer Aufgabe im Kleiderladen nach und genießt die Kommunikation mit Menschen, die ihr ein großes Gefühl der Zufriedenheit vermittteln.
Seit Gründung des Fördervereins zur Erhaltung des Kleiderladens e.V. setzt sie sich für seine Bedürfnisse ein und ist seit dem 27. September 2007 Vorstandsvorsizende des Vereins.
Tel 0761/34664
.
Gerhard Kubiessa

geb. 29. 05. 1941 in Freiburg, verheiratet, zwei studierende Kinder, war 26 Jahre Verwaltungsangestellter im Personalwesen im Rathaus Freiburg beschäftigt und gehört mit zu den am längsten ehrenamtlich Tätigen des Kleiderladens.
Aufgrund seiner Arbeit im Rathaus hatte er engsten Kontakt mit dem damaligen Bürgermeister Kiefer und dessen Fahrer, Herrn Barhofer. Frau Kiefer war ebenfalls im Kleiderladen engagiert und zum damaligen Zeitpunkt konnte es passieren, dass Herr Barhofer, der Fahrer des Bürgermeisters, ausgesandt wurde, um bei Kleider spendenden Freiburgern die Ware abzuholen, um sie auf dem Rathausplatz abzuliefern, wo der Kleiderladen einen Flohmarkt veranstaltete. Bei einer dieser Tätigkeiten wurde er von Gerhard Kubiessa begleitet. Er fand Gefallen an den Aktivitäten und ist seit 1974 auf jedem Flohmarkt mit dabei. Im Förderverein arbeitet er ebenfalls seit seiner Gründung und ist seit dem 27. September 2007 stellvertretender Vorstand
Tel 07665/8200

Gudrun Neuhöfer

geb. 14. 05. 1939, lebt seit 1957 in Freiburg und war 30 Jahre Verwaltungsangestellte in Freiburg. Arbeitet seit fünf Jahren ehrenamtlich im Kleiderladen und ist seit der Gründung des Fördervereins zur Erhaltung des Kleiderladens als Schatzmeisterin tätig.
Tel 0761 7021 44

Petra Werner

geb. 19. 11. 1948, hatte sich nach 21jähriger Tätigkeit im Marketing bei Siemens und im Export Marketing bei Intermetall/Micronas 1993 mit einem Spezialgeschäft für Kinderbekleidung in Kirchzarten selbständig gemacht. Nach 13 Jahren hat sie das Geschäft aufgegeben und ist nun seit Oktober 2006 ehrenamtlich Dienstag Vormittag im Kleiderladen und Nachmittags im dazugehörigen Secondhandladen „outfit“ tätig. Überzeugt von der Notwendigkeit trat sie gleichzeitig in den Förderverein ein und ist seit dem 27. September 2007 als Schriftführerin tätig.
petraluise.werner@web.de  , Tel 07664-9614257
.
Satzung des Fördervereins zur Erhaltung des Kleiderladens

Satzung (Fassung vom 18.02.2011)
§ 1 Name, Sitz, Eintragung

1. Der Verein führt den Namen „Förderverein zur Erhaltung des Kleiderladens“ und hat seinen Sitz in Freiburg im Breisgau. Er soll in das Vereinsregister eingetragen werden.
2. Nach Eintragung lautet der Name des Vereins“ Förderverein zur Erhaltung des Kleiderladens e.V.“.

§ 2 Zweck
1. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar mildtätige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.
2. Zweck des Vereins ist die Verbesserung der Situation bedürftiger Menschen in Freiburg.
3. Der Verein fördert durch Mittelbeschaffung den „Kleiderladen“ in Freiburg, Schwarzwaldstraße 31. Er trägt damit zum Erhalt der Einrichtung „Kleiderladen“ bei, der kostenlos Kleidung an bedürftige Personen abgibt.: Wohnungslose, Sozialhilfeempfänger, ALG2-Bezieher, Ausländer, Alleinerziehende, psychisch Kranke, Drogenabhängige, Strafentlassene, Durchwanderer u. a.. Außerdem bemüht er sich durch Öffentlichkeitsarbeit, der Bevölkerung die Wichtigkeit der Aufgaben des Kleiderladens nahe zu bringen, um dadurch weitere Kleiderspenden zu initiieren und ehrenamtliche MitarbeiterInnen zu gewinnen. Der „Kleiderladen“ befindet sich in der Trägerschaft des „Vereinigung Freiburger Sozialarbeit e. V.“ und wird von diesem unterhalten.
4. Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.
5. Mittel des Vereins dürfen nur für satzungsmäßige Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.
6. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

§ 3 Erwerb der Mitgliedschaft
1. Mitglied kann jede natürliche oder juristische Person oder eine Personengemeinschaft werden. Minderjährige unter 18 Jahren bedürfen der Erlaubnis des/der gesetzlichen Vertreters/in. Stimmberechtigt sind Mitglieder erst ab Volljährigkeit.
2. Über den schriftlichen Aufnahmeantrag entscheidet der Vorstand.

