Buergerstiftung Kirchzarten Chef

Sigmund Lehmann ist Chef der Bürgerstiftung. Roland Jenne und Susanne Windhausen stiften 1.000 Euro aus Ausstellungserlös. Jüngst gab es gleich zwei bedeutsame Termine für die neue „Bürgerstiftung Kirchzarten“ an einem Tag. Morgens trafen sich die Künstler Roland Jenne und Susanne Windhausen mit Bürgermeister Andreas Hall und Stiftungsvorstandsmitglied Sigmund Lehmann in der Talvogtei, um tausend Euro als Zustiftung für die Stiftung abzugeben. Die beiden Maler hatten vor wenigen Wochen sieben Tage lang ihre Werke in der „Großen Stube“ der Talvogtei ausgestellt und auch zum Verkauf angeboten. Aus dem dabei erzielten Erlös wollten sie jetzt einen Teil für das Gemeinwohl spenden. Sie dankten der Gemeinde für die Räume zur Ausstellung. Roland Jenne, der bereits zum zweiten Mal einen „Tausender“ in die Stiftung einbrachte, kündigte an, dass er auch mit seinem zweiten Hobby, der Zauberei, demnächst weiteres Geld in die Stiftungskasse bringen wolle.

 

Für Künstler standesgemäß verlief die Übergabe der 1.000 Euro aus dem Gemäldeverkauf: Einen „Sack voller Geld im Goldrahmen“ nahmen Sigmund Lehmann (l.) und Bürgermeister Andreas Hall (r.) von den Malern Susanne Windhausen und Roland Jenne entgegen. Foto: Gerhard Lück

Am Abend des gleichen Tages fand die konstituierende Sitzung des Stiftungsrates statt, die ganz im Zeichen von Neuwahlen stand. Zum Vorsitzenden des Stiftungsrates wurde Bürgermeister Andreas Hall gewählt, zu seinem Stellvertreter Dietmar Jobst. Als Vorstandsvorsitzenden wählte der Stiftungsrat den ehemaligen Hauptamtsleiter der Gemeinde Kirchzarten Sigmund Lehmann, den Sabine Beck als weiteres Vorstandsmitglied dann in Zukunft vertritt. Damit alle notwendigen Formalitäten wie beispielsweise das Ausfüllen von Spendenquittungen ordnungsgemäß laufen, wählte der Stiftungsrat Oliver Trenkle, den neuen Hauptamtsleiter in der Talvogtei, zum ehrenamtlichen Geschäftsführer.
12.4.2013, Gerhard Lück, www.dreisamtaeler.de

 

Dieser Beitrag wurde unter Spende, Stiftungen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort