Post

Home >Business >Dienste >Post

Blick vom Steig nach Norden am 21.11.2012 zu St.Peter und Kandel - Nebel quillt hoch aus dem Wagensteig-, Iben-, Eschbach-, Glotter- und Rheintal

 

Post in FR-Littenweiler

Briefeschreiben kommt leider immer mehr aus der Mode. Dank E-Mail und Facebook sind die Meisten vernetzt und Vieles spielt sich im Internet ab. Doch hin und wieder, gerade auch zur Weihnachtszeit, schreibt man doch gerne Briefe und Grußkarten und dann benötigt man natürlich auch eine Briefmarke. Wer jedoch wie bisher zum Brief­kasten an der Ecke Alemannenstraße/Römerstraße geht, um sich rund um die Uhr am Automaten eine passende Marke zu ziehen, hat Pech gehabt! Der einzige Briefmarken­automat weit und breit wurde kürzlich entfernt.

Benno Stiefvater, Eigentümer des Gebäudes teilte uns mit, dass die Post nicht mehr bereit war, die Platzmiete für den Auto­maten und den Briefkasten zu bezahlen. Auf Nach­frage bei der Deutschen Post DHL wird bestätigt, dass der Um­satz des Markenautomaten stark rückläufig und nicht mehr wirtschaftlich war und man sich daher entschlossen hat, den Automaten und den Briefkasten zu entfernen. Für Benno Stiefvater ein Unding! „Erst wird der Postbankautomat entfernt, dann die gesamte Postfiliale und nun soll auch noch der Briefkasten wegfallen! Das kann man doch den Littenweilermern nicht zumuten“ so der Hauseigentümer und entschloss sich, auf die Miete zu verzichten, damit zumindest der Briefkasten erhalten bleiben kann.
Dankbar zeigt man sich bei der Pressestelle der Deutschen Post DHL für dieses Entgegenkommen und weist freund­lich darauf hin, dass die Bevölkerung in Littenweiler bes­tens mit Verkaufsstellen für Briefmarken versorgt sei. Das Littenweiler Dorfblatt hat sich daraufhin kundig ge­macht, wo es im Stadtteil überall Briefmarken zu kaufen gibt und kann bestätigen, wir sind wirklich bestens versorgt: In unmittelbarer Nähe des bisherigen Automaten gibt es zwei offizielle Verkaufspunkte für Brief- und Paketmarken.

Frisch & Fein, Schlesierstraße 2, bietet Briefmarken, Marken für Päckchen und nationale Paketmarken an. Bei Reinhold und Gerti Blum gibt es außerdem Fahrscheine der VAG sowie rote und gelbe Müllsäcke und vieles mehr.
Öff­nungszeiten: Montag, 7.30 – 13.00 Uhr, Dienstag bis Freitag, 7.30 – 13.00 Uhr und 15.00 – 19.00 Uhr, Samstag, 7.30 – 13.00 Uhr

Berny’s Schreibwaren, Alemannenstr. 58, bietet Brief­marken, Marken für Päckchen und nationale Paketmarken an. Carina Hasenohr verkauft außerdem Fahrscheine der VAG und Telefonkarten.
Öffnungszeiten: Montag – Freitag, 8.00 – 13.00 Uhr und 15.00 – 18.30 Uhr, Samstag, 8.00 – 13.00 Uhr.

Auch der Kiosk Schiel an der Straßenbahnendhaltestelle Lassbergstraße ist ein offizieller Verkaufspunkt und bietet Briefmarken, Marken für Päckchen und nationale Paketmarken an.
Öffnungszeiten: Montag – Freitag, 6.00 – 19.00 Uhr, Samstag, 8.00 – 18.00 Uhr und Sonntag, 9.00 – 18.00 Uhr.

Die gesamte Palette der Postdienstleistungen bietet natürlich die Postfiliale im Reformhaus und Naturkost Büstrich, Lindenmattenstraße 32. Neben Brief- und Paketannahme, gibt es hier auch Portoermittlung und –aus­kunft, Annahme von DHL Express, Postident, Paketabholung und vieles mehr.
Öffnungszeiten: Montag – Freitag, 9.00 – 18.00 Uhr, Samstag, 9.00 – 12.00 Uhr

Unter www.deutschepost.de/standortsuche sind außerdem alle Postfilialen und Verkaufspunkte mit ihrem Angebot und den Öffnungszeiten aufgelistet. Auch alle Briefkästen und Leerungszeiten sind hier übersichtlich und mit Lage­plan aufgeführt. Den Brief schreiben muss man allerdings immer noch selbst. Obwohl, auch hier bietet die Deutsche Post auf ihrer Internet-Seite www.deutschepost.de unter „Briefe schreiben & gestalten“ nette Anregungen und Ideen. Und seine persönliche Briefmarke kann man hier auch gestalten und gleich online ausdrucken!

20.12.2012, Gisela Heizler-Ries, Littenweiler Dorfblatt

Hinterlasse eine Antwort