§ 4 Ende der Mitgliedschaft
Die Mitgliedschaft endet mit dem Tod des Mitglieds, durch freiwilligen Austritt, der schriftlich gegenüber dem Vorstand zu erklären ist, durch Ausschluß aus dem Verein oder durch Streichung aus der Mitgliederliste, wenn das Mitglied trotz Mahnung mit der Zahlung des Beitrags im Rückstand ist.

§ 5 Beiträge
Von den Mitgliedern werden Beiträge erhoben. Die Höhe des Mitgliedsbeitrages wird durch die Mitgliederversammlung festgelegt.

§ 6 Vorstand
1. Der Vorstand besteht aus der/dem 1. Vorsitzenden, dem/der stellvertretenden Vorsitzenden, dem/der SchriftführerIn und dem/der SchatzmeisterIn. Weitere Vorstandsmitglieder sind möglich.
2. Der Vorstand im Sinne des § 26 BGB ist der/die 1. Vorsitzende und der/die stellvertretende Vorsitzende. Jede/r ist einzelvertretungsberechtigt.

§ 7 Amtsdauer des Vorstandes
1. Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung für die Dauer von zwei Jahren gewählt. Wiederwahl ist zulässig. Die Vorstandsmitglieder bleiben in jedem Falle bis zu einer Neuwahl im Amt. Im Falle der Beendigung der Mitgliedschaft des Vereins endet auch das Amt eines Vorstandsmitgliedes.
2. Scheidet ein Vorstandsmitglied vor Ablauf seiner regulären Amtszeit aus,kann der Vorstand eine Ergänzungswahl vornehmen, die der Bestätigung durch die nächste Mitgliederversammlung bedarf.

§ 8 Mitgliederversammlung
1. Die ordentliche Mitgliederversammlung (Jahreshauptversammlung) findet jährlich, möglichst im 1. Quartal statt. Sie wird von einem Vorstandsmitglied mit einer Frist von vier Wochen durch schriftliche Einladung unter Angabe der Tagesordnung einberufen.
2. Sie wird von einem Vorstandsmitglied geleitet. Falls kein Vorstandsmitglied anwesend ist, wählt sie eine/n Versammlungsleiter/in. Sie beschließt mit einfacher Mehrheit der abgegebenen Stimmen, soweit das Gesetz keine andere Mehrheit vorsieht. Satzungsänderungen werden mit 2/3 Mehrheit der anwesenden Mitglieder beschlossen.

§ 9 Beurkundung der Beschlüsse
Über den Verlauf der Mitgliederversammlung ist ein Protokoll anzufertigen, das von dem/der Versammlungsleiter/in und dem/der Protokollführer/in zu unterzeichnen ist.

§ 10 Auflösung
Der Verein kann nur mit einer 2/3 Mehrheit der Mitglieder aufgelöst werden.
Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall seines steuerbegünstigten Zwecks  fällt das Vermögen des Vereins an den Verein „Vereinigung Freiburger Sozialarbeit e.V.“, der es ausschließlich und unmittelbar für gemeinnützige Zwecke (in  erster Linie für den  Kleiderladen ) zu verwenden hat.

§ 11
Die Satzung wurde am 12. Januar 2006 errichtet, am 22.06.2006 , am 27.Sept. 2007 und am 18.Februar 2011 nochmals geändert

——————————————————————————————————-

 

 

 

 

Kleiderladen-Jahresbericht  für 2013 

Unser alljährlicher Flohmarkt am 1. Juni fiel dieses Mal buchstäblich ins Wasser. Wir hatten bereits eine Genehmigung der Stadt, den Flohmarkt direkt vor dem neuen „Outfit“, Dreikönigstraße 1  abhalten zu können, doch das schlechte Wetter machte es uns unmöglich unsere Stände aufzubauen. Mit Unterstützung des Outfit Teams wurde der Flohmarkt kurzer Hand ins Ladeninnere verlegt. Die Einnahmen beliefen sich leider nur auf 208,-€ – nicht viel, aber wir sind um jeden Euro froh !
Für den 29. Juni hatte sich der Förderverein zur Präsentation seiner Arbeit bei der „Nacht der langen Tische“ in Freiburg angemeldet. Mittags wurde auf der Webseite die Aktion wegen zu erwartendem schlechten Wetters abgesagt.

Am 1.10. fand der 3. Freiburger Stiftungstag im Theater Freiburg statt und wir holten uns bei den verschiedenen Stiftungen entsprechende Informationen. Zum Schluss mussten wir feststellen, dass  für unsere Bedürfnisse nur die Wilhelm Oberle Stiftung in Staufen der richtige Ansprechpartner ist. Dies wurde uns auch am 2.10. bestätigt, als Frau Dietsche und Frau Werner an einem Info Abend der Oberle Stiftung teilnahmen. Hoch motiviert haben  wir sofort einen Brief an die Stiftung geschrieben und waren sehr glücklich, als wir für unseren weiteren Bedarf die Zusage der Finanzierung für den Einkauf von 20 Sets ( Schlafsack, Rucksack, Isomatte )  Wert 2090.- € bekamen.
Im November haben wir einen Brief mit Bitte um Spendengelder an Frau Konfitin, Amt für Soziales der Stadt Freiburg  gerichtet und 733.– € zugesagt und überwiesen bekommen.
Herr von Kirchbach hat uns auf unsere Bitte hin ebenfalls  250,.. € überwiesen.
Nach der großzügigen Spende der Firma AHP Merkle im letzten Jahr haben wir im Dezember 2013 weitere 5000.- € gespendet bekommen.
Der Förderverein hat somit im Jahr 2013   160 Sets : Rucksack, Schlafsack und Isomatte im Wert von 13060.– € an Menschen ohne festen Wohnsitz abgeben können.
Freiburg, 19.02.2014

.

 

Jahresbericht 2012 des Kleiderladens

Januar:
Am 20. Januar fand die Jahresversammlung der VFS statt und es wurde uns Herr Daniel Ferch als neuer Leiter vorgestellt.

Februar:
Am 1. Februar traf  sich der Vorstand des Fördervereins bei Anke Eilers zur Besprechung weiterer Aktionen.

April
Am 19.April veranstalteten wir unsere Mitgliederversammlung im Essenstreff des Dreikönigshauses.

Juni
Unser traditioneller „Flohmarkt spezial“ mit Hüten, Taschen und Schuhen fand dieses Jahr am
16. Juni statt und es gelang uns, bei schönem Wetter und guter Stimmung die Einnahme von  300.- Euro zu erzielen.

Juli
Am  3. Juli wurden alle ehrenamtlich tätigen Mitarbeiter von Herrn Ferch zu einem Betriebsausflug in das Jugendzentrum Stühlinger, der Begegnungsstätte Stühlinger, sowie das Sozial-und Jugendzentrum Breisacher Hof eingeladen. Hier erfuhren wir sehr Interessantes über weitere Probleme und Bedürftigkeit.
Aufgrund der Baufälligkeit des gesamten Dreikönigshauses musste der Kleiderladen und der dazugehörige Second-handladen „Outfit“ sich nach neuen Räumlichkeiten umsehen. Es wurden in unmittelbarer Nähe 2 Ladenlokale frei und nach Unterzeichnung der Mietverträge fing die große Planung der Veränderungen an, welche sich über den Sommer und anfangenden Herbst hinzog.

November
Anfang November zog der Kleiderladen in die Dreikönigstraße 9 um und vergrößerte sich um mehr als das doppelte.
Gegen Ende November folgte dann auch das „Outfit“ in die Dreikönigstraße 1. Die Kunden können nun in wunderschönen, hellen Räumen die Ware aussuchen.
Am 30. November hatte der Kleiderladen dann endlich seine Eröffnung, die mit „ Kunst im Kleiderladen“ und Begrüßung durch Jack Huttmann, Vorsitzender der VFS und Ursula Konfitin, stellevertretend für Bürgermeister von Kirchbach gebührend gefeiert wurde.

Dezember
Am 1. Dezember folgte dann die „Outfit“ Eröffnung, welche von unseren Kunden mit großer Begeisterung angenommen wurde. Außer diversen Geldspenden gab es zu Weihnachten die größten Erfolge für den Förderverein, als er von der BZ aus der „Aktion Weihnachtswunsch“  4000,–€ und von der Fa. AHP Merkle in Gottenheim 8000.–€ überwiesen bekam.

So können wir alles in allem auf ein sehr ereignisreiches und positives Jahr zurück blicken  und sind sehr gespannt, was uns das neue Jahr bringen wird !
Petra Werner, Schallstadt, 20.12.2012

Hinterlasse eine Antwort